Frage von jurichan12, 113

Darf die Mutter das Sparbuch des volljährigen Sohnes behalten?

Hay Leute. Wollte mal fragen ob jemand Ahnung hat wie das rechtlich hier aussieht:

Meine Mutter hat von meinem volljährigen Bruder das Sparbuch ( Leben bei unserem Vater). Dieses ist für sie gesperrt und nur er kommt an das Geld. Allerdings möchte sie es nicht her geben. Sie ignoriert jeden versuch mit ihr darüber zu reden. Darf sie das einfach behalten? Es steht der Name meines Bruders drauf. Kommt man da rechtlich durch das sie es hergeben muss ?

Antwort
von user8787, 54

Ich denke rein rechtlich darf sie das natürlich nicht.

Mir stellt sich die Frage warum das trotzdem macht. Ich kann mit vorstellen das sie das Guthaben vor evtl. unüberlegten Vorhaben schützen möchte.

Aber das ist natürlich nur so ein / e Gedanke / Vermutung. 

Kommentar von user8787 ,

+ sie *sry

Kommentar von jurichan12 ,

Aus Trotz wir haben da keinen guten Kontakt mehr und sie lässt ja auch nicht mit sich drüber reden. Sonst könnte sie ja auch mit unserem vater drüber reden das dieser das Geld verwaltet.

Antwort
von Thather, 61

Nein, das darf Sie nicht. Letztendlich wäre der Tatbestand der Unterschlagung gegeben. Hier hat der Sohn die Möglichkeit einen Anwalt einzuschalten und Sie zur Herausgabe aufzufordern, wenn alle anderen Versuche scheitern.

Ob das klug ist???

Er kann aber auch zu der Bank gehen, den Vorfall schildern und sollte auch ohne das Sparbuch an das Geld kommen.

Weis er wo das Sparbuch läuft?

Kommentar von jurichan12 ,

Ja hab da auch schon die Bank gefragt ohne Sparbuch kommt er nicht ans Geld da es ja nicht gestohlen wurde.

Antwort
von Kathyli88, 47

Wenn das konto auf den bruder läuft und dieser volljährig ist, eigentlich nicht. Allerdings kann der inhaber des sparbuches auch den betrag abheben.

Er könnte höchstens versuchen mit der bank zu sprechen und ein neues sparbuch ausstellen lassen.

Bei mir hatte sich dies damals erledigt. Ich fing mit 15 jahren meine ausbildung an, absolvierte sie früher aufgrund guter leistungen bereits als ich 17 jahre alt war. Ich zahlte darauf ca.11.000€ ein. Bevor ich das 18.lebensjahr erreichte plünderten meine eltern das konto komplett.

Eigentlich wollte ich es für mein abendstudium zur betriebswirtin nutzen und für meinen führerschein. Das studium kostete mich etwa 8000€ und der führerschein etwa 2000€. Konnte ich mir zwar trotz allem finanzieren, allerdings ist das geld futschi.

Kommentar von jurichan12 ,

Das Konto ist ja gesperrt heißt sie kommt nicht an das Geld Das ist jetzt frei geworden weil er ja nun 18 ist. Nur mein Bruder kommt da dran ( Zum Glück). Aber halt leider nicht ohne sein Sparbuch. Name von ihm steht ja drauf.

Kommentar von Kathyli88 ,

Das kommt immer auf das konto an. Bei den sparkonten die ich kenne, kann die person die das sparbuch besitzt das geld abheben. Auch über das 18.lebensjahr hinaus.

Wenn du dir sicher bist, dass dies bei dem sparkonto nicht der fall ist, dann kann zumindest nun nichts mehr abgehoben werden.

Auf älle fälle sollte er zur bank gehen und den verlust seines sparbuches melden, und sich ein neues ausstellen lassen. Anhand seines namens findet die bank entsprechendes sparbuch im computer.

Ich würde dies auch möglichst schnell machen.

Weißt du weshalb sie ihm das sparbuch nicht aushändigen? Es kann ja schließlich auch eine vielzahl an sehr guten gründen geben weshalb sie ihm dies nicht aushändigt. In meinem fall war es zwar nicht so (ich musste mir dann netterweise einen kredit aufnehmen um das studium nach der arbeit zu finanzieren) obwohl ich extra dafür angespart hatte und zusätzlich noch einen wochenendjob ausgeübt habe. Folglich 7 tage in der woche gearbeitet und als ich die erste studiengebühr bezahlen wollte, weigerte man sich auch mein sparbuch auszuhändigen. Auf der bank erfuhr ich dann erst davon, dass alles geld weg war. 

Antwort
von experience56, 59

Nein, darf sie natürlich nicht. Ich denke, das könnt ihr bei der Bank klären und eventuell das alte sperren und ein neues ausstellen lassen.

Antwort
von Taimanka, 36

Wenn es auf seinen Namen läuft und nur er allein zugangsberechtigt ist, dann darf die liebe Mama das rausgeben.

Antwort
von naturfreak100, 60

Wenn das Konto auf dich ausgeschrieben ist (unwahrscheinlicht) nicht.

Sonst schon

Antwort
von martinzuhause, 52

wenn er weiss bei welcher bank das sparbuch angelegt wurde soll er dorthin gehen und es sperren lassen. er kann sich das guthaben dann auf ein neues übertragen lassen

Kommentar von Taimanka ,

noch besser 👍

Antwort
von ThomasAral, 39

kommt auf das sparbuch an ... es gibt sparbücher bei denen man ans geld kommt allein durch vorlegen .. es ist also egal ob der besitzer oder ein anderer das vorlegt

ist es so wie du sagst, dann kann er ja einfach sagen das sparbuch ist verloren, zahlt eine geringe gebühr und es wird ein neues erstellt, von dem die mutter gar nichts weiss

Antwort
von Otilie1, 39

sie muss es rausrücken, ansonsten mal mit der bank sprechen

Antwort
von vikodin, 47

einfach zur bank gehen und den fall schildern... des sparbuch sollte nicht zwingend notwendig sein um an das geld zu kommen... 

Antwort
von Frage76mal6, 37

Ja auf jeden Fall, im Zweifel würde ich bei der Bank den Verlust des Buches melden und ein neues beantragen. Vom Sparbuch kann aber im Prinzip jeder abheben, da kein Typ am Schalter den Ausweis verlangt...also wenn noch was drauf sein sollte, dann schnell.

Kommentar von jurichan12 ,

Bei der Sparkasse muss man seinen Ausweis vorlegen und sie kommt da nicht dran. 

Kommentar von Frage76mal6 ,

Postbank z.B. nicht

Antwort
von hallo98863, 23

Nein, aber er soll der Bank das erklären, vllt. Bekommt er dann ein neues.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community