Frage zur Nahrungsmenge bei Schlauchmagen-OP?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Man wird dir sagen, dass der "klassische" Jojo-Effekt v.a. dann eintritt, wenn man (im Vergleich zu einer Magen-OP) nur "wenig" Gewicht verloren hat - wer 50kg abnimmt, kann 20 davon wieder zunehmen und hatte trotzdem noch "Erfolg"! Und dass der Jojo-Effek weitgehend ausbleibt, wenn man nur sehr langsam und schrittweise wieder mehr isst (essen KANN!!!).

Im Prinzip waren diese OPs für Menschen gedacht, bei denen selbst Hungerstoffwechsel und Jojo-Effekt die bessere Alternative zum baldigen Ableben dargestellt haben. Mittlerweile werden sie aber hauptsächlich an Menschen durchgeführt, denen auch eine ernsthafte Langzeitbehandlung (psychologische Betreuung, Ernährungskontrolle, Bewegungs-/ Sportprogramm usw.) helfen könnte.

Für solche Menschen, die es noch anders schaffen könnten, sind sie v.a. ein Weg, der echten Konfrontation mit ihren Problemen aus dem Weg zu gehen. Gewichtsverlust löst KEINE psychischen Probleme!!!

Bei diesen Magen-OPs gibt es zwar standardisierte Beratungsgespräche, ernsthafte Therapien sind aber Fehlanzeige. Weil ein Operateur in einer Woche mehr Patienten behandeln kann als ein Therapeut im ganzen Jahr? Oder weil "Schlanksein to go" besser in die heutige Zeit passt als "ohne Fleiß kein Preis"?

Worüber kaum einer spricht: genau wie der "natürliche" Magen zuvor, kann sich auch ein Schlauchmagen wieder ausdehnen. Komplikationen sind wegen des hohen Übergewichts schon während der OP häufig (Narkose, Vorerkrankungen usw.), aber auch Wundheilungsstörungen, Infektionen und andere Beschwerden (z.B. Narbenbildung, gerissene Nähte) treten in etwa 25% der Fälle auf - wesentlich häufiger auf als die allseits gefürchteten "Nebenwirkungen" von Medikamenten...

Da sind die von dir erwähnten Probleme dann schon fast Nebensache...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oxBellaox
25.10.2015, 08:14

Danke für den informativen Kommentar! Es betrifft auch nicht mich, sondern 2 leute aus meinem Kollegenkreis. Genau den Eindruck gewinnt man, dass da auf "einfache" aber gefährliche Art und Weise( to go :)) etwas erreicht werden soll, was man mit mühsamen Maßnahmen wie Sport, Diät und eventuell Therapie auch erreichen könnte.

0