Frage von hypnotizied, 271

Dr. Martens, etwas eng, taube Zehen?

Liebe Community,

Ich habe ein kleines Problem. Ich habe seit Weihnachten Dr. Martens, diese muss man ja einlaufen. Keine Frage. Ich hatte nach dem ersten mal tragen aufgescheuerte Füße, mittlerweile tut das hinten nicht mehr weh. Es drückt jetzt an meinen Zehen. Der Schuh muss sich ja noch ausweiten, sage ich mal. Ich kenne das auch von anderen Schuhen schon, aber mein Problem ist jetzt das wenn ich den Schuh ausziehe meine beiden mittleren Zehen sich so anfühlen als wären sie eingeschlafen oder müssten knacken oder als wäre sie taub oder so. Liegt das an dem Schuh ? Und geht das wieder weg? Sollte ich ne zeitlang andere Schuhe tragen? Obwohl die Doc Martens dadurch nicht weiter werden...

Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von OnkelSchorsch, 202

Dass neue Schuhe eingelaufen werden müssen, ist teilweise richtig. Doc Martens mussten früher deutlich eingelaufen werden.  Wenn sie neu waren, scheuerten sie an den Fußseiten. Seit einigen Jahren sind Docs aber wesentlich weicher, sie sind längst nicht mehr so bretthart wie vor zwanzig, dreißig Jahren. Aber auch damals hat es derartige Dinge, wie du sie beschreibst, so nicht gegeben. Das Einlaufen bezog/bezieht sich bei Docs eher auf die Biegeflexibilität und das Formen der Laufsohle innen.

Deine Docs sind wahrscheinlich schlicht und einfach zu klein, würde ich sagen. Ich kaufe Docs meist eine Nummer größer (und trage lieber ein Paar dickere Socken oder lege eine Lammfelleinlegesohle ein), denn Docs fallen imho eher klein aus. Ausnahme sind die neuen Cordura-Docs, die kann man in Normalgröße kaufen.

Was kannst du machen? Trage die Docs mal im Haus ein oder zwei Stunden und zwar mit vernünftigen, dicken Socken oder mit zwei Paar Socken, vielleicht hilft das. Wenn aber in der Tat die Zehen gefühllos werden, dann sind die Schuhe zu klein. Vielleicht, wenn die Schuhe noch neu und ungebraucht sind, kannst du sie gegen eine größere Größe umtauschen.


Antwort
von BellaBoo, 203

du solltest sie nicht so lange tragen...also nur zwei-drei Stunden und dann wieder ausziehen...deine Füsse brauchen Erholung und Durchblutung...

Im Schuhgeschäft gibt es Lederdehungsspray, das hab ich immer benutzt, die Schuhe eine zeitlang getragen und dann wieder aus. (wenn du meinen Mann fragen würdest (tragen beide gerne martens) dann würde er dir erklären, das man erst reinpinkeln soll und sie dann einlaufen...ist die gleiche Wirkung wie das Spray...das Leder wird weicher und damit dehnbarer...ist aber, find ich, auch iwie eklig)

Kommentar von Miesepriem ,

Das mit dem Reinpieseln wollte ich auch gerade schreiben. So kenne ich das auch.(noch)*gg man kann sich auch eine kleine Pulle Rizinusöl aus der Apo holen, ist evtl günstiger als das Dehnungsspray. :>

Kommentar von BellaBoo ,

^^ das Spray stinkt aber nicht

Antwort
von putzfee1, 179

Schuhe, die drücken und scheuern, sind schlicht zu klein. Die solltest du gar nicht mehr anziehen, damit verdirbst du dir nur die Füße.

Kommentar von BellaBoo ,

ähm naja...bei martens sollte man bedenken, das das Leder am Anfang sehr steif ist...da ist das so, wenn man das nicht weich macht... Ich trag seit Jahren Martens und hatte das bei jedem Modell, das ich die erst einlaufen musste, sprich das Leder weichwerden musste...

Antwort
von itsboring, 167

Schuhe müssen von Anfang an passen, sonst wird das auch später nichts mehr!

Deine scheinen viel zu eng zu sein und die Blutzufuhr abzuschneiden.

Kommentar von BellaBoo ,

sorry, aber Martens haben sehr festes Leder und müssen eingelaufen werden, das tut am Anfang weh, wenn man das Leder nicht geschmeidig macht.

Kommentar von itsboring ,

Wenn die Haut aufgerieben wird ist das ja eine Sache. Das kann am Hacken passieren wenn das Leder noch hart ist.

Aber das Zehen taub werden liegt an zu engen Schuhen. 

Kommentar von BellaBoo ,

nein, das hatte ich auch mal bei meinen...mit Dehnungsspray hatte sich das erledigt. Das Leder ist halt hart und drückt die Zehen zusammen, weiches Leder und die Sache ist normalerweise durch (ausser sie sind extrem zu  klein)

Antwort
von Miesepriem, 144

Liegt evtl. an der Stahlkappe würde ich denken. Frag doch mal beim Schuster (oder Schlüsseldienst mit Schuhreparatur) was man da machen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community