Gibt es eine "Reitbeteiligungs Versicherung" für Minderjährige?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Tierhalterhaftpflicht mit Fremdreiterversicherung ist ja wohl selbstverständlich. Zusätzlich solltest Du einem Reitverein beitreten, denn auch hier bist Du über den Verein versichert. Dann werden Deine Eltern ja eine allgemeine Haftpflichtversicherung haben.

Für Dich als Reiterin wäre eine Unfallversicherung on Top noch ganz gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das einzige was du und die Besitzerin tun könnt, ist das sie dich namentlich bei ihrer Tierhalterhaftpflicht als Reitbeteiligung einträgt, dann ist eigendlich schon alles erledigt.

Das alles gilt ja nur für Schäden, die das Pferd unter deiner Aufsicht verursacht, hat also nichts mit deinem Alter zu tun.

Für Schäden an deiner Person hast du eine Unfallversicherung und für Schäden die du selbst verursachst haben vermutlich deine Eltern eine Haftpflicht für sich und dich.

Gastreiter oder Fremdreiter bist du aber keiner.

Du bist eine RB und die muß in vielen Verträgen namentlich genannt sein. Dann ist alles o.k.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo xfilouxhorstx,

Ich denke auch, dass du keine weitere Versicherung brauchst. In Falle eines Unfalles bist du Haftpflicht- und kranken versichert. Außerdem ist das Pferd über die Besitzerin Haftpflicht versichert. Wenn die Betreuerin eine Versicherung für "Gastreiter" hat, muss sie namentlich angeben, wer ihr Pferd reitet. Wenn sie das gemacht hat, bist du dort mit versichert.

Ich konnte dir helfen

Sarah1914

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xfilouxhorstx
17.05.2016, 17:53

Dankeschön nochmal!

0

  Ich habe vor kurzem eine Rb gefunden und bin 15 J. Alles Schön und gut ! Die Besitzerin des Pferdes ist voller Begeisterung zu den Stallbesitzern gelaufen und hat alles erzählt.

Sorry - aber was du schreibst ist falsch.

Denn du hast keine Reitbeteiligung gefunden, sondern du bist die Person die die Reitbeteiligung an einem Pferd ausübt, das dir nicht gehört.

Bitte noch diese Frage beantworten. Danach ist eine Antwort möglich.

1. ist ein Vertrag zwischen der Eigentümerin des Pferdes und deinen Eltern zustande gekommen, worin  deine Eltern bestätigten, dass das 15 jährige Kind (also Du) das Pferd reiten darf und deine Eltern auch die Verantwortung dafür übernehmen.

Gruß N.U.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xfilouxhorstx
17.05.2016, 17:40

Tut mir leid für meine falsche Formulierung :)

Also ein Vertrag mit Unterschreiben + allem drum und dran ist nicht mit bei. Meine Eltern haben aber mit der Besitzerin des Pferdes ausführlich gesprochen wo dieses Thema auch angesprochen wurde. Aber die Verantwortung dafür würden sie übernehmen oder haben es schon. Ich war bei diesem Gespräch nicht dabei.

0

Ich denke das sollte kein Problem sein, wenn du eine Unfallversicherung hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Urlewas
17.05.2016, 17:28

Und was ist mit der Haftpflicht....?

0

Was möchtest Du wissen?