Frage von OhneMilchBitte, 451

Extremer Ekel vor Schwangeren und Müttern?

Ich habe seit Jahren einen Ekel vor Frauen, die sich dafür entscheiden Mutter zu werden. Nicht nur das diese Frauen optisch einfach ekelhaft werden und ihren Körper vergewaltigen, sondern auch, dass sie ihr Leben einfach wegwerfen. Besonders schlimm finde ich es, wenn Frauen ihre Kinder stillen. Wie kann man seine Brüste nur vor einem Kind entblößen und an seinen Nippeln saugen lassen? Auch wenn alle sagen: "DAS IST DOCH NATÜRLICH.", aber es ist ekekhaft und das schlimmste für mich sind diese Frauen, die in einem Café ihr Kind stillen. Wie kann man nur so unverschämt sein und an einem Ort, wo man in Ruhe essen möchte etwas so abartiges tun? Dann noch diese Mütter, die mit Kinderwagen durch die Stadt gehen, durch Primak, oder ihre Blagen bei DM einen Minniwagen schieben lassen, womit das Kind jedem in die Hacken rennt. Wieso nehmen diese Frauen ihre Kinder mit und warum dürfen Vater ein gutes Leben führen? Mein Ekel ist mitlerweile so intensiv, dass mir schon beim Fehrnsehen schlecht wird, wenn dort Babys und Kinder in der Werbung sind. Mir laufen fast Tränen und ich fühle mich so, als ob mir ein Finger im Hals steckt. Kennt das jemand hier? Keine Kinder zu wollen ist ja noch normal, aber so ein Ekel, der mir die Galle hoch kommen lässt, wenn ich Schwangere sehe?

Antwort
von lyka01, 187

Wenn dein Ekel hoch kommt, schau in den Spiegel und denk daran: Du warst auch mal ein Hosenscheißer an den Brustwarzen deiner Mutter. Und dann ekel dich erst mal vor Dir selbst, hilft vielleicht.

Wenn eine Mutter in der Öffentlichkeit stillt, sieht man doch nicht mal die Brust. Sie wird doch hauptsächlich vom Baby verdeckt. Stillen darf man also nicht, weil man sich entblößt. Aber überall dürfen alle anderen halb Nackt durch die Gegend laufen (teilweise im Presswurstformat) und sich im TV präsentieren, das stört nicht? 

Man wirft auch nicht sein Leben weg, wenn man Kinder bekommt. Es bereichert das Leben und massiv einschränken tut mich ein Kind auch nicht in meinem da sein. Auch mit Kindern kann man seine berufliche Laufbahn verfolgen und Freizeitaktivitäten nachgehen.

Denke doch einfach immer daran, die "nervigen" kleinen Kinder, sind zukünftige Steuerzahler (man hofft´s) die irgendwann mal deine Rente finanzieren. 

 

Kommentar von OhneMilchBitte ,

Ich bekam eine Flasche! Wow, die Frauen hier sind wohl als Mutter geboren worden. Schon allein vom gedanken, ein Kind an meinen Brüsten saugen lassen zu müssen, lässt mich fast erbrechen...

Kommentar von lyka01 ,

Und Mutti hat dich immer zu Hause eingesperrt, das du solchen Leuten wie dir selbst nicht auf den Keks gegangen bist? Du solltest vielleicht eine Therapie in Betracht ziehen, bevor du deine überzogenen Abneigungen nicht mehr steuern kannst und es tatsächlich an unschuldigen Kindern auslässt.

Antwort
von switchii, 178

Dir ist schon bewusst, dass es dich nicht gäbe, hätte sich deine Mutter nicht dazu entschieden, "zu einem Ekel zu werden". 

Kommentar von OhneMilchBitte ,

ich bin kein wunschkind und ich habe es mir nicht ausgesucht, dass ich das ekelhaft finde

Kommentar von bigbang489 ,

Ich würde mir auch keinen Troll wünschen^^

Kommentar von switchii ,

Ich glaube der ist ein bisschen zu hart. Auch wenn ich schmunzeln musste.

Kommentar von OhneMilchBitte ,

bigbang489, findest du das lustig, mich so zusagen, als mi**geburt zu beschimpfen, weil ich ein problem habe und hilfe suche?

Kommentar von IRENEBOA ,

OhneMilchBitte: Ja WAS genau ist denn die Frage, der wir entnehmen dürfen, dass du tatsächlich Hilfe suchst und nicht einfach nur genüsslich ätzen willst?

Antwort
von bigbang489, 200

Also, ich weiss nicht, was in dir vorgeht, aber hast du dir vlt. schon mal überlegt, die Kommaregeln nochmals durchzuschauen? Gut udn nun zu deiner Frage: Dir ist schon bewusst, dass die meisten Frauen das vlt. nicht absichtlich machen, dass sie so aussehen? Das passiert halt einfach, wenn man ein Kind zur Welt bringt. UNd dann ist es also nicht normal, wenn katzenbabys an den Zitzen von ihren Katzenmüttern saugen? Das tut übrigens jedes Tier sogar- und jetzt halt dich fest- der Affe. sowas ist NATÜRLICH. Wenn du mich fragst bist du depressiv und solltest zum Arzt. Sowas kann man- hoffentlich- behandeln.

Antwort
von maulmau, 168

Klingt für mich, wie als wenn du ein traumatisches Erlebnis in der Kindheit hattest, was du verdrängt hast und sich nun in diesem "Ekel" vor Müttern und Schwangeren äußert. Seit wann ist die dieser Ekel denn bewusst? hast du eine gute Beziehung zu deiner eigenen Mutter? Missbrauchte Babys können sich zum Beispiel nicht bewusst an den Missbrauch erinnern, tragen aber "Störungen" davon, die das künftige Leben massiv beeinträchtigen können.

Kommentar von OhneMilchBitte ,

Ich denke, seit ich 6 Jahre alt bin, da bekam ich meine Schwester... Ein hässliches Baby, riesengroß und ein Kopf voller Locken, wurde zu dem bis ins 3 Lebensjahr gestillt und war meiner Meinung nach unterdurchschnittlich schlau. Zu dem hatte ich eine **** Kindheit und bin der Meinung, dass Frauen es immer schlechter haben werden, weil sie schon bei der Arbeit immer mit dem Hintergedanken "wird mal Kinder kriegen und aufhören" nicht eingestellt werden oder schlechtere Posten bekommen.

Kommentar von TorDerSchatten ,

Aha. Jetzt kommt es raus. Bitte projiziere dein persönliches Trauma nicht auf alle anderen! Ich habe die Zeit mit meinen Kindern geliebt, genauso wie ich es jetzt liebe, berufstätig zu sein. Ich hab bis auf 1 Jahr Pause nach der Geburt immer in meinem Beruf gearbeitet.

Kommentar von maulmau ,

Bingo Bingo!!! :-D na, dann ab in die Therapie mit dir, bevor du dich selbst und die Menschen um dich herum noch mehr ins Unglück stürzt...

Antwort
von Sarinara, 137

Ohne dir zu nahe treten zu wollen, du solltest dir wirklich mal überlegen einen Psychotherapeuten zu Rate zu ziehen.

Kommentar von AmazonNeinDanke ,

Ein Psychotherapeut kann helfen, Störungen zu beseitigen.

Reife kann der aber auch nicht erzeugen, und daran mangelts beim Fragesteller.

Kommentar von Sarinara ,

Na wenn das ernst gemeint sein sollte wäre die Konsultation beim Therapeuten sicher angebracht, ansonsten gegen Geschmacklosigkeit gibts wohl tatsächlich kein Therapeuten ;D

Antwort
von Lelaine14, 132

Und wie kommen die Kinder, deine Freunde, du zur Welt? Wie werden alle gestillt?

Antwort
von TorDerSchatten, 241

Mutterschaft ist etwas völlig natürliches und keine "Vergewaltigung". Der Körper einer Frau ist für eine oder mehrere Schwangerschaften ausgelegt. Eine Gebärmutter ist ein Wunderwerk.

Muttermilch und Stillen ist das natürlichste der Welt und das Beste für das Kind. Flaschenmilch ist nur eine Annäherung daran.

Ich persönlich habe allerdings auch nichts davon gehalten, in der Öffentlichkeit zu stillen. Man kann ja mit einem bereits gefütterten Säugling raus gehen und sich das so eintakten, daß es zuhause geschieht.

Kommentar von maulmau ,

Was bedeuten würde, dass Mütter die ersten 6 Monate das Haus nicht verlassen dürfen, weil Säuglinge eben keine Maschinen sind, die man "eintaktet".

Kommentar von TorDerSchatten ,

Mein Sohn hatte die ersten 6 Monate einen absolut sicheren Rhythmus von 3 Stunden. Wenn ich ihn gestillt hatte, konnte ich ganz lässig die nächsten 3 Stunden einkaufen gehen, oder spazieren, oder Besuche machen. Das meine ich mit eintakten, also mit einem satten Kind außer Haus gehen.

Kommentar von OhneMilchBitte ,

wieso sollten mütter sich um babys kümmern? draußen stillen ist ekelhaft für alle um sie rum. die väter dürfen also machen, was sie wollen?

Kommentar von bigbang489 ,

Du machst dauernd Schreibfehler: Das heisst Ughh Uggh ich troll^^

Kommentar von TorDerSchatten ,

Mütter gebären nun mal die Kinder und sind die erste Bezugperson, da sie ja auch die Milch geben. Und selbstverständlich kümmern sich die Väter genauso um die Kinder!

Was hast du für ein seltsames Bild von einer frischgebackenen Familie?! Mein Mann hat sich super um seine Söhne gekümmert. Man teilt sich die Aufgaben als Eltern.

Wie kommst du darauf, daß die Väter machen was sie wollen? Man sieht so viele junge stolze Väter draußen, die mit dem Kinderwagen, dem Buggy oder dem Kleinkind an der Hand draußen spazieren gehen!

Kommentar von OhneMilchBitte ,

nicht jeder schreibt von einem pc aus

Kommentar von maulmau ,

Wenn das Baby das so mitmacht, klappt ist das ja super, aber aussuchen kann man sich das ja leider nicht. Meins hat das erste halbe Jahr alle 1 - 2 Stunden für 45 Minuten getrunken. Gibt halt solche und solche Kinder. Aber rausgehen mochte ich in der Zeit höchst ungerne. Entweder man macht es falsch, weil man seinem Säugling zu früh die Flasche gibt, oder weil man ihm in der Öffentlichkeit Nahrung gibt und wenn es vor Hunger schreit, weil man sich weigert die Brust rauszunehmen, ist es den Leuten auch nicht recht.

Antwort
von eostre, 176

Du bist entweder extrem unreif oder hast eine ernsthafte psychische Störung, ein Besuch beim Psychiater lohnt sich in deinem Fall sicher.

Antwort
von holgerholger, 129

Wieso vergewaltigen Frauen Ihre Körper durch Kinderkriegen und Stillen? Du bist doch genauso entstanden und gross geworden. Aber das Problem ist einfach zu lösen: Kauf Dir eine einsame  Insel und zieh dahin.

Antwort
von Shany, 178

Und wo hast Du als Baby dran genuckelt?An einer Salatgurke? TZ

Kommentar von OhneMilchBitte ,

ich bekam eine flasche

Kommentar von Shany ,

Trotzdem baby warst Du auch und kamst aus Muttis Bauch;-P

Kommentar von Xolon ,

Aus ihrer Mumu ! ;-D

Kommentar von Shany ,

Auch dass noch klar;-)

Kommentar von OhneMilchBitte ,

ich war ein kaiserschnitt!

Kommentar von Shany ,

Klar;-)

Kommentar von Xolon ,

sagt man dann so ^^

Kommentar von Shany ,

Dachte ich grade auch

Kommentar von bigbang489 ,

Trolle sagen viel^^

Kommentar von OhneMilchBitte ,

nur weil ich ein kaiserschnitt war, der die flasche bekam?

Kommentar von Sarinara ,

Ekelst du dich denn auch vor deiner Mutter?

Antwort
von IRENEBOA, 77

Was genau willst du denn wissen? Ich habe das Gefühl, dass du eigentlich nur deine Hasstiraden und Unflätigkeiten loswerden willst, nicht aber erfahren willst, ob vielleicht du es bist, die ein Problem hat. Nicht jede Frau will Mutter werden - das ist mittlerweile mehr oder weniger akzeptiert. Wenn dich Mütter, Schwangere und Stillende derart nerven, warum schaust du dann hin? Ist ja fast so wie Männer, die sich über stillende Mütter aufregen aber die Augen nicht weit genug aufreißen können, um nur ja genau einen guten Blick auf die Brust werfen zu können - und sich dann am Stammtisch angewidert auszulassen.

Antwort
von KeinName2606, 103

Was für ein Trauma haben dir deine Eltern zugefügt, dass du so geworden bist? das muss eine schlimme Kindheit gewesen sein.

Antwort
von Crones, 100

Hast du dich schon an einen Psychologen gewendet?

Antwort
von Xolon, 108

Irgendwas stimmt da nicht mit dir, du solltest das mal psychologisch überprüfen lassen!

Kommentar von OhneMilchBitte ,

ist es ao unnormal, wenn man es ekelhaft findet, wenn frauen sich nur wegen einer falschen gesellschaft ihr leben kaputt machen?

Kommentar von Xolon ,

ohne diese frauen gäb es gar keine menschheit mein lieber!

Kommentar von Shany ,

Exakt:-))

Kommentar von turnmami ,

was geht es dich an, was Frauen machen??? Kann doch jeder für sich selber entscheiden, oder?

Kommentar von bigbang489 ,

wie bitteschön machen Frauen sich ihr leben kaputt wenn sie sich ein Kind wünschen, dass sie lieben? Ich glaube langsam, du bist ein Troll! Achtung, troll-Alarm`!

Kommentar von Xolon ,

stimmt, er kann nur ein troll sein!

Kommentar von Shany ,

Oder er kam aus dem Alex?;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten