Frage von esstisch, 156

Hagelkorn ohne OP?

Mir ist klar, dass dieses Thema schon mehrfach behandelt wurde, aber ich hoffe auf neue Erkenntnisse.

Seit einigen Monaten plagt mich ein verkapseltes Hagelkorn. Ich habe antibiotische Salbe probiert und dann auch zusätzlich Schüssler Salze und andere homöopathische Mittel, seit drei Tagen Myristica sebifera.

Rotlicht und Lidrandreinigung blieben bisher erfolglos. Laut ärztlichen Aussagen werde ich es nur durch eine OP los, was ich absolut nicht verstehe. Es kann doch nicht nur diese eine Möglichkeit geben?

Beeinflusst das Antibiotikum die Homöopathie evtl. negativ?

Danke an die, die mir helfen wollen!

Antwort
von uteausmuenchen, 106

Hallo esstisch,

warst Du denn schon beim Augenarzt?

Als erstes müsste nämlich abgeklärt werden, ob es sich um ein Hagelkorn oder ein Gerstenkorn handelt.

http://www.auge-online.de/Erkrankungen/Liderkrankungen/Gerstenkorn_Hagelkorn/hau...

Beeinflusst das Antibiotikum die Homöopathie evtl. negativ?

Sicher nicht. Homöopathika sind reine Placebos. So lange Du glaubst, dass sie Dir helfen, stellen sich Placeboeffekte immer im gleichen Umfang ein. Dasselbe gilt für Schüssler Salze. (Nein, keine Meinung, sondern Ergebnis wissenschaftlicher Untersuchung, nachzulesen http://www.netzwerk-homoeopathie.eu/kurz-erklaert)

Placeboeffekte heilen aber nicht heilen. Du erlebst Besserungen unter Placebo genau dann, wenn die Beschwerden mit der Zeit - also auch ohne Behandlung oder eben durch andere Behandlungen - vergehen. Wo Beschwerden nicht von selbst ausheilen oder sich zumindest temporär bessern, können Placebos auch nichts ausrichten.

Wenn wirklich ein verkapseltes Hagelkorn vorliegt, ist die Entzündung aber eingeschlossen. Das kann dann auch der Grund sein, warum die antibiotische Salbe nicht geholfen hat. (Ich nehme jetzt einmal an, dass es sich dabei um ein echtes Antibiotikum gehandelt hat, nicht um etwas, was nur als antibiotisch wirkend beworben wird?)

Wenn das der Fall ist, dann wäre eine OP tatsächlich das Mittel der Wahl, um das Ding loszuwerden. Das kann aber nicht über Ferndiagnose geklärt werden. Dazu müsstest Du einen Augenarzt aufsuchen.

Es kann doch nicht nur diese eine Möglichkeit geben?

Warum? Gesundheit ist kein Wunschkonzert.

Das ist übrigens ein Grund, warum viele Patienten zur Homöopathie greifen: Man will einfach nicht wahrhaben, dass man die empfohlene, aber halt unangenehme Therapie braucht. Versprechungen werden umso weniger auf seriöse Nachweise geprüft, je größer der Wunsch des Patienten, dass sie doch wahr sein mögen... Bei Bagatellen, die von selbst weg gehen, ist das auch noch harmlose Geldverschwendung. Bei notwendigen Behandlungen ist das schnell anders.

Lass es zumindest seriös vom Arzt abklären. So lange es nicht schmerzt, nicht gerötet ist und sich nicht groß verändert, kann man es halt als "Schönheitsfehler" bestehen lassen. Dauerhaft verschwinden wird ein (echtes!!) verkapseltes Hagelkorn von selbst nicht. (Gerstenkörner verschwinden dagegen wieder.) Spätestens, wenn es sich entzünden sollte, musst Du aber zum Arzt und es seriös behandeln lassen.

Grüße

Antwort
von MalNachgedacht, 84

Es kann doch nicht nur diese eine Möglichkeit geben?


Wieso kann das nicht sein?


Beeinflusst das Antibiotikum die Homöopathie evtl. negativ?



Gemäß homöopathischer Irrlehre beeinflußen sogar die zusätzlichen Schüssler-"salze" die Wirkung der Homöopathie. Antibiotika natürlich auch.

Wobei es auch ziemlich sinnfrei ist gleichzeitig homöopathische Mittel und Schüssler-"salze" zu verwenden - da die Lehre der Homöopathie und die Lehre der Schüssler-"salze" sich gegenseitig widersprechen und also (mindestens) eine der beiden Lehren falsch sein muss.

Ich würde aber sowieso dringend davon abraten bei medizinischen Problemen auf Irrlehren zu hören.

Gemäß homöopathischer Irrlehre (nämlich dem sogenannten "Ähnlichkeitsprinzip") bräuchtest Du übrigens ein homöopathisches Mittel, dass bei Gesunden die Symptome verursacht an denen Du leidest.

Also etwas was aussieht wie ein verkapseltes Hagelkorn.

Ein solches homöopathisches Mittel (bei dem Gesunde häufiger etwas Hagelkorn-ähnliches bekommen wie z.B. nach Einnahme einer Zuckerpille) gibt es nicht....

Laut homöopathischer Lehre ist die Ursache deines Hagelkorns eine "Verstimmung der Lebenskraft" 

Gemäß Schüssler-Lehre leidest Du hingegen an einem Mineralienmangel - den die Schüssler-Lehre durch Gabe von hochreinem Zucker beheben will.

Antwort
von GoodFella2306, 87

Da die Homöopathie absolut keine Wirkung hat ausser das man dir Geld aus der Tasche zieht, kann das Antibiotikum keine Auswirkung auf die Homöopathie haben.

Es ist verständlich dass du womöglich Angst vor der OP hast, doch um diese lästige Sache loszuwerden führt kein Weg an echter Medizin vorbei.

Antwort
von Eierkuchen, 75

Hallo

Zum Thema Homöopathie, findest du hie alles, was wichtig ist.

http://www.konsumentenbund.de/inhalt/hom%C3%B6opathie-flyer.html

Zum Hagelkorn.
bei mir hatte sich vor ca einem Jahr eins am rechten Unterlied gebildet.
eine Behandlung mit Medikamenten brachte rein gar nichts. Nach der ersten OP (die gar nicht so schlimm war) war es bei der Nachkontrolle am nächsten tag fast komplett wieder da. (trotz Globulie, die mir eine Homöopathin gegeben hat)
Eine Weile später, bei der zweiten OP war es ähnlich.
Daraufhin, wurde eine Biopsie gemacht, weil in meinem Falle der Krankheitsverlauf nicht normal war.
Normalerweise ist das ein routine Eingeiff und das Hagelkorn ist beim ersten mal weg.
Witzigerweise, ist es nach der Biopsie inzwischen nicht mehr zu sehen.

Wenn es durch Globulie oder ähnliches weg gehen sollte, wäre es sowieso von allein weggegangen und du hättest dir das Geld auch sparen können. Da es aber vermutlich verkapselt ist, wird es nicht einfach so verschwinden.

Ich möchte dir damit keine Angst vor der Behandlung machen. Wenn du nicht ewig damit rumrennen möchtest, such dir einen Augenarzt deines Vertrauens und besprech das mit ihm. (Der darf sich nicht umsonst Arzt nennen)

Gute Besserung
Eierkuchen

Antwort
von brido, 70

Nachschauen bei Staphysagria. 

Kommentar von MalNachgedacht ,

und Nachschauen bei Staphysagria hilft bei Hagelkorn?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten