Hat der Maserati Quattroporte ein Ferrari motor?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja, das stimmt:

Mit dem Maserati
Quattroporte
V8 legte die italienische Edelschmiede zum Jahr 2013 seinen viertürigen Sportwagen
erneut auf und brachte einen neuen Widersacher für Porsche
Panamera , BMW
6er
Gran Coupe
oder Ferrari
FF auf die Straße. Bereits in den 60er Jahren wurde der erste
Quattroporte in Serie produziert, der mit dem Maserati Quattroporte V8
Neuwagen
allerdings nur noch wenig gemein hat. Beim Antrieb bedient man
sich beim Nachbarn aus Maranello
und implementiert einen Motor von Ferrari in den edlen Maserati
Quattroporte V8
. Der 3,8 Liter umfassende Achtzylinder mit doppelter
Turboaufladung gelangt auf eine Stärke von 530 PS und erzeugt sein
maximales Drehmoment von 650 Nm bereits ab 2.000 Touren. Eine perfekt
auf den Achtzylinder abgestimmte 8-Gangautomatik von ZF befähigt den
Maserati Quattroporte V8 Neuwagen zum 100 km/h Sprint in 4,7 Sekunden.
Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 307
km/h lässt die sportive Limousine die meisten Konkurrenten locker
hinter sich. Trotz des Potenzials soll sich der Maserati Quattroporte V8
recht sparsam bewegen lassen: Laut Werksangaben soll sich der V8 mit
11,9 Litern Superbenzin im Durchschnitt fahren lassen. Neben einer
luxuriösen Innenausstattung und vielen Assistenzsystemen muss der Fahrer
eines neuen oder gebrauchten Maserati Quattroporte V8 einzig auf einen
Allradantrieb verzichten, der auch nicht optional verfügbar ist. Sie
suchen einen Maserati Gebrauchtwagen
? Bei mobile.de finden Sie verschiedene Sportwagen dieses Herstellers zu entspannten Preisen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

absolut richtig. isn 400PS V8 von Ferrari

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung