Frage von schokoopfer, 72

Darf ich einer Person mit einer Flasche angreifen wenn er eine andere Person versucht zu töten?

Also ein Beispiel wenn ein Mensch mit einem Messer irgendwelche Leute angreift darf ich dann von hinten mit einer Glasflasche kommen und mit voller Wucht gegen sein Kopf schlagen? Er könnte ja einen Menschen umbringen

Antwort
von naspsmaniak, 50

Ich würde das auf jeden Fall machen. Solche Menschen müssen mehrmals mit ne Flasche geschlagen werden. Auf jeden Fall :D

Kommentar von kevin1905 ,

Wenn der erste Schlag zum KO führt ist jeder weitere Schlag nicht mehr durch Notwehr gedeckt sondern eine gefährliche Körperverletzung, ggf. auch ein versuchtes Tötungsdelikt.

Kommentar von Ahzmandius ,

Man müsste es prüfen, ob es sich nicht um einen Notwehrexzess handelt.

Kommentar von kevin1905 ,

In der Tat.

Antwort
von W0lfsfell, 48

Du darfst natürlich nur gibt es dann Konsequenzen.
Normalerweise gilt das nicht als Notwehr.
Also du darfst es eigentlich nur wenn er dich bedroht!
Aber wenn du klar ein Menschenleben rettest wird das Gericht oder die Polizei deine Strafe bestimmt vermindern!

Mfg

Kommentar von TrudiMeier ,

Also du darfst es eigentlich nur wenn er dich bedroht!

Falsch. Er darf es auch, wenn jemand anderes ganz offensichtlich bedroht wird und die Gefahr ganz offensichtlich ist. Das nennt sich Nothilfe und wird auch nicht bestraft. Jedoch muss das eingreifen schon verhältnismäßig sein.

Kommentar von Ahzmandius ,

Es muss das relativ mildeste Mittel sein, kein absolutes.

Kommentar von TrudiMeier ,

Also leere Flasche, keine volle?

Kommentar von AalFred2 ,

Nein, aber Verhältnismässigkeit ist nicht gefordert.

Kommentar von kevin1905 ,

Normalerweise gilt das nicht als Notwehr.

Ich weiß ja nicht aus welchem Land du kommst, aber ich zitiere mal, deutsches Recht:

(2) Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen
gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen
abzuwenden
.


Der andere hat eine Waffe, ich hab eine Waffe. Ich benutze Waffe um den rechtswidrigen Angriff, der gegenwärtig erfolgt zu beenden.

So lange ich nicht weiter auf den bewusstlosen Täter einprügel, liegt subjektiv KEINE Straftat vor.

Kommentar von Isqzark ,

Und solange du danach dem Bewusstlosen Erste Hilfe leistest und Rettungskräfte verständigst. Andernfalls ist es unterlassene Hilfeleistung - vom Bewusstlosen geht ja auch keine Gefahr mehr aus

Kommentar von kevin1905 ,

Wenn der erste Flaschenschlag den Täter tötet, erübrigt sich das.

Dann vielleicht die Müllabfuhr...erm den Rechtsmediziner.

Antwort
von kevin1905, 29

Selbstverständlich.

Antwort
von Ahzmandius, 19

1)Muss ein Angriff gerade anfangen oder bevorstehen oder bereits stattfinden.

2)Der Angriff muss rechtswidrig sein.

Bsp du kommst um die Ecke und sieht wie jemand eine Person angreift, du schlägst ihn nieder, aber er hatte seiner Seits auch in Notwehr gehandelt. Allerdings sollte man in dieser Situation ebenfalls ohne Folgen davonkommen wegen -Strafbestandsirrtum (vorausgesetzt du konntest dein Irrtum nicht umgehen)

3)Du musst das relativ mildest Mittel nehmen.

4)Der Angriff muss geeignet sein den Agriff zu stoppen oder den Angreifer merklich dran hindern.

Antwort
von Ferikkusu, 34

Bei Notwehr ist alles erlaubt. Wir sind nicht in Amerika.

Allerdings, Gefächtsunfähig machen ist wohl das beste.

Kommentar von kevin1905 ,

Eine Flasche an den Hinterkopf sollte etwa 99% aller Menschen gefechtsunfähig machen! ;-)

Kommentar von Ahzmandius ,

Das ist sehr unpräzise

Antwort
von Isqzark, 52

Laut §32 im StGB ist Notwehr "

die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden."

Also ja. Allerdings bist du danach auch verpflichtet, Erste Hilfe zu leisten und Rettungskräfte zu kontaktieren, andernfalls wäre es unterlassene Hilfeleistung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten