Ich hab immer noch Husten soll ich in die Schweiz?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Codein ist in der Schweiz in der Regel auch verschreibungspflichtig. Hustenpastillen mit etwas Codein, die sehr gut wirken heissen Iropect und sind günstig und rezeptfrei erhältlich.

Deine Episode würde ich auf das Antibiotikum beziehen, viele ABs haben diese Nebenwirkung. Erythromycin gehört sicher dazu.

Ob ein Ausflug in die Schweiz aus diesem Grund sinnvoll ist wage ich zu bezweifeln. Gegen andauernden Hustenreiz gibt es sicher auch in Deutschland geeignete Mittel für deine Situation.

Geh bitte zu deinem Arzt und besprich das mit ihm.

Wichtig ist, dass dein Hals feucht gehalten wird. Ein Luftbefeuchter / Kaltvernebler ist sicher auch eine sinnvolle Option.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe selten, aber wenn dann meist heftigen Reiz-Husten
(ebenfalls Nichtraucherin :)

Bis auf das eine Mal helfen mir Similisan-Reizhusten-Globuli jeweils gut - die kann man v.a. viertelstündlich, also beliebig oft nehmen.

Das eine Mal als sie nicht halfen griff ich (von meinem ärtzlichen Mitbewohner empfohlen) zu

Und viel, viel lauwarmen Lindenblütentee mit ein bisschen Honig und andere Kräutertees http://www.heilkraeuter.de/krank/husten.htm
Für unterwegs kannst Du auch einen grossen Krug Tee machen, den Tee etwas abkühlen lassen und entweder in Thermoskanne oder auch PET-, Sigg Flasche oder so abfüllen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE
13.09.2016, 21:30

Dankeschön , deine Antwort hilft mir sehr :)

0

Nun ja, Codein ist ein Opioid. Opioide haben fast alle gewisse charakteristische Wirkungen: sie wirken analgetisch, antitussiv, können aber auch zu Verstopfung und Atemdepression führen. Codein ist als Schmerzmittel nicht allzu stark, aber als Unterdrücker des Hustenreizes gut einsetzbar. Deshalb wäre es ja für dich sinnvoll. Das nächste Problem ist das Abhängigkeitspotential. Du musst schon wissen, wie viel du davon brauchst und vor allem nicht selbstständig die Dosis erhöhen, falls eine Toleranz entwickelt wird. Eine "Gefährliche Droge" ist Codein richtig eingesetzt wohl nicht zwangsweise, aber generell sollte man mit Opioiden nicht zu locker umgehen. 

Die anderen Fragen kann ich dir leider nicht beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE
13.09.2016, 20:43

Danke für deine Antwort, ich werde so wenig wie geht nehmen,wenn ich es endlich habe.

0

iropect bronchialtabletten mit codein .hilft gut und ist harmlos . lutschen und am besten im mund behalten . ist in der schweiz rezeptfrei. zur not hilft auch 

das :grether's pastilles

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?