Frage von Nickdeno, 35

Geschnitten - ab wann wird es gefährlich und sollte ich zum Arzt?

Hallo, ich habe mich heute beim Abwasch mit einem sehr scharfen Messer auf der Oberseite meines Unterarms geschnitten, es hat zwar höllisch gebrannt aber es hat kaum geblutet - der Schnitt ist ca. 2mm tief und 3cm lang. Jetzt frage ich mich, wie tief kann man sich denn schneiden, ohne eine Ader zu erwischen. Ich sollte noch erwähnen,dass ich etwas dicker bin und ich denke ich hab mir deswegen "nur" in die Fettschicht geschnitten.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FloTheBrain, 29

Solche Fragen kann man per Internet nicht klären. Auch kannst du dir nicht sicher sein wie tief du dich wirklich geschnitten hast.

Ist es ein oberflächlicher Schnitt mit nur 2 mm Tiefe kann ein Arzt aber nicht viel tun, außer die Wunde zu säubern und richtig zu verbinden. Eine Wundabdeckung ist immer wichtig, am besten mit einer desinfizierenden Salbe. Der alte Spruch "an der Luft heilt es am besten" ist Unsinn. Viel wichtiger ist es eine noch frische Wunde vor Infektionen zu schützen.

Dann ist es wichtig, dass die Blutung schnell aufhört, man alles normal bewegen kann und keine Fehlwahrnehmungen wie Kribbeln oder Taubheit auftreten. So kann man davon ausgehen keine Sehnen und Nerven erwischt zu haben. Dürfte bei 2 mm aber eh ausgeschlossen sein.

Antwort
von Rollerfreake, 31

Grundsätzlich wird empfohlen jede Wunde innerhalb von 6 Stunden einem Arzt vorzustellen, Grund ist die Infektionsgefahr die von jeder Wunde ausgeht. Wenn es nicht stark geblutet hat, muss man zwar nicht wegen dem Blutverlust zum Arzt gehen, jedoch besteht immer die Gefahr einer Wundinfektion. Spätestens, wenn Anzeichen einer Entzündung zu erkennen sind, sollte man zum Arzt gehen und die Wunde behandeln lassen, der Impfschutz gegen Wundstarrkrampf (Tetanus) muss auch überprüft werden. 

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 33

Mit der Wunde brauchst Du nicht zum Arzt zu gehen.

Mach ein Pflaster drauf und nach ein paar Tagen ist davon kaum noch etwas zu sehen. Wichtig ist nur, dass wirklich ein Pflaster darüber kommt. Es entsteht ein feuchtwarmes Milieu, unter welchem Wunden besser abheilen.

Es gibt zwar den weitverbreiteten Mythos, dass "Luft" an die Wunden soll, aber das ist so nicht ganz richtig.

Ich denke, die meisten Menschen haben selber ein ganz gutes Gefühl dafür, wann man mit einer Wunde zum Arzt gehen sollte.

Alles Gute

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Gesundheit, 26

Einfach den Schnitt desinfizieren und wenn nötig ein Pflaster drüber. Das heilt von alleine.

Antwort
von Tjula1, 35

Hey,

wie tief man schneiden kann ohne das was ganz schlimmes passiert, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich, einmal, da es Leute mit "Fettschicht" gibt und einmal, weil bei jedem Menschen die Adern minimal anders liegen.

Zu dir: Da musst du dir keine Sorgen machen, wenn es kaum blutet, die Wunde rein ist und du wenig Schmerzen hast. Pass jetzt auf, dass kein Dreck rein kommt, kleb daher vielleicht ein Pflaster drüber (zur Nacht wieder runter, damit Luft dran kommt) und war ab. Sollte es rot, geschwollen werden oder weh tun: ab zum Arzt!

LG

Antwort
von DoublePP, 28

also wenn es nicht blutet hast du bestimmt nichts verletzt. verbinde es einfach und lass es heilen. wenn es aber irgendwie aufreißen sollte oder so, dann ins krankenhaus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community