Frage von adorablerandom, 325

Gelomyrtol forte und Pille?

Hallo,

ich nehme die Pille Maxim diesen Zyklus zum ersten Mal im Langezeitzyklus. Heute habe ich die 38. Pille, also die 17. aus dem zweiten Blister, genommen (alle, bis auf die 2. Pille auch korrekt). Nun war ich letzte Woche total erkältet und habe fast eine Woche (bis einschließlich Freitag) Gelomyrtol forte genommen. Eigentlich sind keine Wechselwirkungen bekannt, jedoch habe ich seit Samstag eine starke Blutung mit Krämpfen. Kommt diese Blutung und der Schmerz nun davon, dass ich den Langzeitzyklus nicht vertrage, oder weil das Gelomyrtol, welches bei mir starke Bauchschmerzen verursacht hat, die Pillenwirkung dadurch beeinträchtigt hat? Weil die Blutung sieht meiner Abbruchsblutung schon sehr ähnlich. Kann es wirklich sein, dass das Gelomyrtol forte meinen Magen und Darm so gereizt hat, dass die Wirkstoffe der Pille nicht aufgenommen wurden? Was vielleicht noch zu sagen ist: Vor 4 Wochen war ich schonmal erkältet und habe auch Gelomyrtol genommen und da gab es keine Zwischenblutungen. Ich weiß jetzt überhaupt nicht, ob ich noch geschützt bin und wie ich weiter vorgehen soll? Vielen Dank schonmal

Antwort
von Christianwarweg, 285

Gelomyrtol verträgt sich mit der Pille.

Du solltest allerdings beide Packungen reklamieren, damit die Hersteller wissen, bei welchen Chargen sie die Packungsbeilagen vergessen haben.

Kommentar von adorablerandom ,

Es gibt ja durchaus Packungsbeilagen. Nur manchmal helfen die einem nicht wirklich weiter, wenn da sowas steht wie "Es gibt keine Untersuchungen zu Wechselwirkungen mit anderen bla bla bla" 

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Pille & Verhuetung, 268

Zwischen- und Schmierblutungen sind mögliche Nebenwirkungen der Pille und können damit nie ausgeschlossen werden.

Lg

HelpfulMasked

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten