Frage von olivialaura, 44

Gibt es junge Frauen, die sich in Berlin die Kupferspirale/evtl auch Kupferkette haben einsetzen lassen und bereit sind, mir von ihren Erfahrungen zu berichten?

Hallo ihr Lieben,

ich habe mich gerade im Portal angemeldet, weil ich durch die Suchfunktion und mit Google nicht die Antworten finden konnte, die ich suche. Ich wäre absolut dankbar, wenn sich jemand die Zeit nehmen würde, hier von seinen bzw. ihren Erfahrungen mit Verhütung durch Kupferpartikel zu erzählen. Ich habe einige Jahre mit der Pille verhütet (bin jetzt fast 23, noch keine Kinder) und diese dann auf Grund einer Trennung und daraufhin nichtexistentem Sexualleben abgesetzt. Eigentlich war es mir einfach lästig und zu teuer, weiterhin "ohne Grund" die Tabletten zu schlucken. Das Absetzen hatte bei mir dann jedoch unerwarteterweise extrem viele Nebenwirkungen - sowohl positiv wie auch negativ - und mein Körper hat sich immer noch nicht wieder eingependelt. Deshalb möchte ich wirklich nie nie wieder hormonell verhüten, weder mit Pille noch NuvaRing noch Hormonspirale. Kondome sind natürlich immer noch die beste Verhütungsmethode und ich werde diese auch weiterhin verwenden aber für eine vertrauensvollere und evtl. länger andauernde sexuelle Beziehung wäre es mir schon lieb, nicht immer auf Kondome zurückgreifen zu müssen, weil ich es ohne einfach schöner finde.

Daher die Überlegung, mir die Kupferspirale einsetzen zu lassen, die mich etwas mehr anspricht als die Kette, da es mir ein bisschen suspekt ist, dass diese nur von ausgewählten ÄrztInnen eingesetzt werden kann (wer weiß, was die Hersteller der Kette den ÄrztInnen so alles an Provision zahlt...). Bin aber auch dafür offen.

So, nun meine explizite Frage: Ich wohne in Berlin und war ehrlich gesagt schon eewig nicht mehr bei der Vorsorge und traue mich nicht, meine alte Gynäkologin anzurufen - zumal ich mich in der Praxis auch nie wohl gefühlt habe und ein Wechsel daher sowieso nahe liegt. Im Internet habe ich nicht viel gefunden, nur dass es wohl besser sein sollte, zum Einsetzen einen Arzt / eine Ärztin auszuwählen, der generell neben den üblichen Leistungen auch Operationen im Intimbereich ausführt. Hat sich von euch (ich duze einfach mal, hoffe das ist ok) jemand speziell in Berlin Kupferspirale/Kette einsetzen lassen und kann davon berichten und mir vor allem eine Praxis dafür empfehlen?

Ich grüße Euch ganz herzlich und bedanke mich schonmal in Voraus dafür, dass ihr euch die Zeit genommen habt, meine Frage zu lesen. Würde mich riesig über Antworten freuen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Marella01, 35

Ich habe mich für die Kupferkette entschieden und kann sie wirklich

sehr empfehlen, verwende sie schon über 3 Jahre und bin sehr zufrieden
(sowie mittlerweile viele meiner Freundinnen auch). Die kette ist eine
Neuentwicklung der herkömmlichen Spirale und wird gerade für junge
Mädchen, die ohne Hormone verhüten möchten sehr empfohlen.

Die Kette hat viele Vorteile gegenüber der Spirale - weniger starke
blutungen, weniger Nebenwirkungen, keine Probleme mit der Passform
--> daher keine Bauch und Rückenschmerzen wie man es oft bei der
Spirale mitbekommt. Sie ist besonders für junge Frauen geeignet (sie
beeinflusst den späteren Kinderwunsch nicht!!!) Ich finde eine
Langzeitverhütungsmethode ohne Hormone ist das richtige für mich. Wirkt
für 5 Jahre, ohne Hormone, Pearl Index liegt bei 0,1-0,5 also sehr
sicher, und du kannst sie nicht vergessen oder Anwendungsfehler begehen.
Die Einlage hat weh getan....aber es ist wirklich auszuhalten....das
ganze war nach 10 Minuten (inklusive Ultraschall und Voruntersuchung)
schon vorüber....und dannach hatte ich ein bisschen Bauchweh....wie bei
der Periode auch. Ich finde dafür dass man dann 5 Jahre keine Sorgen
mehr mit der Verhütung hat, kann man da mal kurz die Zähne
zusammenbeißen....aber auch hier gilt: für jede Frau scheint es anders
zu sein....ich wollte danach im Bett liegen und eine Freundin von mir
ist danach direkt shoppen gegangen ;) ....

Einen gynefix arzt in deiner nähe findest du hier und es ist auch
ganz entscheiden wichtig, dass du zu einem speziellen GyneFix arzt gehst
(ein anderer wird dir vermutlich eher die Hormonspirale oder ein
anderes hormonelles präparat empfehlen wollen, mit dem du nicht
glücklich werden wirst). Das hat übrigens nichts damit zu tun, dass der Hersteller sich die Ärzte aussucht, sondern es geht darum ,dass der arzt ein spezielles training in der Einlagetechnik der gyneFix absolviert hat. Die die das nicht getan haben, sind eben keine gynefix ärzte.

Hier ein erfahrungsbericht einer Berlinern:

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Verhuetung, 44

Hallo olivialaura,

ich komme zwar nicht aus Berlin kann dir aber trotzdem einiges berichten.

Erstmal: Glückwunsch zu Entscheidung eine hormonfreie Verhütungsmethode anzuwenden! Du wirst es nicht bereuen.

Zunächst würde ich dir eher zur Kupferkette als zur Kupferspirale raten. Die Kupferkette is quasi eine Weiterentwicklung ggü der Kupferspirale und bietet ggü ihr nur Vorteile.

Ich habe mir vor einiger Zeit die Kupferkette unter Narkose einsetzen lassen. Das ist kein muss - es geht auch völlig ohne Betäubung. Mit Narkose können dies allerdings nur Ärzte die auch sonst OP's durchführen.

Die einzige Voraussetzung für das Einsetzen der Kupferkette (bzgl des Arztes) ist aber das er die Kupferkette einsetzen darf. Ob dies der Fall ist findest du auf der Herstellerwebsite von Gynefix. Dort gibt es einen Ärztefinder.

Für dich wären das z.B.:


Behandelnde GyneFix-Ärzte

  • Frau Dr. Monika Zich Oranienburger Straße 37 10117 Berlin
  • Herr Dr. Wolfgang Hirsch Frau Dr. Margarita Kiewski Alte Potsdammer Str. 7 10785 Berlin (hier auch mit Narkose)
  • uvm.


Ich kann nur positives Berichten von meiner Einlage der Kupferkette. Ich bin seither sehr zufrieden und fühle mich seit dem 1ten Tag zu 100% sicher.

Für weitere Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung.

Lg

HelpfulMasked

Kommentar von olivialaura ,

Vielen Dank für deine Antwort! Wie lange "trägst" du die Kette denn mittlerweile schon? LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community