Frage von jrrstev, 97

Darf ich als orthodoxer Christ diese Wörter verwenden?

Hallo, ich habe eine frage, ich bin orthodox und wir sagen bei und eigentlich auch "mashallah" obwohl viele sagen "mashallah, inshallah, elhamdulillah, allahu akbar" usw. nur für muslime gedacht ist. Stimmt das? oder darf man auch als orthodox das sagen? 

Weil allah ist ja der gott der muslime und darum frage ich?

Antwort
von 1988Ritter, 62

Dieser Wortgebrauch ist noch aus der türkischen Besatzerzeit von Griechenland. Damals stand die Zwangsislamisierung im Raum, und etliche haben sich mit islamischen Wortgebräuchen getarnt. Dadurch ist das Wort Mashallah im griechischen Raum eingeflossen. 

Mashallah bedeutet soviel wie "Gott sei Dank".

Gegen den Wortgebrauch in sich kann also keiner etwas sagen.

Allerdings ist der Wortgebrauch zunehmend bei uns griechisch Orthodoxen verpönt.  Es liegt also an Dir ob Du es gebrauchst oder nicht.

Antwort
von Manuel20, 50

Hallo,

ich denke es ist nichts verwerfliches drann, diese Wörter zu nennen.
Warum sollte es schlimm sein?
Du bleibst ja dennoch deiner Religion treu;)

Manuel20

Antwort
von helmutwk, 21

Weil allah ist ja der gott der muslime und darum frage ich

Allah ist zunächst mal das arabische Wort für Gott, bzw. für Leute, die an mehrere Götter glauben, für den obersten Gott. Es wurde (und wird) von Heiden, Hanifen (philosophischen Monotheisten), Juden und Christen benutzt. Ähnlich ist das bei Völkern, die den Monotheismus über den Islam kennen gelernt haben.

Bei anderen Völkern ist aber "Allah" mit dem Islam verbunden.

viele sagen "mashallah, inshallah, elhamdulillah, allahu akbar"

Das sind arabische Ausdrücke, die über das Türkische auch ins Griechische gekommen sind. Wenn du da "allah" mit Gott übersetzt, sind das harmlose Ausdrücke (Gott sei Dank, so Gott will, gelobt sei Gott, Gott ist größer), die Frage wär nur: warum muss es Arabisch (mit türkischer Aussprache) sein?

Bei jemanden, der solche Ausrücke auf Arabisch benutzt, ohne Araber zu sein, liegt die Vermutung nahe, dass er Muslim ist. Wenn du diesen Eindruck bei (manchen) Zuhörern vermeiden willst, dann vermeide diese Ausdrücke. Aber direkt verboten ist es nicht, Arabisch zu sprechen.

Antwort
von Bolonese, 20

Ganz klar nein. Wer streng gläubig sein will, was man ja auch soll, dann vermeidet man alles was ungläubig ist, also alle Wörter, Bilder, Symbole...usw die nicht Gott ehren sondern andere Personen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community