Frage von Hahlol22, 56

Gute Bewerbung für einen Musikgeschäft?

Hallo, ich möchte mich im Musicstore um ein Betriebspraktikum bewerben. Ich kann selber E-Gitarre spielen und denke deshalb, dass es mir da sehr Spaß machen wird. Ist diese Bewerbung dafür geeignet?

Music Store Istanbulstraße 22-26 51103 Köln

Köln, den 12. November 2016

Betreff: Bewerbung um ein Praktikum als Einzelhandelskaufmann.

Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne möchte Ich die Zeit meines dreiwöchigen Schülerpraktikums nutzen, um mich sozial zu engagieren und einen intensiveren Einblick in die Arbeit des Einzelhandelskaufmann zu erhalten. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir dies, durch ein Praktikum in eurem Haus, ermöglicht.

Zurzeit besuche ich die 9. Klasse blabla Gesamtschule in blabla, welche ich voraussichtlich im Sommer 2018, mit der mittleren Reife abschließen werde.

Ich bin teamfähig, verlässlich, verantwortungsbewusst und freundlich zu Kunden. Überdies beherrsche ich gute Kenntnisse im Umgang mit anderen Menschen. Da Ich die Kindergarten-und Grundschulzeit in Italien verbracht habe, verfüge Ich über gute Italienischkenntnisse in Wort und Schrift, auch meine Englischkenntnisse sind auf einem guten Niveau.

Über eine Rückmeldung würde Ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Max Mustermann

Ich wusste nicht was das für ein Beruf ist, deshalb habe ich Einzelhandelkaufmann geschrieben. Achja, ich wollte auch noch schreiben von wann bis wann das Praktikum gehen soll. Wo soll ich es hinschreiben?

Ich wäre euch so dankbar wenn ihr mir helfen würdet. LG Hahlo22

Antwort
von Vando, 25

Zuallererst:

  • Bewerbung um ein Praktikum zum Einzelhandelskaufmann. Oder 
  • Bewerbung für ein Praktikum des Einzelhandelskaufmann.

Du bist es ja schließlich nocht nicht

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir dies, durch ein Praktikum in eurem Haus, ermöglicht.
Sicher das du das so locker angehen möchtest. Wenn die da wirklich so locker sind, wärs natürlich möglich. Ist aber risikoreich.

Über eine Rückmeldung freue ich mich sehr.
Das ,,würde ich mich sehr freuen" ist veraltet.

und freundlich zu Kunden

Das wird dir keiner abgkaufen. Nicht als Schüler, der noch nichts erreicht hat. Wenn deine Eltern ein Geschäft haben, und du da mithilfst, dann kannst du das (mit dem Geschäft als Beweis anführen). 

Ein Tipp: Allgemein kann man diese ganzen Frasen á la: Ich bin Adjektiv soundso sparen. Das sind bloße Behauptung, die allenfalls nur in mittelprächtigen Bewerbungen stehen. Die guten untermauern das mit Taten.

Gut, als Schülerpraktikant ist das noch nicht so schlimm, weil man als Schüler eben noch nix vorweisen kann.

Es ist aber viel sinnvoller auf deine Interesse an Gitarren einzugehen. Das ist schon ein recht starkes Argument und du kannst es auch belegen. Wenn du bei denen schonmal was gekauft hast, umso besser. Dann hast du gleich einen weiten Grund den du reinschreiben kannst (als Einleitungssatz macht sich das ganz gut.)

Grüße und viel Erfolg.

Kommentar von Hahlol22 ,

Ach der Vando, wobei du mir überall geholfen hast :)

Antwort
von AndyG66, 18

Also das mit dem "sozial engagieren" weglassen! 

Als Chef kommst du zu mir in die Ausbilung und nicht ins Jugendzentrum :-) WIr wollen hier Instrumente verkaufen :-)

Dies sind die Anforderungen an eine Einzelhandelskaufman im Musikfachgeschäft!


- gute bis sehr gute Leistungen in Deutsch und Mathe

- gute Englischkenntnisse (Betriebsanleitungen, internationaler Einkauf) , bzw. zumindest ausbaufähige Grundkenntnisse

- Interesse für Betriebs- und Volkswirtschaft

- Interesse an Musik und Tontechnik, Beschallung, Beherrschung eines Musikinstruments

- ausbaufähige Vorkenntnisse im Umgang mit PC und Internet

- geplegtes Aussehen, höfliche Umgangsformen, Freude am Umgang mit Menschen





Beschreibe diese Anforderungen auf dich bezogen in ein paar Sätzen und deine Chancen haben sich verdoppelt in Bezug auf dein erstes Schreiben :-)


Antwort
von OnkelSchorsch, 13

Das ist sprachlich teils recht fehlerhaft.

Aber bei einem Schülerpraktikum ist das nicht so schlimm.

Nur: Dein Interesse für Musik oder für Gitarre kommt überhaupt nicht zur Sprache. Die Bewerbung liest sich wie abgeschrieben von einer Bewerbung für nen Job als Versicherungskaufmann.

Wäre ich bei musicstore Personalsachbearbeiter, würde ich dir kein Praktikum geben. Weil nämlich mit Sicherheit noch einige andere Bewerbungen auf meinem Tisch beziehungsweise PC wären, die sich in etwa so lesen:

"Hi ihr Leute vom Musicstore!

Ich bin der Knut, ich bin 15 und muss jetzt von der Schule ein Betriebspraktikum machen. Kennt ihr ja. Nun habe ich ein Hobby, ich spiele Gitarre. Mit meiner Band, den "Weggelaufenen Wandersocken" trete ich seit zwei Jahren hier in der Gegend auf.

Für mich steht fest, dass ich nach der Schulzeit einen Job machen werde, der mit Musik zu tun hat. Nichts anderes!
Ja, und jetzt wäre es dann schon sehr geil, wenn ich mal ins Verkaufsbusiness reinschnuppern könnte, bei euch, den Profis vom Musicstore.
Ich habe echt keine Ahnung von Verkauf, Kundendienst, Service und so, ich kenne bisher nur Schule und mit der Band Musik machen.

Es wäre jetzt ganz toll, wenn ich bei euch ein Praktikum machen dürfte.
Das wäre für mich das Größte!

Wenn ihr mir die Chance geben möchtet, seid doch bitte so nett und gebt mir Bescheid, oder fragt mich, was ihr wissen wollt. Unten findet ihr meine Telefonnummer und Mail-Addy.

keep on rockin'!

Knut"

Kommentar von Hahlol22 ,

Danke, du hast mir die Augen geöffnet! Aber ist das nicht besser so, wenn es professionell klingt? Ich finde, dass es zu direkt wäre.

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Mit einer Bewerbung willst du auf dich aufmerksam machen, den Personalmenschen dazu bringen, dass er oder sie dich zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch einlädt.

Für Betriebspraktika bewerben sich bei einer großen und spannenden Firma wie Musicstore vermutlich richtig viele Schüler. Aber mal so richtig viele! Aus dem Lehrbuch abgeschriebene Bewerbungsschreiben trudeln da ohne Ende ein. Da geht dann der Mensch, der das bearbeitet, davon aus, dass die Leute genauso langweilig sind wie ihre Schreiben.

Also muss man aus der Masse der grauen Mäuse raus und auffallen. Der Personalmensch muss durch das Anschreiben den Eindruck haben, dass du dich total für den Job interessierst und ins Team passt. Für den Verkauf im Laden braucht man Leute, die die Sprache der Kunden, also der Musiker, sprechen.

Wenn deine Bewerbung im Anschreiben schon klar macht, dass du eine coole Sau bist, keine Angst vor anderen Leuten hast, dass du ein offener und ehrlicher Mensch bist, dann kannst du fast sicher sein, dass du in die engere Auswahl kommst.

Antwort
von sr710815, 2

Es gibt dort wohl mehrere Ausbildungsberufe, man hat mehrere Abteilungen wie Versand & Logistik, IT, Callcenter, Musikalienhändler (also ähnlich dem Einzelhandelskaufmann)

https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/jobs

Ich finde es aber bedenklich, wenn in der Branche - auch Veranstaltungstechnik teils ein Jahrespraktikum vorausgesetzt wird mit der Option auf eine Ausbildungsstelle

Dann gibt es noch einen Einsteigershop in der Kölner Innenstadt (Große Buddengasse am alten Standort) sowie eine Musikschule

Antwort
von Danielpt, 33

Sieht ganz gut aus wenn mans so anschaut. Was gut wäre: statt "Sehr geehrte Damen und Herren" Bei denen mal anrufen und fragen wer die Bewerbungen anschaut damit du den Namen draufschreiben kannst macht einen guten Eindruck und sie haben schon mal gesehen das du gerne auf Menschen zugehst. Was einen sehr guten Eindruck macht ist: die Bewerbung persönlich vorbei zu bringen dann haben sie dich mal gesehen. Als Person solltest du dich nicht all zu krass verstellen das macht ein falsches Bild von dir und es geht dir mit der Zeit nicht gut wenn du es soweit mitziehst. Sei du selbst einfach respektvoll mit allen Leuten und Freundlich ^-^

Antwort
von DracoSodalis, 3

Warum immer so verbissen und so förmlich?

BeWERBUNG steckt WERRBUNG drin.. und das ist nichts anderes :-)

Du bist ein Musiker, die sind Musiker - jung offen, wild.. 
dann verkörpere es doch in deinem Anschreiben :-) 

Sei so offen wie sie und deren Webseite und der Stellenausschreibungen.. 

Sie Dutzen und Euchzen, ist es legitim das gleiche zu tun..  

Wir sind nicht mehr in den 80igern und 90iger Jahre als wir noch mit Schreibmaschine unsere Bewerbungen geschrieben haben.. 

Aber da war die Welt noch anders - Alte knackige Chefs von der alten Schule.. 

Gott sei Dank schreiben wir mittlerweile das 21. Jahrhundert und die Bewerbung 3.0 wurde bereits eingeläutet und auch die Chefs mittlerweile jünger und offener sind :-)

Gehe genau darauf ein.. :-)

Mache sie neugierig, mach dich interessant, werfe ihnen happen zu.. 

Mit viel Charme und Persönlichkeit auf die Firma eingehen.. 

Ich als bekennender John Lennon-Fan würde mir das einfallen, so ähnlich:

Nichts konkretes, ich schmeisse mal was im Raum.. 

Träume allein, bleibt es ein Traum - träume zu weit, wird es real...

mit diesem Zitat von John Lennon möchte ich mich gerne mit euch mein traum realisieren, ein Schulpraktikum .. <zeitraum> zu absolvieren.. 

(oder so ähnlich.. Was ist dein Vorbild, passendes Zitat?)

Darf ich mich vorstellen ?

Musikant mit Taschenrechner in der Hand. Arbeite selbst und ständig im Spannungsfeld zwischen Kunst und Technik in der 9. Klasse des ... Gymnasiums... 

jetzt kurz zu deinen 3 Softskills.. 

verabschiedung.. usw.. 

Antwort
von 0Skadi0, 21

Hi

Ich würde auf jeden fall schreiben, wann das Praktikum ist. Sonst sehr gut, würde aber noch genauer schreiben, warum gerade der Betrieb und kein anderer.

Viel Glück bei deiner Bewerbung

Skadi

Kommentar von Hahlol22 ,

Hey, da ich per e-Mail mich bewerbe, könnte ich das auch im Betreff oder in der Textzeile eingeben?

Kommentar von 0Skadi0 ,

Hi

Ja das ist eine gute idee, finde ich.

Skadi

Antwort
von Chrublick, 14

Ruf einfach an und bewerbe dich persönlich.

Antwort
von teddy1202, 27

Warum schreibst du das Personalpronomen mitten im Satz groß?

Und wenn du dich in einem Musikladen bewirbst, dann geh doch davon aus, dass die Leute mit Leib und Seele der Musik verschrieben sind. Einzelhandelskaufmann klingt gut - aber nicht für einen Musiker.

Die suchen keinen Buchhalter.

Kommentar von Hahlol22 ,

Was soll ich dann ich hinschreiben wofür ich mich bewerbe?

Kommentar von teddy1202 ,

Geh einfach hin und stell dich vor. Erzähl von deinen Gitarrenkenntnissen und dass du beides vereinen möchtest.

Musik weitergeben und Instrumente verkaufen.

So würde ich es machen.

Manchmal ist es besser, direkt drauflos zu gehen. Kannst ja nix verlieren.

Kommentar von Hahlol22 ,

Danke vielmals!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community