Frage von luisaohneo, 163

Hunde "biss" entzündet?

Hallo :)
Ich habe gestern mit meinem Hund gespielt. Habe ihn etwas geärgert und er hat mir in den Finger gezwickt. Tat etwas weh und es war ein roter Punkt zu sehen. Habe es unter Wasser gehalten, mir aber nichts dabei gedacht. Nun heute morgen tut der Finger an der Stelle etwas weh und ist gerötet. Ich glaube, da wo gestern der "rote Punkt" (also da wo der Zahn von meinem Hund war.. wow hört sich das gut formuliert an ^^) ist eine kleine Beule. Sieht aus wie ein kleiner Eiter Pickel, sage ich mal. Wird wahrscheinlich eine kleine Entzündung drin stecken. Will aber nicht zum Arzt sofort sondern erst versuchen es selbst zu behandeln. Hat jemand eine Idee, was ich drauf machen soll bzw wie ich damit umgehen soll ?

Vielen Dank 😊

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von xttenere, 55

Du solltest es dringend einem Arzt zeigen. Hundespeichel hat sehr viele Bakterien, die für ein Menschen gefährlich werden können, wenn dieser in eine Wunde kommt...so wie in Deinem Fall. Auch wenn`s nur ein ganz kleines Löchlein war.

Falls sich die Entzündung zu einer Blutvergiftung aus weitet, bist Du in Lebensgefahr....und dass es eine Entzündung ist, weisst Du selber auch.

Selber behandeln kannst Du es in diesem Stadium nicht mehr...ab zum Arzt...heute noch !!!

Kommentar von kaytie1 ,

mal eine Frage hast du einen Hund? Ich bin schon oft mit dem Speichel meines Hundes in Behrührung gekommen und Lebe noch

Kommentar von xttenere ,

schau dir mein Profil an...übrigens...ich bin gelernte Pflegefachfrau ( Krankenschwester ) und weiss wovon ich rede.

Kommentar von spikecoco ,

sicherlich nicht in  Wunden..

Kommentar von kaytie1 ,

1986 wurde von Wissenschaftlern nachgewiesen, dass Hundespeichel antibakteriell ist und die Heilung von Wunden beschleunigt. Deshalb lecken Hunde auch immer an Wunden. An eigenen Wunden, bei anderen Hunden oder auch beim Menschen.

Kommentar von xttenere ,


alles klar...wieder mal eine besonders Kluge hier.

Wunden ablecken und sich durch Hundezähne verletzen sind 2 paar Schuhe...

Aber ist ja Dein Leben und Deine Gesundheit...also mach was Du willst.

Kommentar von kaytie1 ,

Nein sind es nicht, das solltest du wissen. In beiden Fällen kommst du mit Speichel in berührung

Kommentar von xttenere ,

lies einfach bei einer Antwort weiter unten den Kommentar von fröschliundco.

aber wie schon erwähnt...jeder ist seines Glückes Schmied.

Kommentar von kimonina2015 ,

Hier muss ich als Fachfrau einer sehr versierten ebensolchen den Rücken stäreken.

Mach dich sofoert auf zum Arzt!! Es ist ein Unterschied, ob man einmal an der Flosse leckt oder zusätzlich gebissen wird!

Der Zeigefinger ist besonders gefährlich, weil er über eine V-förmige Sehne mit dem Kleinfinger verbunden ist.

Also SOFORT in eine Chirurgische Ambu´lanz, Impfausweis mitnehmen.

Wieso gibt es so viele "beschwichtiger", die zwar einen Hund haben, offenbar Ablecken täglich praktizieren, aber den Unterschied mitr Loch im Finger nicht!!!

Kommentar von kimonina2015 ,

Ganz kurz: Kompetenzgerangel ist doch eigentlich unnötig.

Ich finde, es ist auch eine Frage des überzeugen könnens- und -wollens.

Ich kann noch so viel gelernt haben und wissen, wenn ich es jemandem "überbraten" will, klappt es nicht.

Und ein überzeugt vorgebrachter Schmarrn wird geglaubt.

Dies ist ein Forum, wo genau das gefordert wird:

Den Fragesteller überzeugen.

Das sollte gepflegt etwaige andere Meinungen nach hinten rücken lassen, und ich weiss dass ich diese Weisheit auch nicht immer geschafft habe zu beherzigen.

Jedenfalls hoffe ich, dass man hier ohne berwerbungsmappe auskommt.

Denn für mich liegt genau da die Herausforderung!

Auf ein Besseres! Und sorry.

Kommentar von spikecoco ,

meine Schwester ist vor Jahren von einem Hund in den Finger gebissen worden und es hat sich eine schwere Blutvergiftung ausgebildet. Beißt ein Hund einen anderen, kann es ebenso schwere gesundheitliche Beschwerden auslösen.

Kommentar von luisaohneo ,

Vielen Dank :) habe es nachschauen lassen 🙈 habe eine Salbe verschrieben bekommen und soll es weiterhin beobachten :) 
Der Arzt sagte aber auch, dass es richtig gewesen wäre, es nachschauen zu lassen :) 
Vielen Dank!

Kommentar von xttenere ,

Gut gemacht.

Dann wünsch ich Dir recht gute Besserung.

Antwort
von Tanzistleben, 24

Luisa, bitte höre, in deinem eigenen Interesse nur darauf, was dir die Fachleute hier sagen! Nix "Betaisodona drauf und gut ist", sondern schleunigst in eine chirurgische Ambulanz mit dir! Es wurde hier bereits mehrfach geschildert, was ein Hundebiss, und sei er noch so klein, für Auswirkungen haben kann! Dein Finger zeigt bereits Entzündungszeichen, also ist es höchste Zeit, gleich an der richtigen Stelle, eben einer chir. Ambulanz, vorzusprechen. Und NEIN, es ist nicht übertrieben und länger warten, solltest du schon gar nicht!

Impfpass einstecken, Versicherungskarte schnappen und ab ins Krankenhaus mit dir.

Alles Gute und gute Besserung!

Kommentar von kimonina2015 ,

DAS war mal ein gepflegtes Wort!

Kommentar von luisaohneo ,

Vielen Dank :) habe es nachschauen lassen 🙈 habe eine Salbe verschrieben bekommen und soll es weiterhin beobachten :)
Der Arzt sagte aber auch, dass es richtig gewesen wäre, es nachschauen zu lassen :)
Vielen Dank!

Antwort
von emily2001, 54

Hallo,

wenn du es noch nicht getan hast, schnell eine Tetanosimpfung machen lassen!

In 14 Tagen, eine Wiederholungsimpfung, dann hast du Ruhe für 10 Jahren.

Emmy

Kommentar von luisaohneo ,

Habe ich :) Danke :)

Kommentar von emily2001 ,

Du kannst die Wunde mit Betaisodonna Salbe einschmieren. Pflaster drauf... und gut ist...

Betaisodonna enthält Jod... daher die Farbe, ist aber stark entzündungshemmend.

Alles Gute, Emmy

Kommentar von kimonina2015 ,

TETANUSIMPFUNG??? WARUM BITTE? wenn 3 mal als kind und dann alle 10 j aufgefrischt, ist das nicht nötig oder sogar schädlich.

WEnn du dann schmerz und schwellung im Arm bekommst, dann wegen dieser sinnlosen impferei.

Bei einer tetanusimpfung wird immerhin

Gift, welches "Verändert" wurde, gespritzt.

und das in einer dosis, die die normalgift- dosis um ein vielfaches überschreitet.

Sie kann schwere nebenwirkungen hervorrufen, auch wenn damit in Ambulanzen gern "Spritzenweitwurf" betrieben wird, und zwar immer dann, wenn jemand keinen impausweis mit sich führt.

Kommentar von xttenere ,

@kimonia2015 Du erzählst einen riesen grossen Quatsch !!!

Der Impfschutz erlischt nach spätestens 10 Jahren und eine Infektion mit Tetanus endet zu 90% tödlich.

Im Falle einer Bissverletzung wird die Impfung bereits nach 5 Jahren aufgefrischt.

Also schreib bitte nicht über Sachen, von denen Du null Ahnung hast.

Kommentar von kimonina2015 ,

Liebe gelernte Pflegefachfrau,

leider muss ich das "nullahnung" ablehnen.

Ich habe dich Fachfrau genannt, du schimpfst Null Ahnung??

Weißt du was eine Falldefinition ist?

Trägst du die Verantwortung für auch nur 1 nanoliter Impfstoff, der im Patienten landet ? NEIN. Du magst Pflegefachfrau sein, ich diejenige, die in solchen Fällen verantworten musste, was ich den "Pflegefachfrauen " gesagt habe was sie tun dürfen, sofern qualifiziert. Und glaube mir, ich bin es!

Meines Erachtens heißt es "gesundheits- und Krankenpfleger/in " Nicht Pflegefachfrau.

Also was genau möchtest du besser wissen?

Eine gepflegtere Form der Kritik gehört AUch in dieP flege!

In Körper eines Geimpften - und das merk dir bitte gut, ERLISCHT GAR nichts. Denn jede Impfung zählt.

Also verschone die arme Fragestellerin und vor allem die, die es brauchen mit Halbwissen.

Kommentar von xttenere ,

@kimonia2015.in der Schweiz wird dieser Beruf heute als Pflegefach Frau bezeichnet....diplomiert wurde ich noch unter dem Namen *Krankenschwester*.

Leider sind genau solche Impfgegner wie Du, dafür verantwortlich dafür dass fast ausgerottete und gefährliche Kinderkrankheiten wieder auf dem Vormarsch sind...unter anderem die Masern.

Eine Impfung ist ein Schutz, welche bei gewissen Krankheiten auch vor dem Tod schützen kann.

Aber ich werde mich mit Dir nicht weiter rumstreiten...jeder ist seines Glückes Schmied.

Kommentar von kimonina2015 ,

habe mit keinem Wort gesagt dass ich Impfgegner bin.

Aber was ich bin, ist jemand, der Diagnostiziert nach den Fakten, nicht nach Indizien oder Windrichtung.

Kommentar von spikecoco ,

falsch und kann fatal enden

Kommentar von luisaohneo ,

Okay mache ich :) vielen Dank!

Antwort
von kimonina2015, 16

So, nun nochmal:

WEr sind die, die hier auf Entfernung etwas garantieren!!!

Haltet euch doch bitte an Strickmuster oder solche DInge, bei denen es keine nekrotisierende Fascitis mit oder ohne Kompartment Syndrom geben kann.

Ein Biss, selbst wenn man sich selbst in den ... gebissen hat, verursacht massive Bakterienflut in zerklüftete Wundränder und -Tiefen.

Da ist dieses Geschwätz wirklich fahrlässig!!!

Bei mir sind Finger abgezählt, Hände auch, und nachwachsen tum sie auch nicht!!

Und jetzt genug der Polemik.

Wenn hier Fragen beantwortet werden, wo es um Ex oder Hopp geht, solltewn wirklich nur solche Antworten ernst genommen werden, die entweder in Begleitung von offensichtlichem Fachwissen kommen, oder die NUMMER SICHER!

Kommentar von luisaohneo ,

Vielen Dank :) habe es nachschauen lassen 🙈 habe eine Salbe verschrieben bekommen und soll es weiterhin beobachten :) 
Der Arzt sagte aber auch, dass es richtig gewesen wäre, es nachschauen zu lassen :) 
Vielen Dank!

Antwort
von kaytie1, 52

Also das Foto ist keine große Hilfe^^

Da ich weiß das bei mir Wunden gut heilen würde ich erst mal nix machen. Wie das bei dir ist weiß ich nicht.

So lange du den Finger bewegen kannst ist alles ok, wenn du das Gefühl hast es heilt nicht geh lieber mal zum Arzt

Ich bin kein Arzt, also ich übernehme keine Garantie das es schief geht

Kommentar von luisaohneo ,

Ja naja es ist auch so nicht viel zu sehen ^^ aber dachte, vielleicht könnte es irgendwie vorteilhaft sein ^^ vielen Dank !

Kommentar von kaytie1 ,

Irgendwem hilft es bestimmt =)

Kommentar von xttenere ,

wenn Hundespeichel in eine Wunde kommt, wie in diesem Falle und der betroffene Ort sich rot / rötlich verfärbt, sollte man immer zum Arzt. Hundespeichel ist giftig...da kann der Körper eine  noch so gute Selbstheilung haben...gegen eine Sepsis ( Blutvergiftung ) kommt er nicht mehr an.

Kommentar von kaytie1 ,

Ich habe noch nie gehört das Hundespeichel giftig sein soll. Was genau im Hundespeichel ist giftig.

Kommentar von froeschliundco ,

kaytie1 vor fast genau einem jahr,lag ich 8tage im krankenhaus,weil mein hund mich beim spielen erwischt hat (war zu langsam😉)...3kleine kratzer,hatten sich entzündet,musste operiert werden,trenagen wurden in die wunden genäht,zugedröhnt von antibiotikas u.schmerzmittel,ect...ich hatte scho 1000mal so kratzer,nie ist was passiert oder musste zum arzt...einmal ist das erste mal

Kommentar von kaytie1 ,

Ich sag ja nicht das was es sich nicht entzündet. Nur das Speichel Grundsätzlich nicht giftig ist =)

Kommentar von froeschliundco ,

giftig nicht,aber enthält viele bakterien u.viren für die zum bsp der menschen nicht ressistent ist...hunde bekommen über das schnuppern an div.orten die viren u.bakt...der speichel von hunden ist nur bei ihren eigenen wunden "antibakteriel" aber auch da nicht,mal überlegt warum ein hund nicht an seiner wunde lecken darf/sollte (nicht nur wegen der naht die aufgehn könnte)

Kommentar von kimonina2015 ,

das foto zeigt eine rötung des mittelglieds und schwellung. hilft doch. wenn  auch nicht jedem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community