Frage von tina240491, 137

Halsschmerzen und hno findet nichts?

Hallo zusammen ich war heute nochmal beim hno Arzt weil ich immer noch wie schon seit Monaten Halsschmerzen habe und nur rechts es zieht bin in mein Ohr und nervt langsam wirklich furchtbar. Beim schlucken und husten ist es doller. Manche Tage ist es nur schwach und manche viel stärker. Jetzt war ich nochmal bei hno und Hausarzt und beide konnten beim reinschauen nichts finden und sagen alles ist gut. Aber wie kann das sein das ich Halsschmerzen habe ihr bis in mein Ohr ziehen hab dauernd das Gefühl Schleim im Hals zu haben und muss räuspern und es ist nichts? Ich hab so Angst das ich Krebs habe aber dann wäre s doch nicht mal besser und mal schlechter Oder und hätte der hno das nicht sehen müssen?

Antwort
von enthalten, 86

Also, dein Ärzte müssen ja alles Charlatane sein. Wenn die selbst nichts finden, sollten sie dich nicht für blöd verkaufen und dich mindestens zu einem anderen schicken, der mehr Ahnung hat. Aber, da bist du auf die nicht angewiesen. Klappere die Ärzte , die du erreichen kannst alle , einen nach dem anderen ab, bis du einen findest, der dich ernst nimmt, und dir auch weiter hilft.

Antwort
von reginarumbach, 123

geh sicherheitshalber mal zum zahnarzt. von den zähnen kommen so einige hno geschichten. das ist in jedem fall sinnvoll und der richtige weg, bevor du weiterhin angst haben musst an krebs erkrankt zu sein. viel erfolg!

Kommentar von tina240491 ,

Beim Zahnarzt bin ich sehr regelmäßig da ist alles gut soweit :-) 

Antwort
von Gast244, 50

Hallo Tina,

hat sich denn mittlerweile etwas genaues ergeben?

Ich bin zufällig auf deinen Eintrag gestoßen, da ich momentan dasselbe Problem habe. HNO und Hausarzt finden nichts, Schmerzen sind allerdings ziemlich stark und ich wäre froh zu wissen woran das liegen kann. Habe auch das Gefühl durch heiße Getränke wie Tee wird es noch schlimmer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community