Frage von Cengo385, 75

Haarausfall mit 18, was kann man dagegen tun?

Guten Tag,

ich bin mittlerweile 20 Jahre jung und habe ca. seit meinem 18. Lebensjahr Haarausfall. Ich war auch beim Arzt und habe Biotin verschrieben bekommen, welches mir jedoch sichtbar nicht hilft.

Auch habe ich Alpecin über einen längeren Zeitraum benutzt, bis ich von meinem Arzt erfahren habe, dass Coffein rein garnix helfen soll.

Das rauchen höre ich in wenigen Tagen ebenfalls auf, da es wohl auch ein Grund sein soll für mangelnde Blutzufuhr der Kopfhaut.

Kennt Ihr Haushalts- oder Arzneimittel welche euch oder bekannten gehollfen haben? Brennesselwasser und Öle habe ich ebenfalls benutz, doch wenn ich nach dem Duschen meinen Kopf abtrockne, ist das Abbild meist erschreckend.

Bitte gebt mir Tipps und Tricks um das Problem zu lösen, mit 20 Haarausfall zu haben ist nicht witzig :D

Antwort
von goodquestionnnn, 31

Naja ich muss dir gestehen das dein arzt dir nur Placebos verschrieben hat also die sollen anscheind helfen aber die verändern gar nix.. benutz mal Volumenpuder dann sehen deine Haare zunindest fülliger aus haha :) Probiers mal mit Oliven öl also wenn du dir das in die Kopfhaut schmierst und einmassierst und dann einen Tag später oder nur paar stunden später mit kaltem, durchgezogenen Kamillentee das versuchst raus zu waschen lässt du das auch noch mal drin und wasch es dann nach mehreren Stunden einfach wieder aus. Je öfter du das machst desto schneller wirkt es. hoffe ich konnte helfen :) LG

Antwort
von sonrec, 50

Also wenn du beim Arzt schon Bluttest, Hormone, Schilddrüse....usw durch hast: Mir hilft Priorin aus der Apotheke. Ich habe keine Ahnung warum (ist wohl nur Hirseextract), aber mir hilft es sehr (sogar besser als verschriebenes Biotin). Ich nehme es auch nicht durchgehend sondern erst wenn ich wieder Probleme habe für ca. 4 Wochen am Stück. Bei genetisch bedingtem Haarausfall wird es wahrscheinlich nicht helfen. (wenn der Vater deiner Mutter Haarausfall hatte hast du es ziemlich sicher ererbt.)

Kommentar von Cengo385 ,

Beugt es denn den Haarausfall bei dir nur vor oder trägt es dazu bei an den Lücken auch neue Haare wachsen zu lassen?

Kommentar von sonrec ,

Es lässt bei mir eindeutig die Haare wieder wachsen .Die Geheimratsecken werden erst wieder "flaumig" und dann werden die Haare dort wieder dichter. Wachsen alle in der gleichen Länge nach, das nehme ich als Beweis, dass ab der Einnahme der Kapseln alle gleichzeitig wieder zu wachsen beginnen.

Antwort
von Beeven, 51

Leider ist es auch oftmals so, dass es genetisch bedingt ist. 

Antwort
von Royce, 38

Mach dir keinen Kopf, bei mir gings auch so früh los.
Die einzigen, die von solchen Mitteln profitieren sind die Händler.
Wirksame Gegenmittel gegen genetisch bedingten Haarausfall gibt es Stand heute nicht, ausser eine Transplantation.
Finde dich damit ab, hart aber wahr.
Ich hab mir irgendwann die Platte kahl geschnitten, anstatt zu versuchen mit dem Restflaum was hinzubasteln. Seitdem nur positives Feedback

Kommentar von Cengo385 ,

Hahahah, mit dem Restflaum was hinzubasteln :D

Ist witzig weils Tatsache ist ^^

Antwort
von ladyell, 28

Also ich weiß ja nicht welche Öle du probiert hast, aber angeblich fördern Rosmarinöl und Rizinusöl das Haarwachstum.

http://sparknaturals.com/index.php/eo-rosemary.html?id=181

http://www.amazon.com/gp/product/B0001TJX2Q/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1789&a...

Antwort
von Filmfreak1998, 31

Alpecine schützt die Haare

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community