Frage von CicaCelly, 51

Häsin alleine. Neuer Partner?

Gestern Nacht ist mein Zwergwidder von uns gegangen. Nun ist meine 3-jährige Häsin allein und ich möchte sie nicht allein lassen. Ich habe mal gelesen, dass Kaninchen ungefähr gleich alt sein sollen, wenn man sie zusammenführt. Sicherlich würde ich kein sehr junges Kaninchen zu meiner Häsin setzten, aber ist das Alter eher nebensächlich? Wollte am liebsten eins aus dem Tierheim holen. Hat jemand Erfahrungen?

Liebe Grüße Celine

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 25

Hi Celine,

dein Kaninchen braucht einen neuen Partner. Das Alter geht hier von 6 Monaten bis zu 6 Jahren! Du siehst also, da ist einiges an Spielraum gegeben. Optimal wäre ein Partner zwischen 1 Jahr und 5 Jahren. Es kommt auch auf den Charakter an.

Wenn du im Tierheim nichts finden solltest, dann schau doch mal auf den Kaninchenvermittlungsseiten im Netz. Da findet man oft ältere Kaninchen.

Weißt du, wie man richtig vergesellschaftet? Hast du neutralen Boden?  Wenn man sich an die Regeln hält, funktionieren Vergesellschaftungen zu 95%.

Kommentar von CicaCelly ,

Vielen Dank! Heute waren die Öffnungszeiten im Tierheim leider schon vorbei, werde mich aber sobald wie möglich nach einem neuen Partner für Sie umsehen. Sie war damals bei meinem Widder sehr dominant, weshalb ich wahrscheinlich auch noch einem Bock schauen muss. 

Kommentar von Ostereierhase ,

Ähm... du brauchst einen kastrierten Rammler. Dass deine Kaninchendame dominanter ist, ist normal. Weibchen sind Zicken und deswegen vertragen sie sich i.d.R. auch nicht miteinander.

Antwort
von Choclatelover12, 24

Allererste Priorität sollte auf jeden Fall sein, dass dein Kaninchen so schnell wie möglich wieder einen Partner hat, am besten ein Männchen natürlich :) 

Erfahrungsgemäß verstehen sich Männchen und Weibchen auch wenn sie unterschiedlich alt sind immer besser, als wenn es zwei gleichgeschlechtliche Tiere sind^^

Ich habe selbst ein Männchen das 6 Jahre alt und Weibchen das 1 Jahr alt ist :) Im Normalfall stimmt es das die Partner ungefähr gleich alt sein sollten^^ Aber es ist oft schwer einen älteren einzelnen Hasen zu finden... Geh am besten ins Tierheim und sieh dich um :) Entweder es gibt ein gleichaltriges Kaninchen oder nicht:) Du weißt ja auch sicherlich wie deine Kaninchendame tickt ^^Bei mir haben sich Männchen und Weibchen trotz großem Altersunterschied auf anhieb vertragen weil sie einfach vom Charakter her gleich sind:)

Und ich finde 3 Jahre sind jetzt auch nicht die Welt^^ ich denke, wenn du ein ca. 1 Jahre altes Männchen nimmst als Partner dann müsste es eigentlicg passen:) 

Nimm bitte nur kein Meerschweinchen oder so! Kaninchen und Meerschweinchen verstehen sich zwar normalerweise, aber sie sind dann beide trotzdem einsam, weil das ungefähr so wäre, wie wenn ein Mensch mit einem Schimpansen zusammen leben würde ;)

Das wichtigste ist einfach das dein Kaninchen wieder einen Partner hat:) 

...und auch wenn das für uns Menschen schlimm aussehen mag, wenn sie sich kloppen - die Rangordnungsrangeleien bei Kaninchen sind Normal um die Rangordnung festzulegen ^^

Hoffe ich konnte helfen und wenn du noch Fragen hast, dann frag einfach!😊

Lg! :)

Kommentar von HomerSimpson3 ,

Sorry, ich habe dir den falschen Pfeil gegeben, natürlich wollte ich dir den nach oben geben :)

Kommentar von CicaCelly ,

Dankeschön, nein, ich hätte auch gar keinen Stall für andere Tiere als Kaninchen. Hoffe, ich finde zeitnah einen passenden Partner für sie. (:

Antwort
von sindbadkaroL, 28

Wenn der Bock zu alt ist, dann wird er von der Häsin untergebuttert, wenn er dem nicht Stand halten kann. Hasen können ganz schön aggressiv werden bei Revierverhalten besonders die Häsinnen.

Vlt. ein anderes Tier, was zu Kaninchen passt und wenn man dieses macht, sollte man sehr viel Zeit mitbringen (Ferien / Urlaub), um die Tiere langsam aneinander zu gewöhnen, funktioniert aber oft nicht.

Kommentar von HomerSimpson3 ,

Vlt. ein anderes Tier, was zu Kaninchen passt

Zum Beispiel?

Kommentar von monara1988 ,

Wenn der Bock zu alt ist, dann wird er von der Häsin untergebuttert, wenn er dem nicht Stand halten kann.

Du meinst wenn das Männchen zu jung ist.

um die Tiere langsam aneinander zu gewöhnen, funktioniert aber oft nicht.

Man gewöhnt Kaninchen niemals langsam aneinander, sondern vergesellschaftet sie, und das geht in 99% der Fälle gut!
Ein langsames kennenlernen ist ein völlig falsches kennenlernen und das kann auch garnicht klappen; nur mit Glück und/oder Leid der Tiere...

Kommentar von sindbadkaroL ,

Wenn Glück so aussehen kann, das ein Bock von einer Häsin vertrümmt wird und dieser in die Isolation geht bei direkten Kennenlernens, ist das wohl Ansichtssache.

Bei 2 Tieren kann es wohl gesellig mit 2 Gesellen zu gehen und es kann auch etwas geschafft werden und diese können auch irgendwelche -Schaften unterhalten.

Hat man einen "Haufen" an Hasen, so werden die einen oder anderen immer mal Rangeleien am Laufen haben, könnte sich abwechseln bei 2 Tieren, kann es klappen, muss aber nicht.

Wie Menschen ihre Tiere beobachten (Momentaufnahmen) so kann das mal gut aussehen, heißt aber nicht, dass dieses für allzeit immer gut ist und schon gar nicht für 99% (woher man auf diese Werte kommt).

Spätestens wenn eins der Tiere (und das kommt häufiger vor als du dir selbst wünschen würdest), dass eins der Tiere nicht so super gut drauf ist, wie der Mensch es gerne hätte.

Wie gesagt / geschrieben für mehrere Genossen kann das stimmen (auch hierbei gilt Revier-und Platzverhalten, Deckungspartner nicht Deckungspartner und manchmal sind diese Tiere sogar kastriert) aufgrund der abwechselnden Hierarchien.

Man hängt ja selbst wohl auch nicht 24 Stunden vor einem Hasengehege, um das zu überprüfen und wenn ja, willkommen im Club und da kann ich schreiben, hatte ich schon machen dürfen, funktioniert nicht zu 99%.

Und "Haustiere" sind in der Neuzeit nur Schick für die Menschen, hat nichts mit Schick in dem Sinne zu tun, dass der Mensch das Beste für diese will / möchte. Das beste könnte immer dann sein die Natur und da der Mensch von sich aus als Schmückendes /unterhaltendes Beiwerk sich selbst betätigt und eingreift, ob im Guten als auch im unbewussten nicht so Guten manchmal so auch im Schlechten Sinn, so könnte man das beste für sich und dem anderen Wesen zwar wollen, wird aber aufgrund Mangels Natur nicht eingehalten, da es unnatürlich vom Mensch gemacht wurde.

Und das ist nie das Beste und so mit wird das Beste nie in seiner Vollständigkeit vorliegen auch wenn man sich Mühe gibt

Kommentar von monara1988 ,

Oh man... Dein ganzer Kommentar ist wirr, sinnlos und teilweise bis ganz falsch.

Ist der echt Dein ernst? Das liest sich als hättest Du irgendwas zu Dir genommen was Du nicht hättest zu Dir nehmen dürfen...

Wenn Glück so aussehen kann, das ein Bock von einer Häsin vertrümmt wird und dieser in die Isolation geht bei direkten Kennenlernens, ist das wohl Ansichtssache.

Was soll "vertrümmt sein"?

Das sich bei einer Vergsellschaftung die Kaninchens treiten ist vollkommen normal! Häufig kommt es zu Problemen wenn eines der Tiere viel zu jun ist, und meist wenn das Weibchen (welche ja dominanter sind) das älter Tier ist.

Bei 2 Tieren kann es wohl gesellig mit 2 Gesellen zu gehen und es kann auch etwas geschafft werden und diese können auch irgendwelche -Schaften unterhalten.

Bitte was? Geht das auch in verständlichem Deutsch?

Hat man einen "Haufen" an Hasen,

Niemand hält einen haufen Hasen, wenn überhaupt, dann nur Kaninchen.

so werden die einen oder anderen immer mal Rangeleien am Laufen haben, könnte sich abwechseln bei 2 Tieren, kann es klappen, muss aber nicht.

Was?

die einen oder anderen immer mal Rangeleien am Laufen haben, könnte sich abwechseln bei 2 Tieren, kann es klappen, muss aber nicht.

Alle Kaninchen verstehen sich problemlos wenn das man das richige Geschlecht im richtigen Alter wählt und die Tiere vergesellschaftet.
Klappt das nicht, dann hat der Halter was falsch gemacht!

Wie Menschen ihre Tiere beobachten (Momentaufnahmen) so kann das mal gut aussehen, heißt aber nicht, dass dieses für allzeit immer gut ist und schon gar nicht für 99% (woher man auf diese Werte kommt).

Man erkennt immer und schnell, wenn man Ahnung hat, was im Kaninchengehege vor sich geht.

Spätestens wenn eins der Tiere (und das kommt häufiger vor als du dirselbst wünschen würdest), dass eins der Tiere nicht so super gut drauf ist, wie der Mensch es gerne hätte.

Unverständlicher (sorry): blödsinn, und hat nichts mit dem Thema zu tun.

Wie gesagt / geschrieben für mehrere Genossen kann das stimmen (auch hierbei gilt Revier-und Platzverhalten, Deckungspartner nicht Deckungspartner und manchmal sind diese Tiere sogar kastriert) aufgrund der abwechselnden Hierarchien.

Es gibt keine "Deckungspartner".

Und, ALLE Männchen müssen IMMER kastiert sein! Sind sie das nicht, dann macht man einen riesen Fehler da sie so unter ihrem Vermehrungstrieb leiden und zudem nur alleine gehalten werden können, was pure Tierquälerei ist.

Man hängt ja selbst wohl auch nicht 24 Stunden vor einem Hasengehege,

Muss man auch nicht... Man muss einfach nur alles rihig machen, dann muss man sich auch keine Sorgen machen.

um das zu überprüfen und wenn ja, willkommen im Club und da kann ich schreiben, hatte ich schon machen dürfen, funktioniert nicht zu 99%.

Dann hast DU was falsch gemacht, was mich bei Deinem wirren geschreibesel hier überhaupt nicht wundern würde... XD

Und der Rest Deines Kommentares ist leider auch einfach nur wirres nutloses geschreibsel...

Dieser Text hier ist einfach nur peinlich; schreibe demnächst bitte mit einem klaren Kopf.

Antwort
von DerTimm2002, 18

Ich denke wenn die beiden gute Freunde waren kann es passieren das dein Hase sehr traurig wird und stirbt. Ich habe das schon durchgemacht aber du kannst ihm auch einen neunen Partner kaufen aber es kann sein das dieses Tier dann die gerissene Lücke nicht schließen kann. Aber kauf lieber eins denn es brauch jemaden zu spielen und mehr. Ist es alleine wird es traurig und fett. Zu viel fett bringt wie einen Menschen auch ein Kaninchen um. Also besser eins Kaufen aber abwarten ob die beiden sich dan verstehen

Kommentar von HomerSimpson3 ,

Das ist falsch. Wenn du dich nicht auskennst, antworte bitte nicht.

Kommentar von monara1988 ,

Ich denke wenn die beiden gute Freunde waren kann es passieren das dein Hase sehr traurig wird und stirbt.

Kaninchen sterben nicht alleine aus der Trauer, sondern aus der Kombination Trauer und vorallem Einsamkeit.

einen neunen Partner kaufen aber es kann sein das dieses Tier dann die gerissene Lücke nicht schließen kann.

Doch das geht immer; es dauer nur ein paar Wochen^^
Das ist nicht wie beim Menscen die ein ganzes Leben lang nicht über den Tod eines geliebten Menschen hinwegkommen.

Ist es alleine wird es traurig und fett. einen neunen Partner kaufen aber es kann sein das dieses Tier dann die gerissene Lücke nicht schließen kann.

Fett werden Kaninchen haupsächlich durch falsche Ernährung, oft gepaart mit bewegungsmangel. Und das sie daran sterben, da muss schon einiges schief laufen; ist aber im Großen und Ganzen keine korrekte Aussage.

Also besser eins Kaufen aber abwarten ob die beiden sich dan verstehen

Nichts abwarten; das passende Kaninchen kaufen und vergesellschaften, dann geht das in 99% der Fälle gut^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten