Frage von samaboolama, 267

Darf meine mitbewohnerin besuch herein lassen gegen meinen willen?

Hej zusammen :)
Ich stecke grad in ner ziemlich doofen lage.. Ich habe ne wg mit meiner besten freundinn. Jetzt haben wir uns aber verstriten weil sie ständig typen nachhause nimmt welche ich nicht in der wohnung haben will weil die kiffen, lines ziehen, laut sind und mich respektlos behandeln. Jedenfalls habe ich gesagt ich möchte diese typen nichtmehr hier haben.. Sie hat auch oft in de nacht typen eingeladen ohne es mir zu sagen..
Darf ich dagegen vorgehen und solche menschen aus der wohnung werfen oder muss ich das mir gefallen lassen?
Ich bin die hauptmieterin, habe die mietkaution alein gezahlt und alle rechungen, briefe bezüglich der wohnung kommen auf meinen namen..

Bitte helft mir!!

Antwort
von Gerhart, 156

"Ist sie also untermieterin auch wenn sie im vertrag steht?"

Sie ist  nicht Untermieterin, sondern Mieterin wie du in einer Mieterpartei mit Personenmehrheit. Auch ein angekündigter Auszug dürfte bei diesem Vertragskonstrukt mit Schwierigkeiten verbunden sein. Dazu muss der MV entweder gemeinsam gekündigt oder aufgelöst werden. Der Nachzug eines neuen Mieters ist prinzipiell vom Einverständnis aller Beteiligten der Vermieterpartei, der Mieterpartei und des Nachziehenden abhängig.

Unabhängig davon bist du verpflichtet Straftaten zu verhindern, wenn du gefahrlos die Möglichkeit dazu hast. 

Ein Recht des Besuchsverbotes gegen deine Mitmieterin hast du indessen nicht. 

Antwort
von konstanze85, 148

Wenn sie nicht im Mietvertrag steht,kannst Du das verbieten, wenn sie aber ein schriftlich festgehaltenes Wohnrecht hat, dann darf sie natürlich ihren Besuch empfangen, wie es ihr beliebt.

Wenn es zu krass wird, solltest Du ihr kündigen und das mit dem Vermieter absprechen, denn Du bezahlst ja offensichtlich ohnehin alles selbst, dürfte also kein Problem sein.


Antwort
von Dea2010, 157

Du sagst ständig, du wärst Hauptmieter.

WENN denn nur du im eigentlichen Mietvertrag stehst, dann ist sie deine Untermieterin.

Kündige ihr außerordentlich fristlos zu morgen und schriftlich!

Begründung:

- vertragswidriger Gebrauch wegen Drogen. (AG Pinneberg, Urteil vom 29.08.2002, 68 C 23/02)

Zusätzlich im selben Schreiben kündigst du ihr "hilfsweise fristgerecht zum" Monatsende Februar 2016! Bei 14 Tagen zum Monatsende MUSST du ihr diese Kündigung MORGEN spätestens in die Hand drücken!

Ist sie am 01.03. noch da, kannst du sie endgültig vor die Tür setzen. Raus aus der Bude, Schloss tauschen. Ihr Zeug packen und ihr in Anwesenheit eines Dritten aushändigen.

Und schon ist wieder Ruhe in der Bude!

Antwort
von Spuky7, 140

Dann ist sie Untermieterin bei dir. Kannst ihr kündigen, sie soll sich eine eigene Wohnung suchen. Ist dann halt nicht mehr deine Freundin.

Kommentar von samaboolama ,

Die freundshaft ish eh beendet. Ist sie also untermieterin auch wenn sie im vertrag steht?

Kommentar von Spuky7 ,

Wenn sie mit im Vertrag steht, ist sie auch Hauptmieterin. Knöpf ihr mal die halbe Kaution ab. Sie muss die Hälfte davon zahlen, wenn sie im Vertrag steht.

Antwort
von Milanora, 134

Hey :)

Ich persönlich würde mit ihr nochmal gründlich alles regeln und wenn sie das nicht versteht dann sagst du ihr das du sie rausschmeißen kannst.

Oder du beredest mit ihr das sie das machen kann aber nicht in der Wohnung.

Antwort
von priesterlein, 111

Zahlt sie Miete, steht sie in einem Mietverhältnis? Dann sieht es schlecht aus, es sei denn, dass diese Mitbringsel gegen die Hausordnung verstoßen und du Abmahnungen gegen deine Mieterin schreibst. Wenn sie dort wohnt ohne Mieterin zu sein, hast du das Hausrecht und darfst jeden unerwünschten Gast nach draußen bitten. Kommt er dem nicht nach, darfst du ihn durch die Polizei entfernen lassen. Je nach eigenem Willen darfst du auch weitere rechtliche Schritte anstreben.

Kommentar von samaboolama ,

Sie ist die zweite mieterin und ich die hauptmieterin..

Kommentar von Dea2010 ,

Nochmal konkret bitte:

WER steht namentlich im Mietvertrag: NUR du oder beide?

Das Mietrecht kennt nämlich keinen Haupt- und Zweitmieter, sondern nur Mieter bzw Untermieter.

Antwort
von Milanora, 111

Dann hat sie es gesagt dann beendest du die Sache und fertig

Antwort
von Goodnight, 113

Ja das darfst du bei solchen Typen.

Antwort
von Verkaufer13, 108

Dann hast du auch das Recht dazu. Endweder sie hört auf damit oder sie ist raus

Kommentar von Milanora ,

Stimmt auch wieder!

Antwort
von Badykey, 86

Drogen nehmen ist verboten, fach mal die Polizei rufen und sagen das bei dir welche sind die konsumieren und dich bedrohen.

Antwort
von Walum, 98

Schreib ihr die Kündigung.

Kommentar von samaboolama ,

Sie hat selbst schon gesagt dass ie auszieht und werde das montag der verwaltung melden, ich habe schon eine neue mieterin..
Das problem ist dass sie mir nicht glaubt dass ich besuch nicht hereinlassen muss..

Kommentar von Dea2010 ,

Leider darf sie, solange das Mietverhältnis besteht, Besuch empfangen.

ABER du darfst diesen, wenn er sich strafbar verhält oder dich belästigt, der Bude verweisen. Ggf Streife rufen und sich von den Trachtlern unterstützen lassen!

Strafanzeige erstatten wegen Belästigung und Nötigung der besuchenden Herrschaften.

Das immer wieder, bis diese Dame ausgezogen ist. Das wird deren Drogenfreunden schnell zu ungemütlich werden... die bleiben dann weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community