Frage von megaduke, 23

Fassade perfekt glatt mit 1.5 mm putz?

Habe mal eine Frage. Ich habe mir eine Wärmedämmung an die Fassade angebracht mit 1.5 mm struckurputz. Sieht auch alles super aus. Nur jetzt wo ich meine strahler montiert habe, ist alles wellig. Was mache ich am besten um es gerade zu bekommen.? So gefällt es mir nicht.

Antwort
von AndiRat, 15

Erst noch warten (falls die Oberfläche sich noch weiter verändert), mindestens 1 Monat !

Dann die Fassade grundieren. Dann nochmal einen Putz auftragen. Wenn du den ersten Putz selber aufgetragen hast weiss du jetzt, wie es geht. Dabei eine große Richtlatte verwenden, damit die Wellentäler gleichmäßig mit Putz aufgefüllt werden. Bitte sorgfältig arbeiten!

Ansonsten eine Baufirma beauftragen,  z.B: Standard Bau www.standard-bau.de Eine Baufirma bekommt leichter ein grade Oberfläche auf die Haus - Fassade, weil man bei den Oberflächen Geduld, Fingerspitzengefühl und Erfahrung braucht.

Antwort
von Alf4711, 6

Ganz ehrlich: Du hast keine Chance. Glatt genug für Streiflicht geht eine Fassade nie. Und der Profi kann Dir auch nicht helfen. Es gibt eine DIN für Unebenheiten am Hochbau. Und eine normal hohe und normal breite Fassade darf danach - "flächenfertig", in der höchsten Qualitätsstufe - noch immer locker bis zu 10 mm von der Ebenheit abweichen.

Und wenn der Profi die "Toleranzen am Hochbau" einhält, dann ist die Fläche so hinzunehmen. Auch wenn sie im Streiflicht schlimm aussieht.

Wenn Du Dir selbst helfen willst, lies vorher unbedingt die Zulassung des WDVS. Die meisten Zulassungen erlauben Dir, mit Armierungsmasse in begrenzter Stärke nachzuspachteln, neu zu armieren und neu zu putzen. Aber nur genau noch ein zweites Mal, nicht öfter! Und du musst dabei die Mindest- und Höchst-Schichtstärken wieder einhalten und das Gewebe muss mittig bis im oberen Drittel der Armierungsmasse liegen. Auf deutsch: klappt sowieso nicht! Wenn Du "einfach so" mit irgendwas darauf rumspachtelst, kann es zu Rissen kommen. Außerdem verliert Dein System die bauaufsichtliche Zulassung. Falls Du die Bude später mal verkaufst, könntest Du deswegen bis zu 30 Jahre in Regress genommen werden, weil dies ein "verdeckter Mangel" ist. Entweder mit dem Effekt so leben. Oder anders beleuchten, bzw. Beleuchtung weg.

LG Alf 4711

Antwort
von Ysosy, 17

Alles unter 3 mm sollte man den Profis überlassen. 1,5 oder 1 mm Körnung, können nur wenige Profis wirklich gut machen.

Okay dafür ist es zu spät. Jetzt hast Du 3 Optionen.

Option1. Das Sinnvollste wäre, du lebst damit. Beleuchte die Wand anders und gut ist.

Option2. Grundieren, Glätten und entweder ein Profi ran lassen oder eine 4mm Körnung oder größer auftragen. ( Da fallen Mängel nicht so sehr ins Auge)

Option3. Den Putz entfernen und von vorn beginnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten