Frage von Nanalinchen, 124

Darf ich über's Stoppelfeld reiten?

Darf ich drauf reiten? Oder generell auf Feldern? Ich und keiner aus dem Stall wissen wem das Stoppelfeld gehört. Ist es schädlich für die Hufe? Also es ist ein Mais-Stoppelfeld Danke schon im Vorraus :)

Expertenantwort
von Heklamari, Community-Experte für Pferde, 41

betr.den Gesetzestext "außerhalb der Nutzungszeiten" - heitzutage wird das Land ganzjährig neutzt: jeder Ernte folgt die schnell der Pflug bund alsbald die Neuansaat - also

unbedingt der Eigentümer fragen bzw den Pächter -

oder wie fändest DU das, wenn der Bauer auf eurem Rasen vor deinem Haus sein Picknick abhält mit Grill und buddelndem Hund usw, NUR weil Du den Rasen gerade selbst nicht nutzt ???

wenn Du reiten darftst: immer erst NUR im schritt auf den FAhrspuren reiten und den Boden kontrollieren, denn die Wühlmäuse, Feldsteine, Hunde  u.ä. können jeden Tag neu auftauchen und schlimme Unfälle verursachen.

Maisfelder sind da übersichtlicher, aber auch hier bitte erst langsam testen !!!

Viel Vergnügen

und

 IMMER nett die Bauern und Anoieger grüßen - denn netten Reitern wird eher was erlaubt als stummen oder zickigen Muffelköppen....

Antwort
von Kutscher1990, 124

Ich würde mich erkundigen wem das Feld gehört. Und einfach so über andere Felder reiten (gerade die Rapsfelder sind ja offenbar beliebt für Fotos) geht mal gar nicht, damit macht man den Landwirtin viel kaputt ! Das was da wächst ist immer hin das Geld für die und viel viel Arbeit.

Lieber einmal mehr nachfragen als sich Ärger einzuholen. Fragt mal den Stallbesitzer vielleicht kennt er den Landwirt und kann euch Auskunft geben.

Kommentar von Nanalinchen ,

Der Stallbesitzer weiß es ja auch nicht :D

Kommentar von Kutscher1990 ,

Es tut aber nichts zur Sache du musst vorher den Besitzer vom Feld fragen. Eines sollte man nie vergessen Bauern sorgen für das essen !

Expertenantwort
von NanaHu, Community-Experte für Pferde & reiten, 51

Jaein.......

Ohne Erlaubnis des Besitzers, solltest du nicht einfach auf dem Stoppelfeld reiten. Das kann im schlechtesten Fall nämlich richtig Ärger geben. (Du würdest dich ja auch nicht darüber freuen, wenn jemand einfach so auf deinem Grund und Boden rumspaziert und ggf. den Boden kaputt macht.).

Ich würde sowas immer vorab mit dem Besitzer absprechen - ist dieser nicht bekannt oder greifbar, dann würde ich auf das Reiten auf dem Feld verzichten. (zumal ich generell nicht unbedingt auf ein Maisfeld gehen würde......das kann echt unschöne Verletzungen geben.)

Antwort
von LyciaKarma, 90

Darfst du nur dann, wenn du die ausdrückliche Erlaubnis des Besitzers des Feldes hast.  

Aber wieso sollte man über ein Stoppelfeld reiten wollen?  

Das kann echt weh tun an den Pferdebeinen, bringt Mikrorisse in der Haut, durch die Bakterien eindringen und ist unsicher, weil man Mäuse- und Kaninchenlöcher nicht sehen kann - und die gibts da oft. 

Kommentar von Nanalinchen ,

Danke für die Antwort, genau diese Bedenken hab ich nämlich auch :)

Antwort
von MrsGinger, 82

Nur wenn du die Erlaubnis des Besitzers hast. Ansonsten kann er dich wegen Landfriedensbruches oderso anzeigen.

Antwort
von LilaPudel, 121

Achtung, von Mais Stoppeln können Trecker reifen platzen!
Wenn du auf so ein Feld gehen solltest dann am besten nur in den Furchen reiten oder auf ein Weizen Stoppelfeld gehen 😉

Kommentar von Nanalinchen ,

Danke für die Antwort :)

Kommentar von LilaPudel ,

Kein Problem :)

Antwort
von Punkgirl512, 67

Prinzipiell sind Mais-Stoppelfelder eher gefährlich. Besser eignen sich Weizen-Felder, möglichst kurz abgeschnitten. 

Allerdings ist die Stoppelfelder-Zeit doch längst vorbei? 

Bitte beachte: Wenn die bereits 1x umgepflügt sind, wird nicht mehr drauf geritten. Gleiches gilt, wenn nur der Rand einmal umgepflügt wurde. Damit signalisieren Bauern den Reitern, dass sie nicht möchten, dass darauf geritten wird. Aufpassen wegen Löchern!

Kommentar von Nanalinchen ,

Ja ich weiß das die Zeit vorbei ist aber mich hat die frage einfach interessiert :)

Kommentar von Spinnenfan ,

und Vorsicht: einfach ohne Erlaubnis drauf ist verboten! das ist fremdes Eigentum, habe mir auch mal fast eine Anzeige eingefangen, weil ich mein Pferd lieber aufs stoppelfeld rennen lassen habe, als vor ein auto, manche Bauern haben kein Verständnis für Pferd und Reiter und können sehr böse werden.

Kommentar von Punkgirl512 ,

Deshalb auch mein Hinweis auf das ungeschrieben Gesetz mit dem umgepflügten Rand. 

Mit etwas Glück erwischt man den Bauern ja auch mal auf dem Feld - sonst wird es eher schwierig, da die Bauern schon lange nicht mehr direkt neben den Feldern wohnen, sondern auch mal von weiter weg kommen.

Antwort
von michiiiilein, 38

Hallo :) wenn du das mit dem Besitzer fades Feldes geklärt hast natürlich :) und wenn der Mais grad geerntet wurde und  ich nicht umgepflügt wurde kannst du eigentlich immer aufs Feld :) AAAABER ich würde das nie machen weil ich hab das mit meinem früheren Pferd mal gemacht und meine Stute is so dumm in eins der Löcher im Feld reingerutscht und hängen geblieben. Ich bin dann unter mein Pferd gerutscht und ein Huf hat mein Schlüsselbein getroffen, des dann natürlich gleich gesplittert war 😢 und seit dem Unfall rate ich echt jedem über kein fremdes Feld zu reiten weil so etwas was mir passiert ist kann jedem passieren 😒 da reicht scho ein größeres Mauseloch

Antwort
von JaneDoe18, 32

Mit Erlaubnis des Besitzers, ja. Andernfalls nicht.

und selbst dann würde ich solche Felder noch meiden, bedingt durch die Verletzungsgefahr.

wenn es unbedingt sein muss, würde ich mich wenigstens in den Fahrrinnen halten.

Antwort
von pipepipepip, 65

An Stoppelfeldern können sich Pferde leicht verletzen, würde ich eher meiden :)

Kommentar von Nanalinchen ,

Danke :)

Kommentar von Merceda99 ,

kann ich nur zustimmen

Antwort
von Salomchen, 37

Wenn du die erlaubnis hast schon.

Antwort
von Michel2015, 32

Ja das darf man.

Kommentar von JaneDoe18 ,

Mit Erlaubnis des Besitzers, klar. Andernfalls nein.

Kommentar von Michel2015 ,

Halb richtig. In BadWürtt ist das z.B. ausdrücklich nicht erlaubt. Ansonsten regelt das das Bundesnaturschutzgesetz § 59 Betreten der freien Landschaft

(1) Das Betreten der freien Landschaft auf Straßen und Wegen sowie auf ungenutzten Grundflächen zum Zweck der Erholung ist allen gestattet (allgemeiner Grundsatz).

Die Länder haben aber noch eigene Regelungen, wo das Reiten auch angeführt ist. Bei uns In Brandenburg ist das Reiten ausdrücklich nicht ausgeklammert und der Grundstückseigentümer darf außerhalb der Nutzzeiten das Betreten der Flächen auch NICHT verbieten wenn die Flächen nicht eingefriedet sind (Weidezaun). Wenn er es ohne Zaun verbieten will, benötigt er eine ausdrückliche Genehmigung dazu. Also genau anderes herum wie Du es sagst.

Je nach Bundesland ist das somit anders.

Bitte googlen: Naturschutzgestez & Bundesland

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community