Frage von Wolli97, 28

Braids nach gesundheitsbedingtem Haarausfall?

Hallo alle zusammen, ich bin gerade am überlegen mir Braids/Rastazöpfe machen zu lassen. Die Situation ist wie folgt: -Ich hatte im Sommer leider extremen Haarausfall weil meine Haarwurzeln durch starken Eisenmangel geschwächt waren. Ich war beim Arzt und es wurde erfolgreich behandelt, meine Haare fallen nicht mehr aus und wachsen gut nach. Trotzdem habe ich nun fast nur noch 1/3 an Haaren und fühle mich sehr unwohl in meiner Haut. Meine Haare waren wie mein Markenzeichen und ich traue mich schon gar nicht mehr sie offen zu tragen.. Deshalb überlege ich mir als Übergang Braids machen zu lassen, das würde meinem Selbsbewusstsein sehr gut tun. Ich hatte schonmal Braids und meine Haare wurden dadurch eig nicht beschädigt. (Glaube ich oder könnte das meine Haarwurzel auch geschwächt haben? )Trotzdem habe ich Angst, dass meine Haarwurzeln das nicht packen und ich wieder Haarausfall hätte ( Das wäre der Horror für mich!) Kann mir jemand weiterhelfen? Denkt ihr meine Haare haben sich vollständig erholt und die Braids würden nicht schaden? Oder habt ihr andere Ideen was man in meiner Situation mit meinen Haaren machen kann? Vielen Dank schon mal!! Mir bedeutet das wirklich viel wenn sich jmd die Mühe macht hier zu antworten um zu helfen!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Juliie1996, 15

Meine schwester hatte von braids damals Haarausfall bekommen. Als sie rausgemacht wurden kamen ca 40% ihrer haare mit raus... Ich glaube das wäre keine gute idee braids zu machen, wenn du schon Haarausfall hattest und generell dazu neigst.

Es gibt aber viele Echthaar extensions, die könnten dir mehr fülle ins haar geben, und sie auch verlängern.
Aber, wenn du sie auch täglich benutzt könnte es deine haare schädigen. Wenn du es aber so 3-4 die woche trägst (und sie immer an andere stellen clipst) ist das in Ordnung.

Ich würde jetzt auch nicht eine haarverlängerung machen, das wűrde deinem haar auch nicht gut tun.

Ich würde an deiner stelle es einfach abwarten. Jetzt im winter trägt man sowieso mützen, und so kannst du es auch gut kaschieren.

Es gibt auch soo viele schöne hochsteckfrisuren, die du machen kannst.

Ehrlich, sei froh, dass du noch haare aufm kopf hast :) ich hatte alle meine haare mal verloren, und das ist viel schlimmer.

Sonst zur not : echthaar Perücke. Kostet aber sehr viel. Lieber das geld für eine gute pflege fürs haar investieren :) in einem halben jahr wird kaum noch was zu sehen sein.

Und lass dir von deinen haaren nicht das Selbstbewusstsein kaputt machen! Es sind wirklich NUR haare.
Und du bist bestimmt auch komplett haarlos schön, weil haare dich nicht schöner machen!

Viel Erfolg :)

Kommentar von Knarzah ,

Wenn man die braids 1-2 Monate trägt und man täglich 40 Haare etwa verliert, ist es völlig normal, dass beim öffnen zB 2400 Haare loswird. Die können ja nicht vorher richtig ausfallen, wenn sie eingeflechtet sind. :) Daher scheint es einfach so als würden sie ausfallen.

Anders ist es, wenn man die braids mit extensions verstärkt, da kann ich mir vorstellen, dass die Haarwurzeln strapaziert werden

Antwort
von FlyingCarpet, 15

Auf keinen Fall, die sind schwer und belasten das Haar noch mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten