Frage von buecherfreiheit, 28

Gibt es irgendeine Lösung für Leute die auf eine CPAP Maske angewiesen sind und durch die Maske Hautprobleme bekommen, sowas wie eine Maske die man aufsetzt?

Ich habe ein OSAS und ich habe eine Maske und ein CPAP Gerät, aber die Frage ist, ob es nicht irgendwas gibt, zum Beispiel eine Maske die man waschen kann die man unter der CPAP Maske tragen kann, damit man die CPAP Maske besser bei der Haut verträgt, ich kriege immer relativ viele Hautprobleme durch das Tragen der CPAP Maske, es ist keine Allergie sondern eher so allgemeinte Hautprobleme wie Pickel und so Sachen.

Und für die, die gar nicht wissen, was eine OSAS ist, das ist eine Erkrankung bei der Man Atemaussetzer während des Schlafes in der Nacht hat und dadurch ganz schlecht schläft und am nächsten Tag wie gerädert ist, wenn man das Gerät nicht benützt.

Antwort
von MonAlfredo, 18

Ich gehe mal davon aus, dass Du das Maskenkissen aus Silikon täglich mit einer milden Spülmittellauge reinigst, wie das in der Betriebsanleitung für die Nasenmaske vorgegeben ist.

Eine Reinigung und sorgfältige Trocknung der betroffenen Hautstellen vor dem

Anlegen der Maske und natürlich das Vermeiden von Eincremen dort setze ich ebenfalls voraus.

Trotzdem scheinst Du mit dem Maskenkissen Hautprobleme zu verbinden. Um dem Fehler auf die Spur zu kommen folgende Fragen:

  • Bist du sicher, dass Du die Maske nicht zu fest anlegst, dass also die Kopfbänder nicht stammer gezogen sind, als unbedingt erforderlich ist? Davon können nämlich auch Hautirritationen herstammen.
  • Ist bei Dir schon anderweitig eine Unverträglichkeit gegen (hochwertiges) Silikon bekannt?

Du kannst auf keinen Fall ein beliebiges "Polster" oder einen weiteren "Mantel" zwischen Haut und Maskenkissen einlegen, da sonst die Abdichtung (je nach Betriebsdruck des nCPAP-Geräts) noch schwieriger wird. Wenn es so etwas funktionierend geben sollte, dann weiß das der Versorger von dem Du das Gerät und die Zubehörteile bekommst. Dahin würde ich mich als erstes wenden. Hier im Netzt kann man doch nur allgemeine Ratschläge bekommen. Dein Problem muss aber von Spezialisten angepackt werden. Der Versorger hat auch einen Überblick, ob etwas anderes als Silikon als Maksenkissen-Material zur Verfügung steht, wenn es um eine entsprechende Allergie gehen sollte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community