Frage von Fien1982, 404

Erfahrung mit Desirett 75 mg und Zwischenblutung?

Hallo Zusammem,

Ich habe 16 Jahre die Desmin 20 Pille genommen. Vor 7 Monaten als ich bei meiner FA war sagte sie mir in meinem Alter rauchen u Pille (rauche jetzt aber seit 5 Monaten nicht mehr)  sei das Thromboserisiko sehr hoch und sie möchte es gering halten u würde mir die Desirett 75 mg empfehlen da diese ohne Östrogene sei. Habe sie dann auch genommen nach 6 Monaten ohne Probleme zum FA Abstrich war auch ohne Befund u zwei Wochen später dann hatte ich plötzlich meine Periode. Hatte sie 6 Monate nicht da ich die Pille durchnehme. Jetzt vor 2 Wochen plötzlich für 2 Tage die Periode. Hatte sofort beim FA angerufen u mir wurde gesagt ich soll mir keine Gedanken machen das könnte bei der Pille passieren (würde auch in den Nebenwirkungen stehen). Und heute morgen als ich auf Toilette war wieder etwas bräunlicher Ausfluss. Hab sofort wieder angerufen beim FA. Die Sprechstundenhilfe meinte das wäre überhaupt nicht schlimm es könnte sein, dass sich wieder etwas Schleim von der Gebärmutter gelöst hat. Ich solle mir gar keine Sorgen machen. Tue ich aber :( ... Hat jemand die gleiche Erfahrung mir der Pille gemacht? Warum jetzt erst nach 7 monaten? Über eine Antwort würde ich mich freuen. Danke ... ps. Bin 34 Jahre alt.

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Pille, 316

Guten Morgen,

sei dir zunächst über eines im Klaren: Die Blutung während der Pillenpause ist keine Periode. Die Abbruchblutung ist künstlich und hat mit der natürlichen Periode (durch den Eisprung erzeugt) rein gar nichts zu tun.

Das ist nicht möglich da die Pille (nicht aber die Minipille) den Eisprung ja ohnehin unterdrückt.

Die Abbruchblutung kann also auch während einer Schwangerschaft einsetzen. Zumindest in den ersten paar Monaten. Sie kann zudem jederzeit Ausbleiben, länger/kürzer auftreten usw...

Die Pille ist ein hormongesteuertes Empfängnisverhütungsmittel. Sie greift massiv in deinen Hormonhaushalt ein und beeinflusst dich enorm.

Nebenwirkungen wie z.B. Zwischenblutungen sind hier an der Tagesordnung. Da hilft auch kein Pillenwechsel oder "abwarten".

Und jetzt sag mir - wieso sollte man sich dies antun wenn es auch andere (zudem sicherere) Verhütungsmethoden ohne Nebenwirkungen gibt?

Die Pille ist ein Medikament welches nur mit Vorsicht zu genießen ist.

Gibt es medizinisch notwendige Gründe die dich dazu veranlassen die Pille zu nehmen?

Falls nein würde ich dir gänzlich von Hormonen abraten. 

Ich bin auf hormonfreie Verhütungsmittel umgestiegen. Informiere dich auch mal darüber - da gibt es weitaus mehr als das Kondom! Meine Verhütungsmethode ist sogar sicherer als die Pille - und völlig nebenwirkungsfrei. Seit ich sie anwende hatte ich nie Angst um eine Schwangerschaft.. und ich war als Pillenanwenderin immer mehr als nur panisch... *gg*

Für Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung!

Die Pille ist etwas völlig normales und in der heutigen Gesellschaft anerkanntes - leider.

Lg

Helpful Masked

P.S.: ich empfehle dir auch mal einige Erfahrungsberichte z.B. auf YouTube zu gucken. Vllt öffnet dies auch dir die Augen.

Kommentar von Fien1982 ,

Hallo :) danke für deine Antwort. Ich nehme die Pille komplett durch ohne Pause deshalb bin ich verwundert. Ich hatte 6 Monate keine Blutung alles ok dann war ich beim FA auch alles ok u jetzt vor 2 Wochen Blutung bekommen für 2 Tage dann wieder alles gut u seit heute morgen leichter bräunlicher Ausfluss als würden sich die Tage wieder ankündigen. :( ... Wäre sehr interessiert an deiner Variante 

Kommentar von HelpfulMasked ,

Ich trage die Kupferkette

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community