Frage von immermehr231, 51

Frage: Ist so etwas normal.?

Ich war vor 1 bis 2 Jahren in einer stressigen und sehr unangenehmen Situation. Ich bin hauptsächlich selbst dafür Verantwortlich und es ist mir sehr Peinlich so dass ich wahrscheinlich nie darüber reden werde. Es hängt mit einem Lied zusammen wenn ich es mir vorstelle habe ich ein unangenehmes Gefühl an mehreren Stellen im Oberkörper welches fast schon weh tut.Versuche ich es anzuhören beginne ich zu schwitzen. In den letzten Monaten grübele ich fast täglich ein paar Minuten was ich hätte anders machen können damit ich nicht in die Situation gekommen wäre.

Was ist das und was kann ich machen damit es weggeht?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MaggieundSue, 48

Am besten wäre, wenn du mit einer neutralen Person über das erlebte sprechen könntest und es dadurch verarbeiten zu können. Was auch hilft, schreibe deine Gefühle auf...kannst es ja danach verbrennen. Dies ist auch eine Hilfe um es zu verarbeiten. 

Aber weisst du was? Wer macht nicht schon Fehler! Jeder macht mal Mist und muss damit umgehen....lebe einfach weiter...mach einen hacken und lass es gut sein. 

Antwort
von Wilhelmk, 37

Dich scheint dieses Ereignis sehr mitgenommen zu haben, sodass es dich immer noch nach so langer Zeit noch belastet.

Überleg doch mal, ob du nicht der einzige bist, der dass als so schlimm empfindet. Wirst du immer noch darauf angesprochen? Wenn es solche Leute gibt, meide sie und halte dich an Leute, die du magst. Nach zwei Jahren kann es gar keine so große Bedeutung mehr haben.Hat es immer noch so große Auswirkungen auf dich, die nicht von dir kommen? Versuche, dich in Gedanken in die Situation zu versetzen, ganz aktiv und absichtlich. Analysiere sie und werde dir darüber klar, was genau du daran so peinlich fandest. Sich so der Erinnerung zu stellen, kann dir helfen, damit fertig zu werden.

Alles Gute

lg

Wilhelmk

Antwort
von isi2305, 30

So etwas ähnliches hatte ich auch schon. Du verbindest das Lied vermutlich mit dieser Situation. Am besten ist es, wenn du dir professionelle Hilfe suchst. Niemand ist perfekt und fast jeder hat sich schon einmal selbst in eine unangenehme Situation gebracht. Es gibt mehrere Möglichkeiten. 1. Du könntest versuchen das Ganze zu vergessen, was aber sicher nicht die einfachste und die beste Lösung wäre. 2. Du könntest erstmal versuchen, dir klar zu machen, dass das Lied quasi 'keine Schuld' daran hat und versuchen es dir mehrfach mit Freunden oder Familie (oder irgendeiner Person mit der du dich sehr gut verstehst und der du vertraust) durch zu hören. 3. Du könntest dir professionelle Hilfe (z.B. einen Therapeuten) suchen. Dort kann man dir bestimmt weiterhelfen.

Und ob so etwas normal ist? Ja. Du verbindest schlechte oder gute Situationen immer mit anderen Dingen die du zu diesem Zeitpunkt wahrnimmst. Ich wurde eine Zeit lang gemobbt. Damals hatte ich immer ein paar Lieder die ich immer gehört habe. Inzwischen kann ich sie anhören, aber früher war es unerträglich. Du musst endgültig mit dem Thema abschließen und ganz offen gegenüber deiner damaligen Situation sein. Nur so kannst du es erträglich machen. Ich höre diese Lieder trotzdem nicht sehr gerne.

Ich hoffe ich habe dir irgendwie geholfen! LG;)

Antwort
von zersteut, 51

Verdrängen und vergessen funktioniert nicht immer...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community