Frage von stinkelwinkel, 58

Dünn aber unsportlich?

Ich bin 26 w, relativ schlank (56kg bei 160 cm) und mega unsportlich. Esse auch, besonders abends, sehr viele Süßigkeiten. Ansonsten esse ich mal gesund, aber auch nicht selten mal ne Pizza. Seit 6 Monaten sitze ich zuhause, weil ich meine Abschlussarbeit geschrieben habe. Hab auch überhaupt keinen Sport gemacht und hatte so gut wie keine großartige Bewegung außer mal den Hausputz. Seit einigen Wochen bin ich permanent müde. Egal ob ich 6, 7, 8, 9 oder 10 Stunden schlaf hatte. Ich halte das auch gar nicht mehr aus mal früher aufzustehen. An so einem Tag kriege ich dann gar nichts hin und habe sogar mit Schwindel zu kämpfen. Was ist los mit mir? Liegt mein Zustand allein an meiner Lebensweise?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von termilu, 24

Wahrscheinlichkeit auf Eisenmangel besteht. Kann man leicht bei einem arzttermin bei der blutabnahme untersuchen lassen, aber da ich aus Erfahrung weiß wie deine beschriebenen Symptome sich anfühlen bin ich mir schon fast sicher. Sehr vermutlich Eisenmangel wie schon erwähnt. Etwas mehr eisenhaltiges essen zu dir nehmen, dann bist du in einer Woche wieder der alte! Sollte sich dein Zustand verschlechtern müsstest du sehr dringend mal zum Arzt.

Antwort
von piepsmausi26, 14

Das kann schon sein,dass dein Kreislauf deshalb absackt.
Sport würde dir nicht schaden, aber fang langsam an. Wichtig ist erstmal, dass du dich überhaupt bewegst. Ein Spaziergang oder ein kleiner einkaufsbummel.
Versuch regelmäßig zu schlafen, also nach Möglichkeit zur gleichen Zeit schlafen zu gehen und wieder aufzustehen. Regelmäßige Mahlzeiten helfen dir den Rhythmus zu finden.

Wenn du gar nichts zu tun hast momentan also keine Termine etc. Dann kannst du den schlafurlaub ausprobieren. Davon habe ich mal gelesen man findet dabei seinen optimale schlafmenge raus.
Du gehst 7 Tage lang dann ins bett wenn du müde bist und wenn du wieder wach bist, stehst du auf. Schreib auf wie viele Stunden du geschlafen hast. Über den Tag beschäftigst du dich womit du willst. Wichtig ist, dass du nicht über tag dich nochmal hinlegst und keinen Zeitdruck bekommst. Am Ende der Woche rechnest du die Stunden der letzten 5 (!!!!) Tage zusammen und teilst durch 5. Dann findest du heraus wie viel Stunden schlaf du brauchst. Die ersten 2 Tage zählen nicht mit, weil man da noch am alten Rhythmus hängt.
Wenn du deine optimale Stundenzahl für Schlaf gefunden hast, wird es dir körperlich auch besser gehen.

Antwort
von Tessa1984, 10

könnte durchaus sein, dass du an einer depresion leidest. das kann auch medizinisch bedingt durch vitamin oder mineralstoffmagel passieren. so wie die anderen schon schrieben.

ich würde dir als aller erstes mal empfehlen, aus deinem schneckenhaus heraus zu kommen. für den anfang solltest du erst mal ausgiebig in der sonne also tagsüber an die frische luft gehen, und wenn du nur spazieren gehst, oder ganz gemächlich radelst. so richtig mit sport los legen würde ich an deiner stelle erst, wenn es dir ein wenig besser geht.

lg, Tessa

Antwort
von rainyday00, 8

Geh mal ein bisschen raus an die frische Luft, das bringt den Körper wieder etwas in Schwung. Ich kenne das selbst aus meinen Prüfungszeiten, wenn ich zu lange rumsitze bin ich ständig müde. Etwas Bewegung hilft da wahre Wunder.

Antwort
von EineLiebeSGE, 18

Naja, dein Kreislauf kommt bei deinen Tagesabläufen ja gar nicht richrig in fahrt... Einfach anfangen mal zumindest 1 mal am Tag spazieren zu gehen damit dein Kreislauf auf trab kommt. Ansonsten bei weiterhin Beschwerden mal einen arzt aufsuchen und ihm deine probleme+situation genau schildern, der kann dir mit Sicherheit helfen :)

Antwort
von marina2903, 7

kannn schon sein, deine lebensweise ist auch nicht gesund

Antwort
von laurent1709, 11

Mach Sport und 56 kg ist nicht dünn bei 160 cm

Antwort
von fschulti, 21

Denke schon .. solltest versuchen in ein normales Leben zurück zu finden. Normal Essen und Sport treiben . Dann wird das schon wieder.

Hättest aber auch schon vorher schon machen können. Trotz Prüfungen ist Sport sehr gut ! Auch für die geistlichen Möglichkeiten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten