Frage von schnucky3, 193

Busfahrer (63) hatte leichten Herzinfarkt, wie lange darf er (mein Mann) nicht fahren, was ratet Ihr mir: dass er in Rente geht oder in die Erwerbsunfähigkeit?

Hallo ihr lieben, ich hab nun auch mal eine frage .. Mein Mann ist Busfahrer und hatte letzten Montag ein leichten Herzinfarkt, er lag bis gestern im KH (im wurde 1 Stent eingesetzt). Im KH wurde Ihm gesagt er darf 3 Monate nicht Arbeiten (Personenbeförderung).

Was passiert nach den 3 Monaten ? Wie geht das mit dem Krankengeld?

Mein Mann möchte gerne wieder arbeiten da dieser Job Ihm Spaß macht.

Für die Rente mit 63 fehlen Ihm leider noch 2 Jahre Arbeitszeit .. früher in Rente zu gehen bringt dann bestimmt zu viel Verlust oder?

Na ja meine frage ist eigentlich was soll er tun ?? Dann weiter arbeiten oder doch lieber in Rente gehen ? Wie viel Verlust hätte er wenn er in Rente geht?

Sorry aber ich hab da NULL Ahnung und weiß nu nicht was das Beste für ihm ist nach dem Herzinfarkt... gebt mir mal paar Tips`s oder  ... ähnlich

Danke schon mal Gruss Manu

(sorry sind tippfehler bei die ich nicht wollte)

Antwort
von turnmami, 105

Eine Erwerbsminderungsrente bekommt man nur, wenn man auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt keine 3 Stunden mehr täglich arbeiten kann.

Nach einem leichten Herzinfarkt, ist man wohl schon in der Lage, leichte Bürotätigkeiten durchzuführen. Daher wird es mit einer EMRente nicht so leicht werden.

 Da ihm für eine Altersrente die Wartezeit anscheinend noch fehlt, würde ich jetzt einfach mit Krankengeld und einer Reha abwarten, wie sich der Gesundheitszustand entwickelt.

Antwort
von peterobm, 98

Ob er noch Bus fahren kann, können die Ärzte nach Abschluss aller Massnahmen besser sagen. Er braucht einen Positiven Bericht.

Antwort
von casala, 119

wenn er spaß an seiner arbeit hat und die ärzte grünes licht geben (und arbeitgeber/berufsgenossenschaft mitmacht), dann soll er ruhig weiter fahren.

im übrigen gibt es in jeder größeren stadt rentenberatungsstellen die euch über mögliche folgen einer frühverrentung oder andere möglichkeiten aufklären können. das ist sicherer als kann/soll antworten von uns.

gute genesung wünsche ich.


Kommentar von schnucky3 ,

danke dir, wir werden erst mal die 3 Monate abwarten und hoffen das alles gut geht und er wieder Arbeiten darf...

Antwort
von Goodnight, 113

Er kann sicher wieder weiter arbeiten. Ein leichter Herzinfarkt ist kein Grund um in Rente gehen zu müssen.

Kommentar von schnucky3 ,

ich hoffe du hast recht .-) danke Dir

Kommentar von Goodnight ,

Das ist sicher so ! 

Antwort
von Chefelektriker, 95

Erstmal die 3 Monate auskurieren,dann wird er getestet,ob er den"Stress" unbeschadet aushält.Ist zwar keine normale Krankheit,aber wenn er die Test's besteht,muß er noch die 2 Jahre arbeiten,sprich,Busfahren.

Erstmal gute Besserung!

Kommentar von schnucky3 ,

weist du wie oder was getestet wird ??

Kommentar von Chefelektriker ,

Genau nicht,aber das ist nebensächlich.Wichtig ist,das er sich erstmal erholt und sich nicht verrückt macht,wie und was getestet wird.Am besten garnichts darüber erwähnen und schön verwöhnen.Liebevolle Pflege braucht er jetzt und keine weiteren Sorgen.Ein kleiner Urlaub vom Alltag,nur nicht mit dem Bus fahren.

Kommentar von schnucky3 ,

ein kleinen Urlaub ?? .. der Artz im KH hat ihm eine Reha Empfolen .. aber er möchte nicht .. fühlt sich fit genug und denkt er erholt sich zu Hause besser ..seine Worte : du bist die beste Pflege und Heilung für mich .. war schön zu höhren... da wir uns ja dann 3 wochen nicht sehen könnten (ich hab kein FS) wäre es für uns beide wohl eher eine strafe stat Kur...

Kommentar von Chefelektriker ,

Fahr doch mit,so eine Kur hilft jedem.Sprich mit Deinem Hausarzt darüber,schätze Du bist auch ganz schön fertig,durch die Situation.

Mir geht es ähnlich,meine Frau ist zur Kur wegen ihrer Lunge,ich kann wegen des Geschäftes nicht weg,Großauftrag.Kaum ist das WE eingeläutet,sieht man von mir nur noch zwei nachglühende Streifen.Ich kann leider nur zum WE zu ihr,sie fehlt mir,deshalb kann ich auch so schlecht schlafen,bin die halbe Nacht wach.

Kommentar von schnucky3 ,

ich kann leider nicht mitfahren .. wir haben ein 14 jährigen Sohn (er würde sich vielleicht freuen STURMFREIE BUDE) aber die Schule und wir als Eltern freuen uns dann bestimmt nicht .-((

Denke mal mein Mann geht nicht zur Reha aber ich werde den Arzt mal fragen ob es eine Ambulante Reha für ihm geben könnte .. (in der nähe und er wäre jeden Abend zu Hause)

Ist Deine Frau den weit weg ?? Dachte die Krankenkassen suchen das nächstmögliche Reha Haus vom Wohnort aus ...

Kommentar von Chefelektriker ,

Seeluft wäre ideal wurde gesagt,knapp 250km.Fahre knapp 2Stunden,mit dem 560er Mercer garkein Problem,die linke Spur ist meine.:D

Euer 14jähriger Sprößling wäre sichtlich erfreut,gebe ich zu.:D

Jeden Tag zur Reha und zurück...nee,das ist zuviel Stress für ihn,dann besser zu Hause,das hast Du ihn besser unter Deiner Fuchtel.:)Es gibt sicher auch Möglichkeiten eine Reha auch zu Hause durchzuführen.Das müßt Ihr mit dem Arzt,bzw.mit der Krankenkasse besprechen.

Kommentar von schnucky3 ,

oh oh .. hast ja auch ein weiten weg zu deine Frau wie lange bleibt sie noch dort ?

Und FAHRE nicht zu schnelll sonst liegst du im KH und sie ist mit der Reha fertig .-((  ...

Kommentar von Chefelektriker ,

Leider noch 3 Wochen...seufz.

Keine Sorge,ich fahre,seit 40J unfallfrei,etwas zügiger auf der Autobahn,sofern es nicht begrenzt ist und das,was man darf auf Bundes-und Landstraßen.

Kommentar von Chefelektriker ,

Leider noch 3 Wochen...seufz.

Keine Sorge,ich fahre,seit 40J unfallfrei,etwas zügiger auf der Autobahn,sofern es nicht begrenzt ist und das,was man darf auf Bundes-und Landstraßen.

Antwort
von sogger30, 110

Wenn er nach den 3 Monaten wieder fit ist, wieso sollte er dann nicht Arbeiten gehen können? Ist wie bei ner Normalen Krankheit & einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, nach 6 Wochen zahlt die kasse krankengeld, danach geht alles normal weiter.

Grüße

Kommentar von schnucky3 ,

na ja wenn man Herzinfakt hört bekommt man Panik .. ich zumindest

aber danke für deine Antwort

Antwort
von latricolore, 92

Als erstes sollte er sich mal in diesen drei Monaten einen Termin bei der Rentenversicherung geben lassen, um eine aktuelle Rentenauskunft zu erhalten.

Darin werden alle Rentenarten aufgelistet zusammen mit den Infos, ob er sie - und wie, also mit welchen Abschlägen - bereits beantragen kann bzw. wie viele Monate ihm noch fehlen. Außerdem steht dort, wie viel Rente er bekommen würde, wenn er weiterhin so viel wie jetzt verdient.

Damit könnt ihr besser überlegen.

Kommentar von schnucky3 ,

super danke gute Idee...

Kommentar von latricolore ,

Gern - und alles Gute!

Ach, dies noch - falls doch Rente, dann führt wenigstens ein Erstgespräch mit einem unabhängigen Rentenberater!

Kommentar von schnucky3 ,

unabhängigen Rentenberater! Wo findet man den oder unter was ?

Kommentar von latricolore ,

Gib mal Rentenberater und deine Stadt ein, da kommt was.

Kommentar von schnucky3 ,

Danke .-))

Kommentar von latricolore ,

Gern!
Aber die kosten natürlich, also vorab fragen, was eine erste Beratung kostet. :-)

Kommentar von schnucky3 ,

ach die wollen auch noch geld ... weist ca den durchschnitt ??

Kommentar von latricolore ,

Nein, sorry.
Aber sicher, das sind doch Selbständige, Freiberufler. Aber sie vertreten halt deine Interessen, nicht die des Rententrägers.

Morgen evtl. mehr, jetzt bin ich off.

Kommentar von turnmami ,

DIe Beratung der DRV ist auch sehr gut und zu empfehlen. Hier wird v.a. im Sinne der Versicherten beraten. Und ein Rentenberater kostet nicht wenig! 

Für eine "einfache" Auskunft über eine mögliche Antragstellung oder die Erfüllung der Voraussetzungen einer Altersrente ist wohl nicht unbedingt ein Rentenberater erforderlich. Es sei denn, man möchte gerne sein Geld los werden....

Kommentar von latricolore ,

Sicher, für eine einfache Auskunft braucht man den RB nicht.
Wenn es aber um eine evtl. EU-Rente geht, da hängt dann auch schon mal ein Widerspruch dran, vielleicht folgt auch noch eine Klage...
Drauf hinzuweisen, dass es diese Möglichkeit gibt, ist mMn wichtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community