Frage von borusse1998, 182

Hilft Cannabis bei Rückenschmerzen?

würde ivh mal gerne wissen :-)

Antwort
von Geschnetzeltes, 139

Das kommt drauf an, was die Ursache für die Schmerzen ist. Und Cannabis hilft auch nicht bei jedem Menschen bei jedem Schmerz.
Aber es ist durchaus möglich.

Antwort
von xLucer, 140

Cannabis eher gesagt Cannabinoide hemmen jegliche schmerzen

Antwort
von aXXLJ, 109

Es hilft den Gedanken an die Schmerzen zu verdrängen. Cannabis ist ansonsten nur in der Lage chronische Schmerzen zu lindern - kaum aber akute.

Antwort
von sexy1111, 76

Ja, man schläft dadurch besser. Und es hat eine positive Wirkung auf das Schmerzgedächtnis im Hypothalamus. Alles erwiesen, aber man hat Hanf (Cannabis) ja aus wirtschaftlichen Gründen verboten. 

Antwort
von Stadtreinigung, 120

Schon Möglich,meistens ist das Problem ehr Psychosomatisch bedingt

Antwort
von xo0ox, 84
Antwort
von dandy100, 98

Definitiv ja. Der Grund ist auch ganz einfach, denn Cannabis entspannt.

Ein alter Freund von mir hätte die Schmerzen bei seinen Bandscheibenvorfall nicht mehr ertragen können, wenn er nicht ab und zu mal was geraucht hätte; er ist davon auch nicht abhängig geworden, denn es ging ja nur um Schmerzfreiheit und nicht um einen Rauschzustand - sein Arzt wußte das auch und hat ihm im Vertrauen dazu geraten

Kommentar von martinzuhause ,

kaum einer der drogensüchtigen ist abhängig. wenn man fragt könnten sie jederzeit aufhören. wenn sie denn wollen. aber natürlich jederzeit.

sie wollen ja nur nicht.

Kommentar von dandy100 ,

Das ist bei dieser Frage ja nicht der Punkt - es ist ein entscheidender Unterschied eine Droge zu konsumieren, um Schmerzfreiheit zu erreichen oder einen Rauschzustand.

Bei sehr starken Schmerzen wird durch die Droge ausschließlich die Abwesenheit von Schmerz wahrgenommen

Kommentar von martinzuhause ,

dann kann ein arzt das medikament doch auch jetzt  schon verschreiben

Kommentar von dandy100 ,

Cannabishaltige Medikamente bekommt man nicht einfach so verschrieben - das ist überhaupt erst seit kurzer Zeit möglich und auch nur für Multiples Sklerose Patienten

Kommentar von martinzuhause ,

es ist schon seit jahren möglich wenn es keine aderen medikamente gibt. das wird sicher auch so bleiben.

Antwort
von martinzuhause, 106

es ist kein wundermittel. auch in zukunft wird es eine ausnahmeregelung bleiben.

und es gilt natürlich weiterhin als droge

Kommentar von xo0ox ,

es ist kein wundermittel.

Doch gewisser Masen schon.

auch in zukunft wird es eine ausnahmeregelung bleiben.

Ich denke in Zukunft wird man es auch als Genussmittel kaufen können.

und es gilt natürlich weiterhin als droge

Da stimme ich zu, daran ändert sich auch nichts wenn es legal ist.

Genauso wie Alkohol und Nikotin auch für immer Drogen bleiben werden.

Kommentar von martinzuhause ,

ob es irgendwann frei verkäuflich sein wird kann man da bezweifeln. es gibt genug "genussmittel" die man frei kaufen kann.

da muss nicht ein neuer teil der bevölkerung ständig bekifft umherrennen oder fahren

Kommentar von schwungkraft ,

… und wieder einer, der nichts begriffen hat. Das egal unter welcher Vernebelung man steht man nichts im Strassenverkehr zu suchen hat steht wohl ausser Frage.

Aber es wird keinen "neuen" Teil der Bevölkerung geben, der anstatt dem Alkohol lieber dem THC fröhnt. Guten morgen, den
Teil der Bevölkerung gibt es schon heute, mit dem kleinen Unterschied, dass es geduldet bis zelebriert wird sich vollaufen zu lassen und danach seinen Mageninhalt in die nächste Ecke zu spucken aber kriminalisiert wird sich an Hasch zu laben und im schlimmsten Fall den Rest des Abends zu verpennen.

Und das letzte, was ein tatsächlich Süchtiger braucht, das ist die Strafverfolgung. - Schau mal über deinen Tellerrand, z.B. nach Portugal.

Kommentar von martinzuhause ,

wenn ein süchtiger eine straftat begeht muss die natürlich verfolgt werden. da ist es egal ob er süchtig ist oder nicht

Antwort
von JonaCISV, 51

Ja eigentlich schon.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community