Frage von Mrx1999, 66

Herzrasen nachdem ersten Mal richtig high sein (kiffen)?

Hallo Habe letztens zum ersten mal richtig mitgekifft sodass ich auch gut high war Bringt es irgendwelche gefahren wenn ich jetzt trotzdem weitermachen oder ist das beim ersten mal völlig normal Danke für die Antworten MFG

Antwort
von Knutschpalme, 40

Bei vielen Leuten ist das erste High richtig schlimm. Mit Herzrasen würde ich aber sehr aufpassen. Weisst du z.B. ob Herzprobleme bei euch in der Familie liegen? Wenn an Gras irgendwas unterschätzt wird, dann die Herzprobleme die es auslösen kann. Würde das an deiner Stelle echt im Auge behalten.

Antwort
von Adrian593, 25

Tachykardien (Herzrasen) gehören zu den Nebenwirkungen des Cannabiskonsums. Auch kann es zu Arrhythmien (Herzrhythmusstörungen) kommen. Ob das gefährlich ist? -Ja! Denn das Herz funktioniert wie folgt: Es gibt ein sog. Erregungsleitungssystem, auch Sinusknoten genannt, das, banal ausgedrückt, den Herzschlag erzeugt. Dieses Erregungsleitungssystem kann durcheinander kommen, dabei handelt es sich um Arrhythmien. Das Herz schlägt nun also schneller (Tachykardie), einmal extra (Extrasystole), ganz langsam (Bardykardie) oder garnicht (Asistolie). Am häufigsten ist die Tachykardie durch Cannabis, die mitunter die gefährlichste aller Rhythmusstörungen ist. Denn aus einer Tachykardie kann auch ganz schnelle Kammerflimmern werden, d.h. das Herz schlägt mit 300bpm, es flimmert strenggenommen nur noch. Dadurch kann es kein Blut mehr suffizient pumpen und so spricht man auch von einem Herzstillstand. Bei einem solchen hast du max. 5min, dann musst du mit neurologischen Schäden rechnen, nach 10 min ist Feierabend, sofern dich keiner reanimiert und den Notarzt gerufen hat, wovon ich bei Bekifften ausgehe. Auch wenn Cannabis Wunder wirken mag, es ist gefährlich und dafür braucht man keine Herzschwäche o.ä. Es kann jeden treffen und das passiert auch regelmäßig. Letztendlich ist es dir überlassen, ob du dein Leben eventuell dabei verlierst. LG, Adrian14J:)

Kommentar von qwertas ,

Lol Tachykardie ist also  gefährlicher als eine Asystolie... Bitte informiere dich bevor du so eine sch**** schreibst! Und aus einer Tachykardie entsteht extremst selten kammerflimmern, sonst würde man ja nach dem Sport sterben. Generell sind die Physischen Auswirkungen von Gras auf den Körper äußerst gering!

Kommentar von Adrian593 ,

Ähm, eine Tachykardie ist eine Rhythmusstörungen, eine Asistolie auch?... Ich denke nicht, dass man bei einer Asistolie von einer Rhythmusstörung sprechen kann! Vorher mal gescheit lesen!

Antwort
von MiMelanieNe, 29

Herzrasen gehört du einen der Wirkungen die Cannabis auf den Körper haben kann. Wichtig, kann und muss nicht unbedingt. Du solltest nicht unbeding kiffen, wenn du Herzprobleme hast, denn förderlich ist es nicht.

Außerdem würde ich mir die Frage stellen, warum ich kiffe und vorsichtig sein, was ich rauche, wenn ich rauche. Denn das Problem liegt meist nicht im Cannabis, sondern in den Streckmitteln, die genutzt werden.

Ab und an kiffen, ist meiner Meinung nach problematisch, solllte aber nicht zur Gewohnheit werden.

Aber das gilt für alle Drogen (Nikotin, Koffein, Alkohol, Medikamente, etc....).

Antwort
von user9826, 37

Tja, cannabis greift das Herz an und nicht selten kommt es dabei zu einem herzstillstand. Deswegen rate ich dir dringend einen artzt  aufzusuchen und über deine sucht zu sprechen.
Hoffnung gibt es immer :)

Kommentar von Mrx1999 ,

:D war mein erstes mal :D

Kommentar von MiMelanieNe ,

woher hast du die Information, dass Cannabis das Herz angreift und es nicht selten zu einem Herzstillstand kommt? Nur aus Interesse, denn mir das ehrlich gesagt nicht bekannt. Und naja wenn er das erste Mal richtig gekifft hat, würde ich es nicht gleich Sucht nennen...

Kommentar von user9826 ,

Einmal ist einmal zu viel!

Kommentar von Knutschpalme ,

"Nicht selten kommt es dabei zu Herzstillstand" da habt ihr's Leute! Seid "cool" und spritzt kein Gras!!!

Kommentar von user9826 ,
Kommentar von MiMelanieNe ,

Okay, das habe ich nicht gewusst. Ich bleibe dennoch dabei, dass die Wortwahl "nicht selten" bei 2 bis lang weltweit bekannten Todesfolgen vo Cannabiskonsum, nicht ganz zu treffend ist.

Kommentar von user9826 ,

Gras spritzt man Nicht, informiere dich bevor du lügen verbreitest!

Kommentar von user9826 ,

Es gibt zwar erst zwei Dokumentierte Fälle, aber das passiert jeden Tag überall auf der Welt

Kommentar von qwertas ,

Herzrasen ist normal bei Gras und führt eigentlich nie zu schlimmeren Konsequenzen. Generell sind die Physischen Auswirkungen von Gras auf den Körper äußerst gering. Man sollte sich lieber Gedanken um die Psychischen Folgen welche unter gewissen Umständen auftreten können sorgen machen.

Antwort
von ackerland004, 42

Was hast du den gekifft > bei bisschen Gras kannst du weiter machen,aber nicht gleich übertreiben. :DD

Kommentar von Mrx1999 ,

Danke für deine Antwort:)

Hast du selber Erfahrung damit gemacht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community