Frage von SirSlayer10, 93

Bringt Freesync viel?

Ich werde mir eine GTX 1060 und nen BenQ Monitor kaufen,nur die Frage ist,soll ich mir doch eine RX480 mit nem Freesync Monitor kaufen?Was hat Freesnyc so für Vorteile?(nur für G Sync Bildschirme möchte ich nicht ~400€ ausgeben)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TechnikSpezi, Community-Experte für Computer, Schule, PC und Hardware, 68

Ich hole mal wie so oft etwas weiter aus, weil du hier auch schon etwas verwechselst und damit du verstehst, was da eigentlich alles passiert und drin steckt:


NVIDIA G-Sync
oder AMD Freesync sind Technologien der jeweiligen genannten Hersteller, die kurz gesagt die Synchronisation zwischen der GPU, also der Grafikkarte und deinem Monitor ermöglichen.

Das heißt:

Grafikkarten von NVIDIA unterstützen nur die G-Sync Technologie, Grafikkarten von AMD nur die Freesync Technologie.

Im Kern sind die beiden Technologien das selbe und funktioniren auch fast identisch gut. Beides wird nur unter anderem Namen von anderen Unternehmen verkauft.

Wie schon gesagt ist G-Sync aber eig. genauso gut wie Freesync, das sollte egal sein. Viel wichtiger ist die Hardware, also die Wahl Grafikkarte und des Bildschirms.

Ein Tipp:

Du solltest sehr gut überlegen, ob das bei diesen Grafikkarten überhaupt Sinn macht. Denn die Technologie(n) machen nur bei höheren Frequenzbereichen Sinn (siehe unten). Ob diese Grafikkarten dafür schon genug Leistung bringen und Sinn machen, bezweifle ich teilweise.


____________________________________________________

Nun zur Erklärung, was da innen drin überhaupt alles passiert:

Ein Bildschirm hat immer eine feste Bildwiederholungsfrequenz, standardmäßig sind das 60Hz. Das heißt, der Bildschirm aktualisiert das Bild 60 mal pro Sekunde.

Eine Grafikkarte spuckt allerdings einfach immer das aus, was sie gerade hinbekommt. Das heißt sie kann durchschnittlich mit 60 FPS laufen, wenn dann aber mal was explodiert dann sinken die FPS schnell mal auf 45 ab.

FPS sind im Grunde das selbe wie Hz. Das heißt ebenso, 60FPS sind 60 Bilder pro Sekunde.

Die Grafikkarte gibt also immer unterschiedlich viele und somit unterschiedlich schnell ein neues Bild heraus. Da der Monitor aber immer gleich aktualisiert, kann es dann z.B. zum Screen Tearing kommen.

Was das ist siehst du auf dem 1. Bild sehr gut, teile des Bildes wurden bereits aktualisiert, andere noch nicht. Der Effekt ist klar an 2 Stellen zu sehen, da z.B. der Baumstamm auf einmal total verschoben ist. Das sieht natürlich nicht schön aus.
 
Nun kommen die Technologien von NVIDIA oder AMD wortwörtlich ins Spiel.

Das Stichwort ist hier die Synchronisation. Die Technologien ermöglichen, sofern sowohl Grafikkarte als auch Bildschirm diese Technologie unterstützen, die Synchonisation der Bildwiederholfrequenz des Bildschirms zusammen mit der Bildfrequenz des Grafikchips, also der Grafikkarte.

Das heißt, der Monitor passt sich der Grafikkarte an. Ist die G-Sync oder Freesync also aktiviert, aktualisiert der Bildschirm immer genauso oft in der Sekunde, wie die Grafikkarte ein Bild ausspuckt. Das heißt wie Anfangs gesagt: Die Bildwiederholfrequenz des Bildschirms ist nun immer gleich mit der Bildfrequenz der Grafikkarte.

Somit werden Dinge wie das Screen Tearing verhindert und außerdem wirkt das Bild damit oft flüssiger und "schöner", man sagt dazu immer "smoover" ;)

____________________________________________________

Im 2. Bild siehst du das ganze einmal gut mit Bildern erklärt, habe ich noch in einem Referat von mir gefunden ;)

In den dort enthaltenen Bildern siehst du oben einmal das ganze ohne

Synchronisation also ohne G-Sync oder Freesync und unten das ganze mit
aktiviertem G-Sync oder Freesync.


Diese Technologien erfordern aber wie gesagt eine Grafikkarte sowie einen Bildschirm, der die Technologie unterstützt. Das ganze lohnt sich auch nicht, wenn der Bildschirm eine Bildwiederholfrequenz von 60  FPS hat. Die Technologie ist sinnvoll für Bildschirme mit z.B. 144Hz, was nun mal schon mehr als das doppelte ist ;) Solche Bildschirme kosten gut und gerne schon mal um die 700€-800€. Die besten Beispiele dafür gibt es bei Asus, z.B. der Asus ROG PG278Q mit NVIDIA G-Sync für ca. 700€:

____________________________________________________

Ich hoffe das war gut zu verstehen! :)


Wenn ich dir helfen konnte freue ich mich über entsprechendes Feedback! :)

Falls du noch Fragen hast beantworte ich diese natürlich genre! ;)
____________________________________________________

Mit freundlichen Grüßen


TechnikSpezi

Kommentar von Sasch93 ,

du hast noch vergessen zu sagen das es Monitore mit FreeSync wesentlich günstiger gibt

https://geizhals.de/?cat=monlcd19wide&xf=5848_AMD+FreeSync+(Adaptive+Sync)~6...

Antwort
von dachsilittle, 54

Hi,

Ich besitze eine Gtx 1070 und benutze einen G-Sync Monitor, der Vorteil liegt eigentlich nur darin das die Farben besser und stärker dargestellt werden und bei Spielen die das ganze unterstützen manche Details besser dargestellt werden. Nachteil: deutlich höhere anforderung an die Grafikkarte

Kommentar von TechnikSpezi ,

Bist du dir ganz sicher, dass deine Aussagen stimmen? Ich bin mir zu 99,9% sicher, dass sie nicht stimmen!

NVIDIA G-Sync und AMD Freesync sind nämlich zwei Technologien, die die Bildwiederholfrequenz des Bildschirms mit der Bildfrequenz des Grafikchips, also der Grafikkarte, synchronisieren.

Synchronisieren heißt, es wird immer auf einem Stand, also gleich gehalten.

Es ändert sich einfach gesagt also einfach nur die Rate, mit der der Bildschirm das Bild aktualisiert. Das hat nichts mit Farben, Kontrast oder Details zu tun!

Das mag an einem besseren Bildschirm oder einer besseren Grafikkarte liegen. Dafür ist aber sicher nicht G-Sync verantwortlich!

Kommentar von dachsilittle ,

Tut mir leid falls ich mich damit vertahn habe aber das war das mit dem man mich zu einem Gsync Monitor gelockt hat

Kommentar von ZeroGames ,

omg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community