Frage von IllusionReturns, 109

Maserati Quattroporte//Ghibli oder Audi A7?

Hey Leute,

vorab möchte ich sagen, dass dies eine Ernst gemeinte Frage ist und das ich keinesfalls hier bin um anzugeben! Aber kommen wir erstmal zu meiner/meinem Frage/Problem! Also: Wir haben aktuell einen Audi A7 (leasing), aufgrund des Postens meines Vaters ist er auch Audi VIP (bekommt die Autos direkt aus Ingolstadt, hat seinen persönlichen Audiberater usw.) jedenfals kann er aufgrund des VIP Ranges auch für 1 Jahr leasen! Wir haben den für 1 Jahr geleast, da wir davon ausgingen, der neue A7 wäre schon erschienen! Nun kommt der neue A7 aber erst im Frühjahr 2017 raus und wir hätten 3 Monate nur noch 2 Autos (Auto meiner Mutter und 2 Auto meines Vaters (Cabriolet, ist im Winter etwas ungeschickt!)

Jetzt üssen wir schauen was wir für ein Auto nehmen! Und gestern als mein Vater mir wieder eine Auto-Motor-und-Sport Zeitung gab, war dort Maserati Werbung drin! Daraufhin meinte mein Vater, dass ein Maserati natürlich auch mal was schönes wäre! Allerdings hätten wir den Maserati dann 3 Jahre lang. Darum sind wir unschlüssig, ob wir einen Maserati Quattroporte (oder Ghibli) oder lieber nochmal einen A7 nehmen wollen! Das man nur die Diesel Variante der Maseratis leasen kann ist kein Problem, da wir sowieso einen Diesel nehmen würden!

Was würdet ihr uns empfehlen? Der Ghibli ist von den Abmessungen her etwa wie der Audi A6 (also nicht großartig anders als die beim A7), hat allerdings einen ziemlich kleinen Kofferraum! Also könnten wir damit zB. nicht so gut Skifahren gehen...

Danke, dass ihr den ganzen Text gelesen habt und mir (uns) hoffentlich helfen könnt!

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gege3210, 43

Also, ich verstehe nicht ganz, weshalb Sie diese Frage hier in diesem Forum stellen.

Wenn derart viel Geld da ist, eben Verabredungen machen, selber ausprobieren, auf Rennstrecke, und fühlen was Ihnen liegt.

Als Studenten hatten wir mal Geld zusammengelegt, um einen der ersten Lamborghini Miura S zu kaufen, hatten das Viech (Schuhlöffel beim Einsteigen, Vorsicht beim Aussteigen wenn's regnete...) nur drei Wochen behalten und haben es mit Gewinn weiterverkauft. Die Warteliste bei Lamborghini war lang, und manche wollten das Auto sofort... Das war innen überhaupt nicht ausgestattet, nur schwarz und nur einen Sitz.

Vielleicht sollten Sie sich selbst darüber klar werden, was Sie eigentlich von einem Auto wollen ? Fahrgefühl, oder lebend ankommen ? Ich habe Kumpels verloren, die sich mit Autos in die Luft geschossen haben. Einer hat mit seinem übersteigerten Porsche einen dicken Baumstamm durchgesemmelt, ein Anderer hatte mit seinem aufgesoupten Jaguar am Karlsruher Berg abgehoben und war etwa hundert Meter weiter in's Feld gestochen, fast senkrecht, bis über die Windschutzscheibe unter der Erde. Alle natürlich tot. Man sollte eben wissen, was man will, im Leben...

Och jo, da war auch eine Geschichte mit einem super Motorrad. Es gab nur wenige davon. Laverda ? Iwn, ist schon lange Zeit her. Und Trauma. Man verdrängt. Alle diese Maschinen haben ihre Fahrer umgebracht. Bis man herausfand, dass so ab etwa dreihundert, dreihundertzwanzig Km/h die Vorderradaufhängung ins Wackeln kam und nicht wieder geradezubekommen war. Ich hab's ganz knapp überlebt. Ja nicht bremsen, auch nicht zu schnell verlangsamen. Gaanz langsam runter, aber wirklich langsam. Als das Vorderrad bei etwa 210  immer noch fürchterlich schlackerte, nicht kontrollierbar, habe ich die Maschine weggeschmissen. Ich hab's überlebt (Sonst würde ich hier nicht schreiben).  Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste. Mir scheint, dass ich einer der Wenigen wäre, die diese Höllenmaschine überlebt hat.

Sich eben klar werden, was man im Leben will. Man lebt nur 1 Mal. Die Anderen auch, und sie haben Familie, Frau und Kinder. Besser Vordenken, als hinterher, nach Nachdenken.

Und, vor Allem, Anderen nicht weh tun. Bitte. Danke. Pleasest

To whom it concerns.

Antwort
von Gege3210, 21

Wenn Geld da ist, könnte man auch für die Zwischenzeit, Wartezeit, um sich Zeit zu lassen um sich zu entscheiden, ein kleines Fahrzeug kaufen oder mieten und es hinterher verkaufen.

Wenn es nur darum geht, jeden Tag in's Gschäft und zurück zu fahren, nicht um lange weite Fahrten, kann's das tun. Das war mir passiert, hatte einen Vorführwagen VW Polo gekauft, den hat mir dann die Werkstatt zuückgekauft und auf mein neues Auto angerechnet.

Antwort
von theFIST, 46

Weiß nicht, wieso jemand diese Scheußlichkeit Ghibli haben möchte, wenn das Hauptverkaufsargument der Italiener (Fiat Gruppe) Design, bzw. die emotionale Bindung zum Auto sind

Wenn Kofferraum wichtig ist, wieso ist der RS6 oder S6 Kombi nicht unter euren Optionen?

Antwort
von BlackRose10897, 49

Mein Gott, Deine Probleme würde ich gerne haben.... das ist letztendlich die Entscheidung Deines Vaters und er ist alt genug eine Probefahrt zu machen...

Kommentar von Gege3210 ,

Ich verstehe gut ;-) .

Seit zig-Jahren fahre ich alte gebrauchte humpelnde stotternde Autos. Aus drei mach' eins. Wenn ich den alten Diesel anwerfe, kommt hinten weisse Wolke raus, meine Frau rettet sich ins Haus. Jedoch sind die Abgasuntersuchungen voll ok.

Die Zeit wo ich mir gute Autos leisten konnte, ist schon lange her...

Aber, wenn meine Erfahrungen von anno dazumalen jemandem helfen können, tu ich's.

Antwort
von Socat5, 59

Wenn du nicht angeben wolltest hättest du die Hälfte vom Text weglassen können und jeder würde es trotzdem noch verstehen. Und witzig wie du immer "wir" schreibst.

Antwort
von Vampire321, 17

Geht zum Maserati Händler und macht ne Probefahrt, solche Exoten kauft man nicht aus ner Laune herum - erst recht nicht bei 3 Jahren Leasing Dauer 

Wobei der Maserati auch "nur" Schlappe 50.000€ teurer ist als der Audi a7. (Jew. die passenden Motor-Varianten miteinander verglichen)

Antwort
von kenibora, 43

Die Gedanken sind für jeden der Deine Fragen gelesen hat, frei! Mit 13 .....!

Kommentar von IllusionReturns ,

Wieso mit 13?

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten