Wer hat Hubeinfissur -Erfahrungen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei einem Hufbeinbruch (und eine Fissur ist ein Bruch, ein "kleiner" nur, aber ein Bruch) hilft nur eins: Jegliche Bewegung vermeiden, also absolute Boxenruhe und die Mobilität der Hufkapsel komplett ausschalten, sprich ein Eisen drauf mit so vielen Kappen wie möglich. Dass das natürlich Auswirkungen hat auf Psyche, Magen, Arthrose etc. ist klar, aber du musst dir darüber im Klaren sein, was momentan das größte Problem ist, und das ist ein kaputter Knochen mit eh schon schwieriger Heilung, auf dem 1/4 des Pferdegewichts lastet. Er IST schon krank, und zwar schwer krank!

Du kannst ihm psychisch nicht helfen - er wird sich damit abfinden müssen, dass es jetzt nicht rausgeht. Das regt zwar viele Pferde anfangs tierisch auf, aber sie resignieren dann bald (ja ich weiß wie hart das klingt und einem gesunden Pferd würde man sowas niemals antun, aber das ist nunmal der einzige Weg, wieder gesund zu werden). Gegen die Magengeschwüre hilft am Besten die dauerhafte Möglichkeit, etwas zu kauen, also Heu in engmaschigen Netzen. Und zwecks der Arthrose - da wär Bewegung natürlich förderlich, aber die muss momentan leider zurückstehen.

Ich drück euch die Daumen, alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde an Deiner Stelle mal noch die absoluten Hufexperten fragen, z.B. beim DIfHO (www.difho.de).

Beschlagslösungen kämen für mich nur dann und auch dann nur vorübergehend infrage, wenn die vom DIfHO sagen, ohne geht's nicht. Alles, was die ohne kurieren, sehe ich unter solchen Beschlägen nur sich verschlimmern oder vertagen, aber nie verbessern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baroque
19.01.2016, 11:37

www.dhgev.de, also die DHG ist quasi das "Schwesterinstitut", auch dort kannst Du anfragen.

0
Kommentar von Aristella
19.01.2016, 12:17

eine Fraktur heilt am besten wenn sie komplett immobilisiert wird. Und das beste Mittel dafür ist ein Eisen mit so vielen Aufzügen wie möglich und Boxenruhe. Man muss die ganzen Nachteile in Kauf nehmen damit es heilen kann...

0

Hi xxxDarkAngelxxx,

ich kann dir leider nicht so richtig weiterhelfen :-(

Mit Hufbeinfissuren hab ich leider(oder zum Glück) keine Erfahrungen.

Aber du könntest deinem Pferdchen einen Spielball oder Obstzweige/Tannenzweige zum Knabbern in die Box hängen.

Biete ihm,wenn möglich, rund um die Uhr Heu aus einem wirklich engmaschigem Netz (z.B.3x3cm)an, um ihn zu beschäftigen. Man kann auch etwas Heu reinfüllen und kleine Karottenstücke (oder Apfel, Hagebutten, Stangensellerie, Rote Beete) zwischendrin verstecken, damit er beschäftigt ist die rauszuknabbern.

Ansonsten von vorne bis hinten betüddeln,ausgiebig putzen,das hilft Stress abzubauen. Vielleicht könntest du auch anfangen,ihm "Ja und Nein sagen" beizubringen oder "Gerte aufheben"

Ausserdem helfen folgende Kräuter zur Beruhigung:

- Hopfen

- Baldrian

- Melisse

- Kamille

- Pfefferminze

Frag aber am Besten deinen Tierarzt bevor du Kräuter verabreichst bzgl. eventueller Wechselwirkungen mit Medikamenten.

Ich drück Dir und deinem Pferdchen die Daumen,dass ihr das gut durchsteht;-)

Lg kruemel;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?