Frage von Teegurke 25.03.2012

Ich bin wirklich Ratlos!!

  • Antwort von polarfuchs 25.03.2012
    11 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo Teegurke,

    auch wenn ich deine Reaktion nachvollziehen kann, als du die beiden erwischt hast. Aber mir fallen zwei Dinge auf.

    Zum einen, du schreibst, deine Tochter bzw. du und dein Mann habt nie ein gemeinsames Gespräch über Sex geführt. Warum denkst du, ist sie nicht zu euch vorher gekommen? Liegt möglicherweise ein mangelndes Vertrauen eurer Tochter euch/dir als Eltern gegenüber vor.

    Dann hat du mit dem "zur Rede stellen" und "ihn nach Hause schicken" weiteres Porzellan zerschlagen. Versetz dich bitte in die Lage deiner Tochter. Das (möglicherweise) erste Mal soll etwas Besonderes sein, sie ist frisch verliebt und im siebten Himmel. Und dann passiert das, was deiner Tochter mehr als peinlich ist. Sie wird beim Sex erwischt, bekommt eine Moralpredigt, ihr Freund wird aus dem Haus geschmissen. Sie ist damit auch in ihrem Freundeskreis möglicherweise unten durch, wenn sich das herumspricht.

    Daher, unterschätz bitte nicht die Sogwirkung der genannten Punkte, was eine Normalisierung des Verhältnisses zu eurer Tochter angeht. Gut, die Situation ist so, wie sie ist. Schaut jetzt bitte nach vorne. Was jetzt wichtig ist, dass ihr Vertrauen zu eurer Tochter aufbaut und in einem Gespräch erklärt, dass ihr euch nur erschreckt habt, unvorbereitet auf die Situation zu treffen. Was ihr in keinem Fall machen solltet ist, deiner Tochter den Umgang mit ihrem Freund verbieten. Vielleicht arrangiert ihr ein gemeinsames Treffen mit allen Beteiligten - auch den Eltern des Freundes.

    Dabei sollten aber keine Vorwürfe geäussert werden, sonst entfernen sie sich immer weiter von den euch Eltern. Was die Kids jetzt brauchen, ist das sie das Vertrauen ihrer Eltern spüren und Verständnis. Liebe Seegurke, erinnere dich doch an deine eigene Kindheit, die so lange auch noch nicht zurückliegen dürfte, was du dir in so einer Situation von deinen Eltern gewünscht hättest. Und mindestens ein kleines sorry für das "zur Rede stellen" sollte auch drin sein.

    LG vom Polarfuchs

  • Antwort von Bracelet96 25.03.2012
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hey, also ich bin 15 :D und weiß noch sehr genau, wie das vor zwei Jahren in meinem Freundeskreis war ...

    Grundsätzlich: Solange die beiden verhüten, ist das nichts Schlimmes! Auch wenn's früher anders war, aber heutzutage ist es normal, dass 13-Jährige Sex haben. Aus der Sicht Ihrer Tochter haben Sie wohl wirklich ein wenig überreagiert, auch wenn's in der Situation natürlich verständlich ist ... sprechen Sie mit Ihrer Tochter darüber, dass es okay für Sie ist, solange sie immer verhütet (abhalten kann man eine 13-Jährige sowieso nicht, also reißen Sie sich zusammen!) und geben Sie ihr evt. eine Packung Kondome. Keine großen Aufklärungsorgien! 13-Jährige wissen (aus Zeitschriften, aus der Schule, von Freunden, ...) genug über die richtige Verwendung und können es nicht ab, wenn man ihnen Vorträge hält. Danach wäre es auch besser, die Sache als "abgehakt" zu sehen und nicht wieder anzusprechen (es sei denn, Ihre Tochter möchte von sich aus darüber reden, das halte ich aber für unwahrscheinlich). Also keine Fragen wie "Und, wie oft hattest du schon Sex?" oder "Hast du schon welche von den Kondomen verbraucht?". Diese Phase der Pubertät ist echt schwierig und wenn Sie als Mutter dann Fragen stellen oder versuchen, besonders verständnisvoll zu sein, wird sich Ihre Tochter vermutlich ganz schön "verarscht" fühlen. Mit 13 ist jedem Teenie die eigene Unabhängigkeit sehr wichtig und das beste, was die Eltern tun können, ist, diese als selbstverständlich vorrauszusetzen und gar nicht erst anzusprechen. Einfach nur locker bleiben.

    Also, es ist nichts unnormales, darum sollten Sie auch damit abschließen können.

    LG :)

  • Antwort von carina007 25.03.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ich habe die zwei dann erstmal zur Rede gestellt, und gefragt was das soll!

    Ja was soll das denn gewesen sein? Bist du eine Nonne gewesen als Jugentliche und wann hattest du denn das erste Mal? Ich denke auch du überreagierst hier und setzt unter Umständen ein Stopschild um den Hals deines Kindes.

    Viel besser wäre es jetzt mit dem Kind darüber zu sprechen und über Verhütungsmittel nachzudenken. Wenn sie es bei euch nicht machen dürfen dann gehen sie wahrscheinlich woanders hin.Dort wo keine Kontrolle ist.

    Und ab da...wird es dann gefährlich.

    Dein Mann ist mir sympathisch.

  • Antwort von Lamiacea 25.03.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Sprich mit Deiner Tochter über Verhütung und auch über safer Sex. "Was das soll" ist zwar eine Frage die durch den Schock erklärlich ist, aber nicht hilfreich. Warum hast Du denn nicht von Dir aus mit Deinen Töchtern über Sex gesprochen? In Ruhe darüber zu reden was Sex in einer Beziehung bedeutet und was eine Teenie Schwangerschaft für Auswirkungen auf ihre Zukunft hat ist wichtig. Ignorieren verhindert nichts, das hast Du ja erlebt. Verabredet auch Regeln wann und wo Sex o.K. ist und wann Du ins Zimmer kommen kannst. Vielleicht könnt ihr ja auch mal mit den Eltern des Freundes sprechen. Besser Sex mit dem Freund zu Hause als mit irgendwem im Auto.

  • Antwort von Schoggi1 25.03.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo Teegurke

    Das ist durchaus ein schwieriges Thema. Jugendliche sind in einer entwicklungsphase die Erwachsene manchmal nicht verstehen können. Jugendliche suchen nach nähe, Zuneigung und liebe. Sie sind in einer Experimentierphase und wollen alles ausprobieren. Sie wollen Erwachsen wirken und das führt dann all zu oft zu solchen Dingen. Aber setze dich mal in deine Tochter hinein. Wie fühlt sie sich nun wohl? Ihre Mutter erwischte sie beim Sex.... ja vielleicht war es das erste mal! Dass muss für sie ziemlich unangenehm sein. Ich würde dir raten,

    Such das Gespräch mit ihr. Erkläre ihr zu was Sex führen kann, dass sie noch zu Jung für sowas ist und vor allem kläre sie über die Verhütungsmittel auf. Rede mit ihr ohne ihr Vorwürfe zu machen, denn das führt dann oft nur in das Gegenteil von dem was du willst. Vielleicht könnt ihr auch mal alle zusammen das Gespräch suchen? Ich meine du und die beiden.

    Liebe Grüsse

  • Antwort von nunwohlauch 25.03.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Redet mit den beiden erstmal über Verhütung. Viel mehr kann man da wohl nicht machen. Ach ja, und dafür dass sie beide gleich alt sind, kannst du glaub'ich dankbar sein.

  • Antwort von onomant 25.03.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    und gefragt was das soll

    Na was wohl.

  • Antwort von chanlu97 25.03.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    naja, also eigentlich sollte ja jeder selber bestimmen wann er soweit ist. aber die die beiden ja erst 13 sind (alsi ich bin 14 und bei mir hat noch keiner mit jmd. geschlafen). ich würd mich bei den beiden entschuldigen aber auch ansprechen dass man (glaub ich) erst mit 14 sex haben darf. und ob es nicht noch ein bisschen früh ist (is ja auch peinlich von seiner mutter beim sex erwischt zu werden :D hahaha)

  • Antwort von dschungelmensch 25.03.2012

    Du kannst es ihnen ja schlecht verbieten.Du solltest mir ihr über alles reden.

    Auch dass es ihr nicht peinlich sein muss!

    Über verhütung reden und darüber was passieren kann.

  • Antwort von Cliff 25.03.2012

    ... sie sucht eine Liebe die sie bei Euch in der Familie nicht bekommt. VORsICHT...

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!