Frage von Amy113, 119

Drogenkonsum in der Ausbildung?

Hallo. Ich fange am 01.09 meine Ausbildung zur Krankenschwester an. Ich hatte leider bis vor 2 Wochen eine schlechte "Phase" und habe 3 Wochen lang fast jeden Tag Gras konsumiert. Ich habe am 16.07 das letzte mal geraucht. An dem Wochenende hatte ich auch eine Blasenentzündung und musste dann halt auch alle 10min auf Toilette. Kann es sein dass das Gras jetzt aus meinem Urin raus ist?Ich muss am 04.08 zum Betriebsarzt und habe Angst, dass er ein Drogentest macht. Darf er das einfach so?

Antwort
von LiselotteHerz, 29

Marihuana ist relativ lange nachweisbar. Sollte der Arzt auf die Idee kommen, was ich allerdings nicht glaube, bei Dir ein Drogenscreening zu machen, wird er fündig werden

https://hanfverband.de/faq/drogentest-wie-lange-ist-thc-im-blut-und-urin-nachwei...

Vergiss bloß diesen Mist mit dem Apfelsaft. Jeder Anfänger in einem Labor wird sofort sehen, dass es sich hier nicht um Urin handelt. Das fängt schon bei so einfachen Untersuchungen wie dem pH-Wert an.  Dann kannst Du Deinen Ausbildungsvertrag gleich vergessen. lg Lilo


Antwort
von atijaja, 14

Ich stelle das mal richtig nach allem was ich hier so gelesen habe the dauer Konsum ist über mehrere Wochen nachweislich im Urin
Einen Drogen test darf der Betriebsart nicht ohne deine Einwilligung machen
Aber die bekommt er von dir da du ja die Untersuchung bestehen willst
Das kommt aber auf das Unternehmen und den Beruf an ob der AG einen test haben möchte
Mann kann sich einen test streifen in der Apotheke oder Internet besorgen
Dann kann man evtl betrügen mit fremdurin
Oder man spricht den Arzt offen darauf an und erklärt die Situation thc ist eine Droge aber es ist nun für die meisten auch nicht so schwer davon loszukommen
Ich hoffe ich konnte helfen

Antwort
von TrustN0body, 72

Wie lange "Gras im Urin" nachweisbar ist weiß ich nicht. In diesem fall würde ich sogar unaufgefordert einen Arzt aufsuchen.

Sry, kommen wir zu deiner Frage ;)

THC, und dessen Abbauprodukte sind üblicherweise etwa 1-2 Wochen lang im Urin nachweisbar, wobei es unteschiedliche Streifen mit verschiedenen Schwellenwerten gibt.

Bei starkem Dauerkonsum könnte es passieren, dass THC in den Fettzellen gespeichert wird, welches dann auch wesentlich später erkannt wird.

Ich denke aber nicht, dass du diesen Wert erreichst.

Wenn du im Vorhinein ein Ergebnis willst kannst du dir einen Test zulegen. Unter anderem werden diese auch von Amazon versandt.

Da der Test bestimmt nicht überwacht wird, kannst du auch eine Flasche "Apfelsaft" zufällig dabei haben. Weil es nichtmal eine Laboranalyse gibt könnte es sogar wirklich apfelsaft sein, abgesehen vom Geruch.

Deine anderen Fragen kann ich nicht beantworten, weil ich in Österreich wohne.

Ich denke, dass er einen Test durchführen darf. Aber ich halte es für unwahrscheinlich, dass deine Ausbildung davon abhängt, sofern Drogenabstinenz nicht explizit hefordert ist.

Kommentar von Predbabe ,

Ist es nicht etwas auffällig, dass man statt dem gewohnten Geruch und Ergebnis plötzlich die "Stammzelle-des-Vater/Mutterbaumes" und einen Apfelsaftgeruch in der Nase hat?!

Kommentar von TrustN0body ,

?! Das mit dem Apfelsaft war eine leichte Übertreibung, bei der ich sogar erwähnt habe, dass es wegen des Geruchs nicht passen würde.

Ich wollte damit nur sagen, dass das ergebnis mit billigen Teststreifen ermittelt ist. Und dabei ist egal, ob man diesen in urin, wasser, apfelsaft oder Bratensauce hält, wenn die substanz enthalten ist spricht er an, sonst nicht.

Bei labortests hingegen wird auch überprüft, ob der urin von einem Menschen kommt, und ob er Frisch ist.

aber b.t.w. muss die Probe warm sein, also vorher nahe am körper getragen werden.

Ich hoffe, ich konnte alle Unklarheiten beseitigen.

Kommentar von Amy113 ,

Ich habe noch einmal in meinen Ausbildungsvertrag und in den Brief vom Betriebsarzt nach einen Drogentest gesucht. Da steht nichts drin. Darf er das dann einfach so machen?

Antwort
von Predbabe, 62

Jedes Haar-Folikel wächst ca. 1 cm pro Monat. D.h. selbst der Haschkonsum ist 6 Monate (irgendwo mal gelesen)  lang nachweisbar. Ich wünsche dir viel Spaß beim Doc. ...

Und ich hoffe für dich, dass er keine Haarprobe bei dir entnimmt.

Bei mir würde er wahrscheinlich fündig werden o.O

Kommentar von TrustN0body ,

Ich weiß nicht, wie das in DE gehandhabt wird, aber in AT kann man einen Haartest (noch) ohne weiteres verweigern, sofern man kein schweres Verbrechen begangen hat, das dadurch nachgewiesen weden könnte.

Abgesehen davon wird dieser in der Berufsmedizin ohnehin nicht verwendet

Antwort
von Fairy21, 88

Ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber daran hättest du vorher denken sollen.

Es kann sein, , dass er einen Drogentest macht. 

Dass das Zeug jetzt aus dir raus ist, wag ich , auf Grund deiner Angabe, zu bezweifeln. 

Wie es am 4.08.2016 sein wird weiß ich nicht. 

Antwort
von Climatewarming, 12

Wenn das nur ein Gesundheitscheck ist ob du für den Beruf tauglich bist, brauchst du dir keine Gedanken machen die dürfen erstens garnicht unter richterlichen Beschluss ein Drogen Test machen.
Wär ja auch mit mehreren kosten verbunden einfach so ein Test zu machen ohne Vermutung

Antwort
von reytaylorone, 87

also ganz genau kann man es nicht sagen aber die Faust Regel ist:

Urin: 3 Wochen.

Blut: 3 Monate.

Einen Drogentest wird er spontan allerdings wahrscheinlich nicht machen.

Trotzdem sollte er das im Urin doch schon erkennen können.

Kommentar von Amy113 ,

Kann ich deswegen meine Ausbildung verlieren?

Kommentar von thxii ,

Auf jeden Fall, da Konsumenten nicht als vertrauenswürdig gelten.

Kommentar von TrustN0body ,

Im Blut sind Drogen immer ein wenig länger nachweisbar, als die Wirkdauer davon ist. Bei Marihuana sind das 12 Stunden bis zwei Tage. 

Wenn du nach 3 Monaten noch THC im Blut hättest würde auch der Rausch so lange dauern. Na dann mal viel Spass.

Logischerweise bleibt es länger im Urin, als im Blut da es über die Nieren abgebaut und erst dann im Urin ausgeschieden wird.

Antwort
von wlonski11, 19

Ich war auch gerade beim Betriebsarzt, weil ich eine Ausbildung im öffentlichen Dienst beginne. Er hat kein Urin von mir genommen. Mich nur kurz und normal untersucht und mir ein paar Fragen gestellt, u.a. ob ich Drogen konsumiere/konsumiert habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten