Frage von michael2603, 247

Darf ich nach absetzen von Escitalopram Alkohol trinken?

Hallo Leute.

Ich habe 3 Monate Escitalopram 20mg eingenommen 10 Tropfen. Habe jetzt dann aufgehört. Habe 10 Tropfen genommen dann 9 dann 8 dann 7 und so weiter. Bis ich bei 0 war. Hatte keine Symptome das es wieder zurück kommt mein schwindel. Aber nach wie Tagen spürte ich so Stromschlag in mein Kopf. So Pulse. Wie lang dauern die ? Darf ich Alkohol wieder trinken ? Weil eigentlich gejt es mir gut.

Expertenantwort
von Chillersun03, Community-Experte für Medikamente & Medizin, 173

Aber nach wie Tagen spürte ich so Stromschlag in mein Kopf.

Das sind Absetzsymptome, du hast anscheinend viel zu schnell abgesetzt. Du solltest sofort wieder etwas Escitalopram nehmen, damit die Symptome sofort aufhören! Danach LANGSAMER ausschleichen.

Darf ich Alkohol wieder trinken ?

Du darfst auch Alkohol trinken während du Escitalopram einnimmst!. Wenn du Absetzsymptome in Form von Stromschlägen hast, solltest du absolut auf Alkohol verzichten!

Nochmal zusammengefasst: Nehme wieder etwas Escitalopram, dann darfst du auch Alkohol trinken. Aber in deinem jetzigen Zustand: nein.

Antwort
von stonitsch, 165

Hi Michael2603,das Absetzen von Escitalopram sollte nur nach Rücksprache mit dem verendenden Arzt erfolgen.Die Frage ist,ob es wirklich so gut geht.Die geschilderten Symptome wie "stromschlag im Kopf" sind als Entzugserscheinungen aufzufassen.Mässiger Alkoholgenuss sollte nun eigentlich nichts ausmachen.LG Sto

Kommentar von michael2603 ,

Danke. Ja er hat gesagt ich kann aufhören. :) er hat zwar nicht gesagt wie aber ich hab jeden atag 1 Tropf weniger genommen 

Kommentar von stonitsch ,

HI MICHAEL2603,Psychopharmaka sollte wenn irgend möglich langsam abgesetzt werden.Anscheinend war die Minderung um einen Tropfen etwas zu rasch.Die Ansage,dass es gut geht klingt gut.Nehme an,dass sich der Stromschlag inzwischer gegeben hat.LG Sto

Antwort
von Morpheus94, 176

“Zapps“ im Kopf sind typische Absetz/entzugserscheinungen von Antidepressiva. Das mit dem Alkohol sollte kein Problem sein. Aber fang lieber erstmal langsam an mit dem Trinken

Kommentar von michael2603 ,

Dankeschön :) ja ich trinke sowieso nur mal gern 2 Bier oder ein Cocktail. Wir lange halten diese Erscheinungen an ? 

Kommentar von Morpheus94 ,

das ist individuell. Aber länger als ne Woche denk ich nicht

Kommentar von michael2603 ,

Ok. Kann das aber auch passieren das die nie wieder weg gehen ? 

Antwort
von Sei1234, 166

Wie die Werbung immer sagt, fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Alternativ bieten einige Krankenkassen RundumdieUhr Telefonhotlines an.

Kommentar von michael2603 ,

Ich bin im Ausland !!! Und ich habe hier eine Frage gestellt. Die Frage war nicht wo ich nachfragen kann. 

Kommentar von Sei1234 ,

Dann such die Nummer deiner Krankekasse raus und ruf sie an, wenn du eine fundierte Meinung haben willst. Die Roaminggebühren sollten zu verschmerzen sein.

Studierte Apotheker wirst du hier nur mit viel Glück finden.

Kommentar von Chillersun03 ,

.... Krankenkassen geben zu Arzneimitteln und Therapien keine Auskunft....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community