Frage von LoneWolf5000, 245

Freund will dominiert werden, was tun?

HILFE, mein Freund will dominiert werden beim sex, ich bin aber von Grund auf kein selbstbewusster Typ. Was soll ich tun? Ich bitte um schnelle Antworten, heute Abend bin ich dran. xoxo

Antwort
von Utopiosus, 112

Tut was euch beiden gefällt. 

Versuch' dir deine Frage selber zu beantworten in dem Du den Kopf aus schaltest und währenddessen einfach bestimmst wo es lang geht.

Viele mögen es, wenn der Partner sagt, was er mag. Bei der Lust ist das Dienen nicht weit weg, von daher kann ich mir vorstellen, dass dein Freund vielleicht auch deine Lust im Auge hat.

In meinem Beispiel wäre es so, dass meine Lust sich gleichartig zu der Lust meines Partners steigt (wenn er/sie mir das zeigt).

Einfache Worte tun dann ihr übriges ;)

Antwort
von Spectre002, 20

Hallo

Für jemand der nicht wirklich selbstbewusst ist, ist es meist sehr schwierig auf einmal dominant zu sein.

Bei meiner Freundin war es so ähnlich, aber sie ist einmal über ihren Schatten gesprungen und hat dabei gemerkt, dass ihr so etwas sehr gefällt.

Ich beschreibe dir mal kurz, was sie beim ersten mal getan hat, du könntest es ja als so etwas wie ein Wegweise nutzen:

1. Sprich davor mit deinem Freund. Sag ihm, dass du dir etwas unsicher bist, aber es gerne mal probieren möchtest. Sag ihm nun, du wirst jetzt ins Bad gehen und wenn du wiederkommst, geht es los. Sag ihm ungefähr wie lange du brauchst, dass er nicht ewig warten muss.

2. Du gehst aus zwei Gründen ins Bad: Der erste Grund ist, viele Menschen, vor allem welche mit wenig Selbstbewusstsein, können nicht von hier auf jetzt jemand anderes sein bzw Schauspielern. Deswegen diese Trennung. Du gehst ins Bad als seine Freundin und kommst zurück als die Selbstbewusste die das sagen hat. Der zweite Grund: Zieh dir etwas an, das sexy ist, du dich aber darin wohlfühlst. Meine Freundin hatte sich damals ein Minirock und eine Bluse angezogen. Mach dich hübsch, dass du dich wohlfühlst.

3. Du kommst aus dem Bad. Denk nun daran, du bist jetzt die Dominante. Sollte er sich schon ausgezogen haben, frage in mit fester Stimme wer ihm gesagt hätte, dass er sich ausziehen soll. Sag ihm, dass er genau das tun soll, was du ihm sagst. Dabei NICHT schreien, einfach nur feste Stimme. Sag ihm er soll sich wieder anziehen. Wenn er Wiederworte gibt, sag mit fester Stimme, dass wenn er dich will, genau zu tun hat was du willst. Da er dominiert werden möchte, wird er das Spiel mitmachen. Sollte er angezogen sein, sag ihm, er soll dir die Bluse öffnen. Sollte er dabei versuchen dich zu Küssen oder irgendwo anderst anzufassen, zieh seine Hand weg, geh ein Schritt zurück und sag ihm nochmal, dass er GENAU das zu tun hat, was DU möchtest und NICHT mehr.

4. Nachdem geklärt ist, wer der Chef ist, fängst du an. Lass ihn seine Hose öffnen und sein Penis herausholen. Nimm ihn kurz in die Hand und und meine, dass DU damit viel Spass haben wirst.  Sag ihm, er soll DIR die Hose öffnen und ausziehen (falls du Mini trägst nur den Slip ausziehen). Sollte er dich jetzt wieder irgendwo berühren was nicht zum Hose ausziehen gehört, mach das selbe wie oben beschrieben. Nun lass ihn irgendwas tun, was dir gefällt. Meine Freundin z.B. hat sich lecken lassen, ich durfte sie aber sonst nirgends berühren. Achte auch dabei darauf, dass er sich nicht selbst anfasst, Genieße was er tut, achte aber darauf, dass du NICHT kommst!!!!

5. Hör irgendwas auf. Sag ihm, er hat es gut gemacht, dafür gibt es eine Belohnung. Lass ihn sich hinlegen und die Arme über den Kopf strecken. Nun tu irgendwas was ihm gefällt, z.B. spiel mit seinem Penis oder verwöhne ihn Oral. Achte aber auch darauf, dass er nicht kommt. Sollte er dich dabei irgendwie anfassen, verfahre wie oben beschrieben.

6. Jetzt bist du wieder dran. Lass ihn dir irgendwas ausziehen und irgendwas an dir tun, danach du wieder bei ihm usw. Deine Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt, du solltest aber beachten, dass du nichts tust, was dein Partner nicht mag (z.B. Anal ist nicht jedermans Sache)...

7. Mach das ein paar mal hin und her, achte aber darauf, dass keiner von euch kommt. Solltest du merken, dass er jetzt nicht mehr lange aushält, beende es. Setz dich auf ihn und reite ihn zum Höhepunkt.

Noch ein paar allgemeine Dinge:

Schrei ihn nicht an und beleidige ihn nicht.

Auch Dinge, dass du ihn Sklave nennst und er dich Herrin, solltest du am Anfang weglassen, AUßER er verlangt danach. Sollte er danach verlangen, dann sag sowas wie "Das musst du dir aber erst verdienen" und lass ihn dir irgendwas schönes tun.

So etwas wie Fesselspiele solltest du auch weglassen. Wenn du und er es möchten, könnt ihr das ein anderes mal mit einbauen, aber beschränk dich erst mal auf sowas wie ich dir beschrieben habe. Man sollte erst mal klein anfangen und sich dann steigern

Antwort
von Schattentochter, 26

Also, ganz ganz wichtig: Du MUSST mal absolut GAR NICHTS! Auch, wenn er es sich noch so sehr wünscht.

Aaaaber:

Soweit ich dich verstehe, würdest du es zumindest ihm zu Liebe gerne mal versuchen. Und was das angeht, möchte ich dir ein paar Dinge sagen:

1. Er hat die Pflicht, damit zu leben, dass du ihm sagst, dass du dich dabei seltsam fühlst und das erst mal in ALLER RUHE kennenlernen möchtest. Fangt langsam an. Pack nicht gleich Peitsche und Leine aus - es gibt sehr sehr sehr sehr seeehr viele Blogs, Foren, Seiten für diese Themen und auch viele Tipps. Lass dir Zeit.

2. Entspann dich. BDSM ist nicht wie in Filmen - es wird manchmal, speziell am Anfang, ein wenig awkward und befremdlich. Dein Freund sollte sich darüber im Klaren sein, dass du es nur mal ausprobierst - und du solltest dich in Ruhe und ohne Druck mit der Frage befassen, ob dir das liegt.

3. Die wenigsten sexuell dominanten Menschen sind im Alltag selbstbewusst. Tatsächlich gilt sogar die umgekehrte Faustregel - wer viel zu sagen hat, tendiert eher zu submissiven Verhaltensmustern im sexuellen Bereich. (Kein Gesetz, aber eine starke Tendenz^^) -> nicht nur ist es so, dass dir das möglicherweise sogar Spaß machen könnte, es ist auch so, dass dir das möglicherweise auch im Alltag mit Unsicherheit helfen kann. Einfach, weil man lernt, bestimmt aufzutreten.

4. Das ist das Wichtigste: BDSM basiert auf Vertrauen. Und zwar beidseitigem. Der Sub lässt sich herumkommandieren, aber auch und gerade der Dom müssen das Vertrauen haben, dass sie sich jetzt ausleben können. Führt ein "Safeword" ein - ein Wort, das einer von beiden sagen kann, wenn es ihm zu viel wird. Es ist wichtig, dass du weißt, dass auch DU jederzeit das Recht hast, abzubrechen.

--> Aber nochmal und nur zur Sicherheit: Wenn du innerlich das starke Gefühl hast, dass du das definitiv nicht willst (!!), dann tu es nicht. Bei aller Liebe der Welt - Sex muss für beide in Ordnung gehen, daran ist nicht zu rütteln. 

Wenn du aber denkst, es auszuprobieren, geht für dich in Ordnung, dann hoffe ich, meine Tipps helfen dir. (Falls du mehr fragen hast, kannst du mir gerne auch eine Nachricht schreiben.)

Antwort
von Rosalielife, 113

Dein Freund wünscht sich was. Gut, du kannst es aber nicht einbringen und dir auch nichts Rechtes drunter vorstellen. Es beunruhigt dich, es macht dir Angst, du willst nicht versagen.

Hier hilft nur das gute altbewährte Miteinanderreden!

Was will er, was meinst du, und wo einigt ihr euch?

Sind seine Vorstellungen sehr extrem und du kannst/Willst sowas nicht, dann musst du das klar begreiflich darstellen und dich distanzieren.

experimente können Spaß machen und neue Formen der Sexualität können anregend und aufregend sein, dafür müssen aber die beiden Beteiligten auf einer Schiene sein und es miteinander genießen können!

Antwort
von linda1429, 84

Kauf n Nietenpaddel!
Spaß...wenn du da nicht drauf stehst,wird das eh nichts.Sag ihm,dass das einfach nicht deine Art ist und du nicht weißt wie du dich ihm gegenüber verhalten sollst...
Wenn du es ihm zuliebe trotzdem probieren willst und er tatsächlich einen devoten Fetisch hat,wird er wissen was genau er sich von dir wünscht, sag ihm dass er dich anleiten soll.Beim nächsten Mal weißt du dann schon bescheid...
Vielleicht findest du ja Gefallen dran:)

Antwort
von LeroyJenkins87, 101

Du solltest nur das machen, was du auch tun möchtest.

Wenn du es tun möchtest, dich aber nicht traust, dann kann man sich auch ran tasten. Rede mit deinem Freund, was er gerne möchte. Je nachdem kann man ja klein machen. Wenn es dir gefällt könnt ihr dann auch weitergehen.

Antwort
von Minischweinchen, 124

Hallo,

alleine die Aussage.... heute abend bin ich dran. Hat Dein Freund schon jetzt bestimmt, das Ihr abends Sex habt oder wie? Egal, ob Du auch möchtest oder nicht? Und Du machst das mit?

Was das dominieren beim Sex betrifft. Du kannst nichts anderes machen, als ihm zu sagen, das Du das nicht möchtest und auch nicht kannst, keinen Spaß an dieser Art von Sex hast.

Er kennt doch Deinen Charakter und müsste doch dann eigentlich wissen, das Du nicht der Typ dafür bist und sicherlich keinen Spaß daran hast.

Red mit ihm, eine andere Lösung gibt es nicht. Wenn er dafür kein Verständnis hat, das Du diesen Sex nicht möchtest, dann solltest Du die ganze Beziehung infrage stellen, denn Sex soll ja schließlich Euch Beiden Spaß machen und nicht nur ihm. 

Liebe Grüsse und lass Dich auf nichts ein, was Du nicht möchtest!

Antwort
von beangato, 59

Sag ihm einfach, dass Du das nicht machen möchtest.

Er kann ja drauf stehen - dann muss er sich aber jemanden suchen, der seinen Geschmack teilt.

Kommentar von GoodFella2306 ,

wieso kommst Du hier direkt wieder mit dem Hinweis auf Trennung? Sie sagt doch einfach nur dass es für sie eine ungewöhnliche Situation ist, weil sie sonst nicht so die selbstbewusste type ist. Es geht hier um eine Spielart der Erotik, nicht darum dass er von ihr irgendetwas verlangt was sie definitiv verweigert.

Kommentar von beangato ,

Sonst gehts Dir gut, oder?

Es geht hier um eine Spielart der Erotik, nicht darum dass er von ihr irgendetwas verlangt was sie definitiv verweigert.

Ich bin nicht blöd, das weiß ich selbst.

Und das soll sie machen:

Sag ihm einfach, dass Du das nicht machen möchtest.

Kommentar von GoodFella2306 ,

Ja, mir geht's hervorragend.

Sie sagt doch gar nicht dass sie das nicht machen möchte, sondern

ich bin aber von Grund auf kein selbstbewusster Typ.

Das ist etwas völlig anderes. Sie möchte eine Hilfestellung, um ihre Komfortzone zu verlassen und mit der Situation umzugehen, und nicht einen Hinweis dass ihr Macker sich bitteschön jemand anderen suchen soll.

Und was soll

dann muss er sich aber jemanden suchen, der seinen Geschmack teilt

anderes bedeuten als dass du ihr nahelegst, dass sie sich trennen soll wenn er nicht davon ablässt, was wir ja gar nicht wissen können. Nach ihrer Aussage ist ja von beiden noch gar nicht wirklich darüber gesprochen worden.

Antwort
von Jaklyn, 14

Ich möchte dir Mut zu sprechen. Versuche es einfach mal. Wenn es gefällt okay, wenn nicht seid ihr beide eine Erfahrung weiter. Gute Tips für das "wie" gab es hier ja schon.

Antwort
von Wuestenamazone, 80

Dann sag ihm was er tun soll. Wenn er das unbedingt will. Ansonsten sag ihm, dass du das nicht kannst.

Lass dich zu nichts drängen. 

Antwort
von kami1a, 9

Hallo! Es ist die Frage ob Du das auch willst. Sonst solltest Du das nicht machen und ihm das auch sagen.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort
von GoodFella2306, 40

Bevor ich dir einen Tipp gebe, würde ich gerne wissen wie alt du bist.

Kommentar von 261014 ,

Du musst ihre erste Frage lesen, das Jahr nehmen &' bis 2016 rechnen.'🙄😂

Antwort
von GiannaS, 30

Mir kommen da direkt 2 Varianten in den Sinn, die Du auch miteinander kombinieren kannst:
1) Du gibst Deinem Freund genaue
    Instruktionen, was und wie er es
    bei Dir machen soll.
2) Du verwöhnst ihn von Kopf bis
    Fuß und er selbst darf dabei
    überhaupt nix tun, außer genießen
    Zur Not werden eben die Hände
    festgebunden 😉

Eine dritte Möglichkeit ist:
Du fragst einfach Deinen Freund, was genau er von Dir möchte...

Antwort
von DerEineNico123, 81

Gehs langsam an, rede mit deinem Freund vielleicht findet ihr eine gemeinsame Lösung!

Antwort
von Qochata, 36

Hundeleine kaufen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community