Habe mir mein Septum stechen lassen und habe da mal eine Frage an euch natürlich nur an die die so etwas haben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Je nach Höhe deines Septums und Durchmesser des Rings ist das normal, ja. Es kann sein, dass du einfach einen recht kleinen Ringdurchmesser bekommen hast oder der Ring ev. aufgebogen wurde (so dass man es eben weniger sieht oder, wenn es einigermaßen verheilt ist, hochklappen kann). Es kann zudem sein, dass es etwas höher gestochen wurde und in Kombination mit der Anatomie deiner Nase bzw. der Nasenflügel dann eben nur die Kugeln zu sehen sind. Wenn es abgeheilt ist kannst du es ja auf einen größeren Durchmesser wechseln bzw. wechseln lassen. 

Pflegen solltest du es ca. 2-3mal am Tag. Bitte nicht öfter, das kann deine Haut austrocknen bzw. die Heilung auch erschweren (hier gilt nicht je öfter desto besser ;) ). Vorher deine Hände gründlich waschen und dann das entsprechende Mittel aufsprühen oder mit einem fusselfreien (!!) Wattestäbchen (oder etwas anderem was eben nicht fusselt) vorsichtig auftragen. Nicht mit dreckigen Händen /Gegenständen hinfassen. 

Teebaumöl würde ich dir nicht empfehlen, da dies manchmal recht "aggressiv" sein kann, außerdem solltest du niemals mehrere Mittel einfach mischen bzw. zusammen anwenden, da diese unangenehme Wechselwirkungen haben können. Entweder also das Salzwasser oder (aus der Apo) ProntoLind bzw. Octenisept. 

Das Piercing bitte nicht bewegen. Weder 2 mal vor und zurück am Tag noch sonst irgendwie. Das reizt den Stichkanal unnötig und kann die Wunde wieder aufreißen, zudem bringt es dir rein gar nichts. Dass du es nicht bewegen kannst ist total normal - Wundsekret z.B. kann "festkleben", außerdem ist das Gewebe drum herum geschwollen und auf Spannung. Das geht in den nächsten Tagen aber von alleine weg, dazu brauchst du es nicht anfassen oder bewegen! Das getrocknete Wundsekret und/oder die Blutkruste (falls vorhanden) kannst du, wenn du magst, beim pflegen (mit dem Wattestäbchen) entfernen. Dabei aber vorsichtig und sanft sein, Kruste die beim drüberstreichen nicht weg geht solltest du einfach dran lassen. Diese fällt in der nächsten Zeit alleine ab oder wird z.B. beim Duschen aufgeweicht und fällt ab. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KornBlume00
07.01.2016, 15:40

also ich habe Kochsalzlösung bekommen dies soll ich zweimal am Tag anwenden und das Piercing ein bisschen bewegen damit es nicht festklebt

0

Dazu muss man kein Septum haben, um dir da Tipps zu geben.

Gerade bei Ringen als Piercings ist es wichtig, dass du es hin- und herbewegst, also sowohl hin und herschieben (von einem Kugelende zum anderen), als auch ich und runter, damit der Stichkanal in der Heilphase nicht in Richtung der Rundung des Piercings verheilt.

Wichtig ist, dass du, bevor du versuchst das Piercing zu bewegen, es komplett reinigst (auch saubere Finger)! Ich habe noch nie mit Kochsalzlösung gereinigt, dafür mit Octenisept. 

Ich habe mir zum Reinigen immer ein Q-Tip genommen, es richtig befeuchtet mit dem Spray und dann die eine Seite des Rings gereinigt, dann den Ring so gedreht, dass die gereinigte Seite durch den Stichkanal gezogen wird und dann das gleiche mit der anderen Seite (frisches Q-Tip wieder benutzen). Das machst du mit jeder Seite 2 mal und das zweimal täglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab selber seit drei Jahren ein Septum (+ arbeite in einem Piercingstudio) und kann dir nur den Tipp geben es oft zu säubern, aber nur 1-2 mal am Tag zu bewegen sonst entzündet es sich. 

Zu deiner Aussage mit den Kugeln kann ich dir nur sagen, dass du sechs bis zwölf Wochen warten musst bzw solltest bevor du es wechselt. Die meisten Piercer setzen als Erstschmuck ein Hufeisen mit einem 6mm Durchmesser ein, später kannst du dann ein größeren Durchmesser wählen, habe aktuell ein 9mm Eisen drin und so sieht man dann natürlich auch etwas vom Stab selber. 

Für das Reinigen empfehle ich dir Q-Tips, am besten die originalen die fusseln weniger, die Kochsalzlösung würde ich persönlich weg lassen und nur das Teebaumöl verwenden. 

Lass das Septum die ersten Tage wirklich bis auf ein zwei pro Tag in Ruhe und dann steigere das Bewegen pro Woche, falls es sich entzündet geh zum Piercer und wechsel es das erste mal am besten auch da, da es wirklich kniffelig ist. (Spreche aus Erfahrung) 

Liebe Grüße 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat dich dein Piercer nicht ausgeklärt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KornBlume00
07.01.2016, 15:36

doch sogar sehr gut nur meine Frage war er ob das normal ist darf man den Ring kaum sieht

0

Was möchtest Du wissen?