Frage von honigkuchen8, 28

Das dritte mal im Jahr eine Aphte im Mund, weil ich Vegetarierin bin?

Seit Februar bin ich nun Vegetarierin und seit dem bekomme ich immer wieder eine Aphte in meinem Mund, dass ist jetzt das die dritte in 9 Monaten und es nervt. Ich hab im Internet gelesen das es mit Vitamin B12 Mängel zutun hat oder auch durch Stress ich muss sagen ich hab letzte Woche sehr wenig geschlafen, weil ich jetzt wieder früh aufstehen muss. Gestern hab ich sie bekommen und dann hat auch mein linkes Knie beim ausstrecken weh kann das auch jetzt dieses Morbus Behcet sein? Und wieso kommen die?

Lg

Antwort
von Ansegisel, 11

Solltest du irgendwelche schwerwiegenderen Krankheiten als Hintergrund für deine Beschwerden vermuten, geh bitte zum Arzt. Auf einer Ferndiagnose hier würde ich mich nicht verlassen.

Grundsätzlich (und als totaler Laie) würde ich die Aphten tatsächlich stressbedingt vermuten. Als Vegetarier unterliegt man bei richtiger Ernährung eigentlich keinen Mangelerscheinungen.

Das Knie, naja, das kannst du dir auch einfach nachts etwas komisch gedreht haben oder irgendwie anders unglücklich belastet.

Ich würde mir also keine großen Sorgen machen. Und wenn doch, dann ab zum Arzt.

Antwort
von acoincidence, 11

Ich habe davon noch nie gehört aber gerade bei Wiki gelesen, das es eine schwere Krankheit ist. 

Damit macht man keine Witze! 

Machst du das öfters, also denkst du beim Husten auch an Schweinegrippe? Und bei Kopfschmerzen an Rinder BSE? 

Warum bist du Vegetarier (absichtliche Nahrungsmittelselektion) und hast kein Ernährungsplan? 

Das würde mir mehr Sorgen machen, denn wenn ich eine ausgewogene Ernährung gegen ertwas anderes eintauschen dann lass ich mich doch aufklären über Mangelerscheinungen. 

Das ist kein Vorwurf an der Veganen Ernährung oder gegen Vegetarier allgemein. 

Ich meine dich persönlich als Fragesteller. 

Antwort
von Kuno33, 8

Aphthen sind Geschwüre im Mund, die durch Bakterien und / oder Viren ausgelöst werden können. Immunschwäche kann derartige Entzündungen begünstigen.

Bloß weil Du Vegetarierin bist, musst Du keine Immunschwäche haben. Bei sehr einseitiger Ernährung könnte ein Zusammenhang bestehen.

Bei Vegetariern besteht in der Tat oft Mangel an Vitamin B12, Vitamin D, Eisen usw. Vitamin D ist in Milch und Milchprodukten wie z. B. Käse enthalten. Eisen ist in manchen pflanzlichen Nahrungsmitteln z. B. Getreide enthalten. Bei Vitamin B12 wird es schwer, aber auch hier gibt es Möglichkeiten.

Schau Dir Deinen Speiseplan an und überprüfe ihn. Wenn Du nicht klar kommst, kannst Du u. U. bei Deinem Arzt oder über Deine Krankenkasse eine Ernährungsberatung bekommen. Letzteres wäre die bessere Lösung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten