Frage von SaskiaTrippe,

Brauche meine Fotos in 300 dpi???

Hallo, für den Druck meiner Fotos brauche in sie in 300 dpi. Ich kenne aber nur die Pixelzahlen. Die meisten Fotos haben in etwa die Auflösung von 3500 x 2500 pixel. Sie haben aber dennoch völlig unterschiedliche Größen (von 500 KB bis 2,5 MG). Kann mir jemand sagen woran das liegt, bzw. wie ich meine Fotos in 300 dpi umforme. Bitte um Hilfe!

Antwort von jodelbruder,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ein Foto hat von Haus aus erst einmal keine DPI weil die Mediengröße nicht bekannt ist. Wie schon geschrieben heißt DPI Dots per Inch (1 Inch=2.54 cm). Somit legst Du beim Ausdrucken durch die Papiergröße fest, mit wieviel DPI dein Bild gedruckt wird und sollte für ein optimales Ergebnis in etwa mit der Auflösung des Druckers übereinstimmen.

Bei Bildern die man einscannt, legt man die DPI vorher fest: Man hat die Abmessungen und will eine bestimmte Auflösung (DPI) -> daraus ergibt sich eine bestimmte Pixelzahl.

Wenn Du also ein Bild mit 3500x2500 Pixeln auf 10x15 druckst, hat das Bild eine Auflösung von ca. 600DPI (592 x 635DPI) bei größerm Papier entsprechend weniger.

Wichtig hierbei ist jedoch auch die Qualität des Bildes. Die Pixelzahl in einem Bildprogramm hochzurechnen nützt nichts, da hier keine neuen Informationen(Bilddetails) hinzukommen - es wirkt unscharf. Die Qualität lässt sich über die Komprimierung regeln. Ein Bild, dass mit hoher Komprimierung (kleine Dateigröße) aufgenommen wurde verliert Detailschärfe.

Antwort von darkesttester,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

DPI ist eine weitere Größe der Auflösung von Bildern. Es bedeutet Dot per Inch und gibt an wieviele Bildpunkte auf einen Inch liegen um so höher also die DPI Zahl um so detailierter erscheinen Bilder für den Betrachter und wie duschon sagst ist es beim Ausdruck besonders von großflächigen Bildern besonders wichtig eine möglichst hohe DPI zahl zu haben da die Druckqualität damit masgeblich erhöht wird

Antwort von reinhardpan,

Das geht am einfachsten in Photoshop - Menü Bild - Bildgröße. Da findest Du die aktuelle dpi des Fotos und kannst es umrechnen. Achtung, bei 72 dpi ist das Foto größer als bei 300 dpi! Ist ja klar, wenn 72 Bildpunkte auf einen inch kommen, dass das Bild "aufgeblasen" wird. Bei 300 bildpunkten auf einen inch ist die gesamte Bildinformation auf einem kleineren Raum, also auf einem kleineren Bild. Das Thema ist komplex, Du findest aber im Internet jede Menge zu diesem Thema, auch durchaus verständliches!

Antwort von kertho01662,

dpi ist die Farbtiefe. Die kannst Du mit einem Grafikprogramm, vor dem Abspeichern, festlegen. Beim Einscannen von Fotos funktioniert das mit der Scannersoftware.

Kommentar von SaskiaTrippe,

Ich habe kein Grafik-Programm. Arbeite mit ulead photoimpact. Kann ich das dennoch irgendwie hinbekommen?

Kommentar von darkesttester,

lol was hat den dpi mit der Farbtiefe zu tun ???? Ach ja gar nix ;) .....

Kommentar von kertho01662,

Ja, Du hast Recht. Ich habe mich da sicher etwas falsch ausgedrückt. Mit "Farbtiefe" meinte ich die Detailtreue.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community