Brillenkorrektur - kann Sehstärke von Tag zu Tag so sehr schwanken?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke, das hängt mit dem Blutdruck zusammen. Auch Krankheiten wie: Diabetes, grauer und grüner Star, Makuladegeneration usw. können schnelle Wertänderungen zur Folge haben. Ich will Dir keine Angst machen, aber leider haben alte und junge Menschen alle Krankheiten. "Altersbedingt" gibt es heute ja eigentlich nicht mehr.
Geh mal richtig zum Augenarzt und lass Dich Medizin gerecht untersuchen! Ich halte das für unbedingt erforderlich.
Alles Gute, 🐺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarthSilver
13.08.2016, 14:45

Es kann sich auch um eine Benetzungsstörung halten!

0

Duch vergleichen der verschiedenen seh Stärken kann man nie 100% sagen was perfekt passt.  Außerdem ist das garnicht so viel Unterschied.  Deine alte Brille hätte wahrscheinlich gereicht, dein Auge hätte sich angepasst.  Ich habe 2 Wochen gebracht bis ich mich an die neue starke gewöhnt habe (+0,75/+0,5) mehr auf jedem Auge.  (habe jetzt irgendwas mit +4) 

Meine Schwester kann sich an jede Stärke sehr schnell anpassen. Ihr könnte man eine Brille mit +4 geben und sie sieht scharf aber auch mit +0,5 sieht sehr scharf, weil sich ihr Auge anpassen kann.  

Andere brauchen etwas länger zum anpassen.  Ich fande es auch sehr schwer zu sagen welche Stärke besser war beim test weil es teilweise zu schnell gewechselt wurde. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Bestimmung der Glasstärke siehst Du ja durch dieses Gerät und mußt Zahlen lesen. Nach Deinen Angaben ändert der Optiker etwas an den Gläsern, bis Du sagst es ist gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von boneclinks
13.08.2016, 14:21

Is mir klar? Hab das ja in den letzten 14 Tagen 2 Mal machen müssen.

0