Was ist der Unterschied zwischen Empfinden oder finden?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

"empfinden" bedeutet fühlen(z.B. Schmerz empfinden)  oder meinen.

Das Verb "finden"  im eigentilchen Sinne (also das Gegenteil  von "suchen")  hat semantisch mit "empfinden" nur umgangssprachlich zu tun:

 "Ich finde" in der Umgangssprache bedeutet sehr oft auch "ich meine". Mein Eindruck ist, dass "ich finde" in diesem Sinne kaum noch verwendet wird, sondern verdrängt wurde durch  das leicht anmaßende "ich denke".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Oubyi
30.06.2016, 16:54

In der Floskel:
"Ich finde das nicht so schlimm"
wir - umgangssprachlich - "finden", zumindest bei uns immer noch häufig angewendet. Sogar als direkter Ersatz für:
"Ich empfinde das als nicht so schlimm"
War mir, als ich meine Antwort schrieb aber auch nicht bewusst.

P.S.: Ich kann es mir nicht verkneifen:
"Finden" ist imho nicht das Gegenteil von "suchen", sondern ein mögliches Ergebnis davon.
Aber natürlich war klar, was Du gemeint hast.

0

Empfinden = fühlen
finden = das Ende der Suche

Liebe Grüße :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Finden" hat im Deutschen zwei Bedeutungen:

1) Du hast etwas verloren, suchst es und dann findest du es.

2) "Ich finde dieses Stück grottenschlecht".  Dir gefällt es nicht, es ist deiner Meinung nach schlecht.

"Empfinden" hat auch diese Bedeutung. Aber auch: ich empfinde Lust oder Trauer. Es drückt also auch ein Gefühl aus..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Echt jetzt? Empfinden = Fühlen, Finden = Nach einer suche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich mein Handy verliere empfinde ich Glück wenn ich es finde. Amen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich finde dass...... = Meinung
ich empfinde. .... = Gefühl (psychisch oder physisch)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Oubyi
30.06.2016, 02:28

DH!
Jetzt verstehe ich auch, wie der FS darauf kommt, das zu vergleichen.

0