Frage von Emelya, 48

Halbe gesichtshälfte geschwollen nach entzündeten Pickel?

Hilft dagegen Fenistilhydrocort?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DrawnToBlack13, 33

Wenn deine halbe Gesichtshälfte (ob nun wegen eines Pickels oder einfach so) geschwollen ist, würde ich dir raten dich beim Hautarzt vorzustellen.

Falls es aber weniger dramatisch ist als es sich anhört (also nicht eine ganze Gesichtshälfte plötzlich geschwollen ist, sondern nur das Gewebe um den Pickel herum dick wurde - kann auch recht großflächig sein), vermute ich mal dass das ein tieferliegender entzündlicher Pickel gewesen ist der nach innen aufgeplatzt sein könnte. Hast du vielleicht daran herumgedrückt? 

Es gibt auch tiefliegendere Pickel die keinen Ausführungsgang nach oben haben, also komplett geschlossen sind. Bei solchen Pickeln empfiehlt es sich nicht daran herum zu drücken und auch mal 2 -3 Wochen zu warten bis die von allein verschwinden. Man kann sie auch mit einer sterilen Kanüle oder Lanzette (Apotheke) aufstechen und dann vorsichtig herausdrücken, aber das kann zu Narbenbildung führen.

Mit etwas Glück klingt die Schwellung nach 1-3 Stunden ab bzw. es bildet sich  wieder ein sichtbarer Pickel ähnlich wie vorher heraus. Nach ein paar Tagen sollte sowas, dann nach und nach von selbst weg gehen bzw. abheilen.

Mit dem Mittel das du oben benannt hast kenne ich mich in solchen Fällen leider nicht aus. Fenistil kenn ich leider nur als Gel gegen Mückenstiche.

Antwort
von Geisterstunde, 29

Bevor es durch das Mittel noch schlimmer wird solltest Du lieber zum Arzt gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community