Frage von HERBERTT007, 50

Gib 3 Möglichkeiten zur Bildung von Bariumnitrit an?

Hallo, könnt Ihr mir bitte helfen? Ich bräuchte davon die Wortgleichung/ Formelgleichung/ Reaktionsgleichung in ausführlicher sowie verkürzter Schreibweise :) -----> Bildung von Bariumnitrit Im Voraus schon einmal DANKE !

Expertenantwort
von vach77, Community-Experte für Chemie, 44

Ihr habt verschiedene Möglichkeiten kennengelernt, um Salze herzustellen.

Das Bariumnitrit ist aber eine Verbindung, die keinerlei Bedeutung hat. Eine Herstellung nach den klassischen Methoden ist nicht möglich.

Euer Lehrer(in) muss sich ein anderes Beispiel ausdenken, das sinnvoll bzw. realistisch ist.

Kommentar von HERBERTT007 ,

Das Hauptthema heisst ,,Säureeigenschaften von Essig"

... mit Essigsäure vielleicht ?

Kommentar von vach77 ,

Nein, es ist nicht die Essigsäure, sondern es geht um die Herstellungsverfahren

Metall + Säure

Metalloxid + Säure

Metallhydroxid + Säure

Kommentar von HERBERTT007 ,

Und wie könnte ich zu einer Lösung kommen ?

Antwort
von DedeM, 16

Moin,

also rein formal könntest du folgendes schreiben:

1. Möglichkeit:
Unedles Metall (Barium) und Säure (Salpetrige Säure) gibt Salz (Bariumnitrit) und Wasserstoff.

Ba (s) + 2 HNO2 (aq) ---> Ba(NO2)2 (aq) + H2 (g)
oder kurz
Ba + 2 HNO2 ---> Ba(NO2)2 + H2
oder als Wortgleichung
Festes Barium(metall) und eine salpetrig-saure Lösung reagieren zu in Wasser gelöstem Bariumnitrit(salz) und gasförmigem Wasserstoff.

2. Möglichkeit:
Metalloxid (Bariumoxid) und Säure (Salpetrige Säure) gibt Salz (Bariumnitrit) und Wasser.

BaO (s) + 2 HNO2 (aq) ---> Ba(NO2)2 (aq) + H2O (l)
oder kurz
BaO + 2 HNO2 ---> Ba(NO2)2 + H2O
oder als Wortgleichung
Festes Bariumoxid und eine salpetrig-saure Lösung reagieren zu in Wasser gelöstem Bariumnitrit(salz) und Wasser.

3. Möglichkeit:
Base (Bariumhydroxid) und Säure (Salpetrige Säure) gibt Salz (Bariumnitrit) und Wasser.

Ba(OH)2 (s oder aq) + 2 HNO2 (aq) ---> Ba(NO2)2 (aq) + 2 H2O (l)
oder kurz
Ba(OH)2 + 2 HNO2 ---> Ba(NO2)2 + 2 H2O
oder als Wortgleichung
Bariumhydroxid ("Barytwasser") und eine salpetrig-saure Lösung reagieren zu in Wasser gelöstem Bariumnitrit(salz) und Wasser (Neutralisationsreaktion).

4. Möglichkeit
Salzlösung 1 (Bariumchlorid) und Salzlösung 2 (Silbernitrit) gibt Salzlösung 3 (Bariumnitrit) und festes Salz 4 (Silberchlorid)

BaCl2 (aq) + 2 AgNO2 (aq) ---> Ba(NO2)2 (aq) + 2 AgCl (s)
oder kurz
BaCl2 + 2 AgNO2 ---> Ba(NO2)2 + 2 AgCl
oder als Wortgleichung
Eine Bariumchloridlösung und eine Silbernitritlösung reagieren zu einer Bariumnitritlösung und festem Silberchlorid, das als weißer Niederschlag aus der Lösung ausfällt.

5. Möglichkeit
Carbonate (Bariumcarbonat) und Säure (Salpetrige Säure) werden zu Salz (Bariumnitrit), Wasser und Kohlenstoffdioxid.

Da du nur 3 Möglichkeiten nennen solltest, spare ich mir mal den Rest...

Und nun kommen die großen ABERs: Die für die Herstellung von Bariumnitrit nötige salpetrige Säure (HNO2) ist im Grunde eher instabil. Sie entsteht, wenn Stickstoffdioxid in Wasser gelöst wird und zu Salpetersäure und - eben - salpetriger Säure disproportioniert. Nur in verdünnten Lösungen und in der Kälte ist sie überhaupt stabil. Das heißt auch, dass in wässrigen Lösungen stets auch Salpetersäure enthalten ist, so dass auch (und in erster Linie) die entsprechenden Nitrate gebildet werden.
Mindestens ebenso problematisch ist, dass Barium, aber vor allem Bariumoxid in wässrigem Milieu zu Bariumhydroxid werden. Bariumhydroxid wiederum ist kaum wasserlöslich, so dass die Bildung von Bariumnitrit in diesen Fällen eher theoretischer Natur ist. Es ist schon so, wie es vach77 bereits schrieb: "Eine Herstellung nach den klassischen Methoden [siehe oben] ist [eher] nicht möglich."

Darum stimme ich auch mit dem Rest der Antwort von vach77 überein. Eure Lehrkraft sollte realistischere Beispiele auswählen und weniger Wert auf rein formale Gedankenspiele legen! Die Kritik setzt allerdings voraus, dass du dich beim Abschreiben nicht geirrt hast und ein anderes Salz als Bariumnitrit (zum Beispiel Bariumnitrat) gemeint war...

LG von der Waterkant.

Antwort
von Karl37, 13

Eine ziemlich exotische Frage.

Salze der salpetrigen Säure sind nur in kalten wässrigen Lösungen einigermaßen beständig.

Herstellungsverfahren könnte ich anbieten:

1. Einleiten einer äquimolekularen Gasmischung aus NO und NO2 in eine Bariumhydoxidlösung

(NO • NO2) + Ba(OH)2 ===> Ba(NO2)2 + H2O


2. Erhitzen des Bariumnitrat mit Pb

Ba(NO3)2 + 2Pb ===> Ba(NO2)2 + 2PbO


3. Eine dritte Methode ist mir nicht bekannt


Antwort
von HERBERTT007, 15

Und wie könnte ich zu einer Lösung kommen ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten