Gras Entzug: Kalter Schweiß/ Schüttelfrost und Nervosität - Sind das Symptome?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt keinen nachgewiesenen Körperlichen Entzug.
Sprich es gibt auch keine eigentlichen Enzug oder kalten Entzug.

 Nur Psychischer Enzug, dh: Du bist Abhängig nach dem Gefühl high zu sein, aber nur dein Geist.
Das stellt sich schnell ein meist 2-3Wochen.

Probleme beim Schlafen sind normal da dein Schlaf unter THC anders abläuft, so wird zB die traumphase fast immer übersprungen. Die wird bei der Abstinenz dann nachgeholt was zu intensiven Träume führt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TCspeedsxhis
05.04.2016, 18:09

Danke für die Antwort:)
Kann man sich von dem "unangenehmen" Gefühl irgendwie  ablenken ?

0

Jain

Es sind Symptome die bei einem Entzug auftauchen wenn man Abhängig war/ist. Allerdings weisen diese Symptome auf einen Nikotin-Entzug hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schüttelfrost passt so gar nich , und du wärst, bzw bist der erste der davon berichtet..... Schüttelfrost ist ein "körperliches Symptom", und tritt bspw bei opioiden auf, also Opium, Heroin usw....  Wenn du also nichts anderes verheimlichst wird das wohl ein Infekt sein... 

Das andere pendelt sich nach ein paar tagen ein... Lass dir von anderen nicht einreden das würde Wochen oder gar Monate dauern... Ich hab über 15 Jahre konsumiert, und das war nach ein paar tagen alles gegessen... 

Mach abends noch ein bisschen Sport, oder betätigte dich anderweitig körperlich, das hat mir damals beim pennen sehr gut geholfen... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung