Frage von pixxelgamer, 190

Hat das MS-7848 MoBo ein PCI-E Slot oder gibt es da verschiedene Versionen?

Ist dieses Motherboard mit einer Gtx 1060 kompatibel? Angaben die ich auf E-Bay gefunden habe: Erweiterungssteckplätze: 2x PCI-E 1x 1x PCI-Express 16x

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Parhalia, 173

Das ist ein Mainboard für Intels Sockel 1150 und H81-Chipset.

Das Board müsste somit mindestens PCIe x16 nach Standard 2.0 unterstützen und somit kannst Du darauf auch eine GTX 1060 betreiben. 

Wenn Du dieses Mainboard in einem Medion Akoya E 2040 D stecken hast, so wirst Du vermutlich aber das schwache und spartanische 350 Watt - Netzteil austauschen müssen.

http://mobil.pcwelt.de/produkte/Medion_Akoya_E2040_D_im_Test-Guenstiger_Aldi-PC-...

Kommentar von pixxelgamer ,

Ne, meins hat 450W. Und stimmt es dass das Mainboard welches ich habe die Graka ausbremst?

Kommentar von PikaDoesGaming ,

nein es bremst es nicht aus ! guck noch mal zu meiner Antwort habe was verwecheslt!

Kommentar von Parhalia ,

Sollte dieses Mainboard wirklich nur PCIe 2.0 statt 3.0 haben ( was beim H81-Chipset durchaus vorkommen KANN ), so wird sich das bei einer GTX 1060 noch nicht nennenswert bemerkbar machen.

Welche CPU willst Du denn auf dem Board verwenden ?

Expertenantwort
von JimiGatton, Community-Experte für Grafikkarte & PC, 119

Moin Gamer,

grundsätzlich sollte eine GTX1060 auf dem Board problemlos laufen, aaaber

Diese OEM-Boards haben meistens ein stark beschnittenes Bios und mögen manchmal neue Hardware nicht.

Müsste der H87 Chipsatz sein.

Du solltest auf jeden Fall das Bios und die Treiber updaten :

https://www.medion.com/de/service/\_lightbox/treiber.php?msn=10018091&prod=M...

Chipsatztreiber ist wichtig, der ist aber voll aktuell auf der Medion-Seite.

Deswegen bin ich beim Bios auch guter Dinge ;-)

Grüße aussem Pott

Jimi



Kommentar von pixxelgamer ,

Okay, ich hatte bloß Angst weil meine alte gtx 650 nur 2/3 so viele Connectoren am PCI-E Anschluss hatte.

Kommentar von JimiGatton ,

Dein Board müsste eigentlich einen PCIe x 16 3.0 haben.

http://abload.de/img/20160403_133342jeujx.jpg

Selbst wenn es nur PCIe 2.0 wäre, hättest Du so gut wie Null Verlust.

Ist ja nicht wirklich alt, Sockel 1150 ;-)

Sollte also laufen.

Bios und Chipsatztreiber würde ich aber auf jeden Fall updaten.

Kommentar von Parhalia ,

Das MS 7848 hat das H81-Chipset. 

@pixxelgamer

Die GTX 650 ist nur mit 8 statt 16 Lanes an das PCIe x16 - Interface angebunden. In Anbetracht der vergleichsweise geringen Leistung dieser Karte ist das in diesem Fall auch noch ausreichend gewesen. Der PCIe x16 Slot des Mainboards ist aber trotzdem mit 16 Lanes an die CPU angebunden.

Kommentar von JimiGatton ,

Naja, ich habe beim guggeln eben einige Boards mit der Bezeichnung MS7848 gefunden, die hatten den H87 Chipsatz.

Ist aber letzten Endes auch völlig latte, ob H81 oder H87...die sollten auf jeden Fall keine Probleme mit einer GTX1060 haben ;-)

Kommentar von Parhalia ,

Wegen der Grafikkarte sollte das in der Tat keine Probleme geben. 

Aber für 20 Euro vermute ich hier mal stark ein H81 - Mainboard. Das könnte dann die Wahl der CPU durchaus beeinträchtigen wegen der schwach ausgelegten und nicht gut gekühlten CPU-Wandlerphasen. Mehr als einen Core i5-4440 oder 4460 würde ich darauf auf Dauer nicht betreiben. So ein spartanisches OEM-Board wäre eher geeignet bis zur Core i3-Reihe.

Kommentar von JimiGatton ,

Jepp, die Bilder des Boards waren echt "spartanisch".

Nur 1 x 4-Pin ATX für die CPU etc...

Naja, ein kleiner Haswell i5 sollte darauf laufen, denke ich, und reicht ja auch völlig, um eine GTX1060 zu befeuern.

Kommentar von Parhalia ,

Dann sollte er sich aber auch einen guten Top-Blow Kühler dafür gönnen, damit die Wandlerphasen nicht im eigenen Saft schmoren.

Kommentar von JimiGatton ,

Wäre dann z.B. dieser : [url=https://geizhals.de/1325682]Scythe Grand Kama Cross 3[/url]

Imho meine Standardempfehlung für FX-CPUs und AM3/+ Bretter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community