Frage von xjxnina, 87

Halsschmerzen nach Weisheitszahn OP, sind Lutschpastillen ok?

Hallo, ich bin 16 und habe Montag (25.April) alle vier Weisheitszähne entfernen lassen. Meine Backen sind seit gestern Dienstag stark angeschwollen was jedoch normal zu sein scheint. Jedoch habe ich starke Halsschmerzen und Schluckbeschwerden sodass ich mein Antibiotikum (Clindamycin 300mg) fast nicht schlucken kann. Zudem nehme ich noch 4x täglich 600mg Ibuprofen wie mein Arzt es mir verschrieben hat. Ich weiß nicht ob die oben genannten Medikamente ausschlaggebend für meine folgende Frage ist, jedoch wollte ich es lieber noch mal hin schreiben bevor das Unwissen darüber für die Antwort zu Problemen führt. Und zwar: Ich habe noch Pastillen zum lutschen für den Hals da, sie haben eine leicht betäubende Wirkung, welche wir vielleicht den Halsschmerz und die Schmerzen der Zähne nehmen könnte, darf ich diese Pastillen nehmen oder könnten diese zu Komplikationen bezüglich der Heilung führen? (Neo-Angin) Ich kenne mich damit wirklich nicht aus und möchte sicher gehen. Vielen Dank. :)

Antwort
von Deichgoettin, 61

Wurden die Zähne unter Vollnarkose entfernt? Dann sollten die Beschwerden eigentlich langsam weg sein.
Falls nicht. sind Halsschmerzen ein bis zwei Tage nach einer OP ganz normal und kein Grund zur Sorge. Sollten die Halsschmerzen allerdings über einen Zeitraum von mehr als fünf Tagen bestehen bleiben, solltest Du zu Deinem ZA gehen.
Die Lutschtabletten sind OK - noch besser wäre es, wenn sie zuckerfrei wären.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community