Frage von core25,

Hund leckt sich andauernd am Po

Mein Hund leckt sich seit 3 Tagen am Po,eine Wurmkur hat er schon mehrmals erhalten.Im Stuhlgang ist nichts ungewöhnliches zu sehen!Er erschreckt sich manchmal richtig so als wen ihn was zwicken würde!Was kann das sein? Heute hat er einen Fleisch Knochen bekommen(für ihn nichts ungewöhnliches)jetzt hat er Durchfall und es scheint mir so als hätte er Magenschmerzen und leckt sich jetzt noch öfters am Po wie sonst....wir haben hier leider keinen Tiernotdienst kann mir jemand helfen ich würde gerne ungefähr wissen was das mit dem Jucken auf sich hat?Unabhängig von dem Stuhlgang!Vielen Dank ach und bezüglich der warscheinlichen agenschmerzen wie könnte ich ihm Helfen bis wir morgen zum Tierarzt gehen?

Hilfreichste Antwort von YarlungTsangpo,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ein Hund der "rutscht" oder ständig seinen After putzen muss hat nicht Würmer sondern die Analbeuteldruesen sind mit Sekret, welches fest werden kann - verstopft.

Ist ein Hund verwurmt verändert sich der Kot, wird weicher und der Hund wirkt unterernährt, also mager.

Verstopfte Analdruesen sind nicht nur ein kleiner " Schönheitsfehler " für den Hund, sondern die Abgabe von Kot wird erschwert und es kann zu bösen Analbeutel- Entzündungen bis hin zum Abzess kommen.

In einem solchen Fall wird eine Operation notwendig.

Geh bitte zum Tierarzt - regelmaessig - alle 6 bis 8 Monate und lasse die Analdruesen ausdruecken.

Das musst du auch nicht lernen selbst zu machen - Nicht alles muss in Heimwerker Art beherrscht werden, wenn es um die Gesundheit des Hundes geht.

Antwort von Biggi1963,
12 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hi,

es kann sein, dass seine Analdrüsen verstopft sind. Wenn er häufiger weichen Kot oder Durchfall hatte, leert sich diese nicht von alleine. Das ist aber nicht weiter schlimm und der TA wird sie morgen leeren..

Lies mal hier was darüber:

http://www.tierarztpraxis-bruchkoebel.de/analdruesen.html

Alles Gute morgen beim Tierarzt für dein Fellchen und gute Besserung für ihn.

LG

Kommentar von YarlungTsangpo,

Bei nicht wenigen Hunden ist die Oeffnung zur Abgabe des Analsekretes - angeboren - zu eng. Deshalb ist bei jedem Hund regelmaessige Ueberpruefung kein Fehler.

Antwort von Flitzpiepje,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ab und zu muss der Arzt die Analdrüsen ausdrücken. Das wird der Tierarzt dann morgen machen. Es ist aber nichts, wovon er bis morgen sterben kann. Es nervt ihn nur, so wie uns ein Mückenstich.

Antwort von Freya37,

Analdrüsen ja könnte sein. Meine Frage wäre was für eine Wurmkur wurde gemacht? Auch eine die gegen Bandwürmer hilft? Die verursachen auch Schmerzen und die normale Entwurmung tötet den Bandwurm nicht! Wann war die letzte Entwurmung? Wurmkur hat keine Depotwirkung!! Analdrüsenverstopfung stinkt üblicherweise! Gute Besserung!

Antwort von Kaendesha1988,

Es könnte sein, dass die Analdrüsen verstopft sind. Für gewöhnlich entleeren die sich bei normalen Stuhlgang. War der Kot aber in letzter Zeit weich, können sich die Analdrüsen schlecht entleeren und es sollte nachgeholfen werden. Wenn das der Grund ist, wird dir der Tierarzt das schon zeigen. Selbst solltest du das erstmal nicht versuchen.

http://www.tierarztpraxis-bruchkoebel.de/analdruesen.html

Antwort von hearmuch,

haemorieden jucken auch

Antwort von alidaline,

Sind wohl die Analdrüsen verstopft.Hast du nicht so eine Halskrause?

Antwort von 7eventyYaze,

der arzt wird schon was finden

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community