Husten und Schnupfen nach Stallarbeit, normal?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Naja, Du atmest den ganzen Staub ja ein. Dein Körper versucht halt, das wieder los zu werden. 

Versuche doch beim Ausmisten einfach mal eine Staubmaske.

Viel Erfolg und gute Besserung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das klingt seeehr nach einer Allergie!

ist im Taschentuch auch dunkler Staub? dann sollte das Heu gewässert werden oder - so machen wir's - mit heißem Kamillentree überbrüht, denn der Dampf bindet mehr Staub bei wenger Aufwand

riecht es nach Ammoniak/Urin, roter Strohmist?
dann solltet ihr mind alle 2 Tage, besser täglich "effektive Mikroorganismen" nach Anleitung über's Stroh und Heu brausen; es gibt auch Pulver für die Einstreu, die den Ammoniak binden sollen - damit habe ich aber keine Erfahrung; Ersatzweise geht auch Kompoststarter UNTER jeder frischen Einstreu, aber die EM's sind das Ideale und Bequemste

Staubmaske ist natürlich immer hilfreich, wenn Heu und Stroh stauben, hilft aber nicht gegen Ammoniak

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Allergirtests sind nicht wirklich ausschlaggebend.

Ich kenne jemand, der merkt überhaupt nichts von den Allergien , die bei ihm per Bluttest ausfindig gemacht wurde. Angeblich hat er dagegen keine Allergie gegen Tierhaare - aber trotzdem ihm läuft immer sofort die Nase, wenn er Tieren zu nahe kommt.

Ich persönlich habe  auch immer nach dem misten etwas Schnupfen, und das, was sich da in meinem Taschentuch  findet, ist im Gegensatz zu einer Erkältung eindeutig schwarzer Dreck. 

Wenn dagegen der Mist rötlich ist und die Ausdünstungen in Richtung scharf/ beißend geht, ist es Amoniak. Wenn mir so was begegnet, bekomme ich Halsweh ( und " Herzweh", weil mir das Pferd da drin leid tut....)

Und vielleicht bist du auch gegen irgendwelche Schimmelpilze allergisch, die sich in Heu oder Stroh befinden könnten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich hast du einfach ein empfindliches Atemsystem. Was da alles durch den Stall fliegt ist ja auch nicht zum einatmen gedacht. Wenn es nicht doof aussehen würde, könnte man ja einen Mundschutz tragen, wie es bei vielen Berufsgruppen üblich ist. Vielleicht könnte man ja ein Halstuch zeitweise hochziehen bis über Mund und Nase?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem ist die Boxenhaltung. Wie auch die Pferde unterschiedlich die Ammoniakbelastung in geschlossenen Ställen wegstecken, so stecken wir Menschen die auch unterschiedlich weg. Ich putze mein Pferd nicht mal im Boxenstall, weil ich merke, dass der Aufenthalt dort mich und mein Pferd belastet.

Eine Staubmaske macht es schon ein bisschen leichter, weil sie eben neben dem Staub auch Teile des Ammoniaks wegfiltert, aber sie belastet auch. Bist Du beruflich drauf angewiesen, Boxenställe zu misten? Denn ich kenne genug, die damit langfristig Asthma entwickelt haben. Vielleicht kannst Du stattdessen ja Offenställe misten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf was wurdest du denn getestet? (Also welche allergene)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von luffu
29.03.2016, 19:35

Alle möglichen Arten von Gräsern, Tierhaaren und Staub

0
Kommentar von Purzelmaus99
29.03.2016, 19:37

hmm mm vielleicht ist es trotzdem der Staub Allergien können sich auch neu bilden also ist so eine nicht auszuschließen

0

Es könnte vllt am heu oder stroh liegen. Das ist relativ staubig und könnte daher sowas auslösen. Nimm einfach mal eine allergie tablette und guck obs hilft:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baroque
29.03.2016, 19:50

Das ist wie bei den Pferden der am meisten angenommene Grund doch leider nicht der richtige. Im Vergleich dazu, dass der Ammoniak aus dem Urin nicht nach oben weg kann, macht der Staub nur 5% Belastung aus - wenn man nicht grade minderwertiges Raufutter hat, aber das ist dann ein anderes Thema. Ja, auch hochwertiges staubt, aber nicht gleich gesundheitsgefährdend. Die Farce ist, dass man betroffenen Pferden dann das Heu wässert anstatt sie schnellstmöglich draußen an der Luft unterzubringen. Je früher man sie aus dem geschlossenen Raum bringt, desto leichter erholt es sich irgendwann wieder.

2

Es kann am Heu, Stroh liegen. Aber auch am Ammoniak. Vielleicht reagierst du auch nur ein bisschen auf Staub.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hab es so ähnlich also ein tag später hab ich immer mega husten und Halsschmerzen. hab aber kein schnupfen oder so und bin auch nicht allergisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RainbowHorse
29.03.2016, 21:10

aber meine rb steht nicht in der box sondern auf nem paddock/weie und offenstall

0

Was möchtest Du wissen?