Ein Kollege auf der Arbeit trinkt jeden Tag auf der Arbeit 1 Liter Cola. Was passiert mit seinem Körper?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, wenn er das einige Jahre betreibt. Merken tut er es aber erst später.

In der Cola ist Phosphor. Wissenschaftliche Studien haben schon vor Jahren ermittelt, das bei einem übermässigen Cola Verzehr die Knochendichte sinkt und im Alter Osteoporose drohen kann.

Schuld daran ist der hohe Phosphoranteil. Einfach dargestellt pasasiert das Folgende. Unser Körper, besser gesagt unsere Knochen weisen täglich viele, kleine Microbrüche auf. Der Körper reagiert daruf, in dem er Fresszellen losschickt, die diese Mikrobrüche etwas vergrössen. Das tut er deswegen, weil er anschliessend Füllzellen schickt, die diese Mikrobrüche wieder kitten und damit die da auch reinpassen.

Soweit alles in Ordnung, passiert hunderte male am Tag in jedem menschlichen Körper. Eine übermässige Phosphormenge irritiert aber unser Systen und es hält das Phosphor für die oben genannten Füllzellen. Um diese Menge an vermeintlichen Füllzellen los zu werden, schickt es Fresszellen los, die natürlich ihre Arbeit verrichten, nur das da nichts aufgefüllt wird.

Aufmerksam wurden einige Wissentschaftler darauf, weil plötzlich - was ungewöhnlich war - verstärkt Osteoporose unter Männern auftrat.

Falls er Cola Light oder Zero trinkt, also mit Aspartam gesüsst, gibt es zu dem genannten Phosphor, das nachtürlich auch darin enthalten ist, noch eben diesen Süssstoff. Es ist mittlerweile wissenschaftlich erwiesen, das Süssstoffe dick machen, was daran liegt, wie sie im Körper arbeiten.

Aspartam ist zudem giftig. Natürlich nicht das Ausgangsprodukt.

Die drei Grundsubstanzen von Aspartam sind die beiden Aminosäuren Phenylalanin (50 Prozent) und Asparaginsäure (40 Prozent) sowie der Alkohol Methanol.

Im Körper aber zerfällt Aspartam wieder in seine 3 Ausgangsstoffe, weshalb auch überall, wo Aspartam drin ist, auch ein Warnhinweis auf das enthaltenen Phenylalanin enthalten sein muss, da es für Leute, die unter der Stoffwechselkrankheit Phenylketonurie (PKU) leiden, lebensgefährlich sein kann.

Methanol wird aber im Körper weiter aufgespalten - in Ameisensäure und Formaldehyd. Ich glaube niemand würde Formaldehyd mit gesund oder ungefährlich in Verbindung bringen. Tatsächlich kann Aspartam sehr viele Krankheiten, dazunter z.B. auch Typ 2 Diabetes, auslösen.

Wenn Du mehr über Aspartam wissen möchtest, such einfach mal im Netz danach.

Fazit: gelegentlich einen Cola (die mit Zucker) ist sicher nicht gefährlich, in grossen Mengen kann sie aber schon schädigend sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einer Cola sind 43,0 kcal pro 100ml und 10,6g Zucker auf 100ml drinnen. Bedeutet - er nimmt jeden Tag alleine durch Cola etwa

430kcal und 106g Zucker zu sich.

http://www.cake-bakery.de/wp-content/uploads/2013/07/Foto-23.07.13-15-29-16.jpg

Naja... was passiert? Seine Zähne werden in erster Linie davon ausgegriffen da er sich wohl nicht nach jedem Schluck Cola die Zähne putzt. Was darüber hinaus passiert: er wird Dick - je nach dem was er sonst noch zu sich nimmt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da muss garnichts passieren. Niemand kennt den Energieverbrauch deines Kollegen, wenn er viele Kalorien verbrennt ist Cola ein Energielieferant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche Cola trinkt er?

Welche Tätigkeiten führt er auf Arbeit aus?

Wie lange arbeitet er?

Wie groß ist er?

Wie schwer ist er?

Wie alt ist er?

Wie ist sein allgemeiner Gesundheitszustand?

Wie sieht seine sonstige Ernährung aus?

Wie sieht sein Lebensstil allgemein aus?

Treibt er in seiner Freizeit Sport?

Fährt oder läuft er mehr?

Welche Krankheiten sind in seiner Familie bekannt?

Wie sieht es mit seiner Mundhygiene aus?

Diese Liste könnte (müsste) man noch endlos fortführen. Und selbst dann kann man auch nur eine ungefähre Prognose abgeben, weil jeder Mensch anders auf etwas reagiert.

Es kann sowohl möglich sein, dass er morgen aufgrund von Herz-Kreislauf-Problemen tot umfällt, es ist aber auch genauso gut möglich, dass der Konsum keinerlei negative Folgen für ihn hat.

Cola ist nicht von Grund auf schelcht oder gar gefährlich. Es kommt immer auf die Menge und auf verschiedenste andere Begleitfaktoren wie die obige Auflistung zeigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Cola kann abhängig machen. Das hat es anscheinend bei deinem Arbeitskollegen schon bewirkt. Ansonsten nimmt er ordentlich Zucker zu sich.

Gerüchten zufolge soll Cola auch den Verdauungstrakt angreifen, aber bewiesen ist da nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?