Frage von Lfgd1, 62

C-date zeiht einfach 188 Euro ab?

Ich hatte mich bei c-date angemeldet den 7 Monate Vertrag ausgewählt wo man im Monat so um die 8 Euro zahlen muss.Mitten im Monat habe ich dann Gekündigt und mein Profil benutz habe auch eine Naricht bekommen wo drin stand das sie trodzdem bis die 7 Monate zuende sind diesen Betrag abbuchen werden.Dürfen sie das und dann noch das ich erst vorkurzen gesehen habe das sie mir versucht haben 188 euro abzubuchen.Kann mir bitte jemand weiter helfen!?😯

Antwort
von Willothewisp, 27

Mit Registration bei dieser OnlinePlattform hast du auch den allgemeinen Geschäftsbedingungen zugestimmt.

Dies kommt der Unterschrift eines Vertrages gleich. In dem hier angebotenen Tarif hast du zugestimmt für 7 Monate ein Mitglied dieser Plattform zu sein und für die dort angebotenen Leistungen zu bezahlen. Dies ist eine Zahlungsverpflichtung aufgrund einer Mitgliedschaft die mit dieser Zustimmung vertraglich vereinbart wurde.

Das du schon nach einem halben Monat gekündigt hast, spielt hierbei keine Rolle, denn die vereinbarte Laufzeit beträgt 7 Monate (ähnliches Prinzip wie bei einem Handyvertrag).

Wenn die Online-Anmeldung nicht länger als 14 Tage her ist, kannst du dem Vertrag widerrufen und dich auf das Fernabsatzgesetz berufen. Dies besagt, dass Online oder telefonisch abgeschlossene Verträge innerhalb von 14 Tagen widersprochen werden kann und diese Verträge somit nicht zustande kommen.

Sollte das jetzt schon zu spät sein, dann solltest du dringend das Kundencenter des Portals anrufen und fragen, wie sich der Beitrag von 118,00 EUR zusammensetzt, da rein rechnerisch für dein monatlicher Beitrag von 8,- EUR nicht mit dem Betrag auf 7 Monate gerechnet hin kommt. Sind dort Kosten bei Anmeldung nicht sofort ersichtlich gewesen, dann solltest du dagegen Widerspruch einlegen, denn nach aktueller Rechtsprechung müssen kosten sofort ersichtlich sein, damit Kunden nicht getäuscht werden.

Weiterhin kannst du in diesem Zuge eine vorzeitige Kündigung aus "Kulanz" ansprechen. Dies ist eine Bitte um Vorzeitig aus dem Vertrag entlassen zu werden. Die meisten Unternehmen lassen sich darauf ein, aber wirklich nur um den Kunden zu helfen. Rechtlich gesehen müssen sie das nicht.

Sollte dies nicht möglich sein, bleibt dir nichts anderes übrig als den Betrag zu zahlen. C-Date ist hier auf der sicheren Seite, da ein rechtskräftiger Vertrag zustande gekommen ist.

Antwort
von Samika68, 36

Wenn die AGBs von C-Date ausdrücklich darauf hinweisen, dass auch bei vorzeitiger Kündigung der Gesamtbetrag für die ursprünglich vereinbarte Vertragsdauer fällig wird und Du dem zugestimmt hast, wirst Du in den sauren Apfel beißen müssen.

Du hast - sofern ich das richtig verstehe - vermutlich auch nicht fristgerecht gekündigt.

Mitten im Monat

Wodurch sich allerdings der Betrag von 188,00€ ergibt, kann Dir vermutlich nur C-Date selbst erklären.

Antwort
von Annelein69, 27

Wenn du 7 Monate lang 8 Euro bezahlen sollst,sind das bei mir 58 Euro und keine 188 Euro.

Wie dieser Betrag dann zustande kommt,kann ich dir nicht beantworten.Hast du das Geld wieder zurück geholt?Frag dort an was das soll und wie sich dieser Betrag zusammen setzt.

Kommentar von Girschdien ,

56€ ;-) Gibt es sowas wie Anmeldegebühren? Schau doch mal Deinen Vertrag genau an.

Kommentar von Annelein69 ,

Hoppla,natürlich 56 Euro...:-))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community